Welche Themen sind am wichtigsten und was muss ich in Geschichte besonders beachten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die zeitliche Einordnung ist im Grunde genommen ein Laberpunkt, hier kannst Du alles mögliche anbringen, was zur Quelle passt. Nehmen wir beispielsweise einen Quelle zum Bau der Mauer (was auch immer). 

Man könnte zunächst auf die Teilung Deutschlands eingehen, dann auf die Bildung der beiden deutschen Staaten. Zudem auch auf den Kalten Krieg (als übergeodnete Thematik). Dann könnte man die Gründe für den Bau der Mauer (offizielle und eigentliche) untersuchen, den Standoff am Checkpoint Charlie beleuchten. Bezüglich der Gründe: Da könnte man unter anderem darauf eingehen, dass schon seit den 50er Jahren nicht nur immer mehr junge, gut ausgebildete Ostdeutsche Berlin als Fluchtmöglichkeit in den Westen nutzen, sondern auch zunehmend Polen oder Tschechoslowaken.

Das ist jetzt alles nur ein Beispiel.

Wegen dem Meinungsteil: Da geht es weniger darum, deine Meinung zu vermitteln, als die Ereignisse begründet zu bewerten, also verschiedene Argumente gegeneinander abzuwägen. Mein Geschichtslehrer hat mir einmal gesagt: "In der Geschichte ist die Antwort nur seltens "Ja" oder "Nein", sondern meist "Teils, Teils"."

Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen.

Danke:)

0

Und, wie ist es gelaufen?

Habe bestanden😁Das was du zum Historischen Kontext geschrieben hast, war genau was die Lehrer wollten😁Hätte nur eine 3 gebraucht, habe sogar eine 2+ bekommen😊

0

Was möchtest Du wissen?