Welche Temperatur bei Glätteisen?

5 Antworten

Es kommt auf zwei Sachen drauf an: Auf Deine Haare und auf das Glätteisen.

Durch die Hitze werden die Haare beim Glätten sehr strapaziert und auf Dauer können sie dadurch geschädigt werden, wenn man es zu oft macht. Deshalb ist es viel besser, wenn man das Glätteisen möglichst mit wenig Temperatur einstellt. Also je weniger heiß es ist, desto besser. Allerdings gibt es dann ein Problem: Wenn Du sehr krause und lockige Haare hast (so wie ich), dann brauchst Du auch eine gewisse Temperatur um die Haare überhaupt glatt zu bekommen. Wenn Du allerdings eher dünne und nicht ganz so lockige Haare hast, dann kommst Du wahrscheinlich auch mit einer weniger hohen Temperatur aus. Das musst Du einfach mal selbst ausprobieren.

Die zweite Sache ist, wie viel Hitze ein Glätteisen überhaupt produzieren kann. Billige Glätteisen haben oft gar nicht die Power um sehr heiß zu werden. Ich hatte mehrere billige Glätteisen, also glaub ich mir ich weiß wovon ich rede. Im Endeffekt hätte ich mir besser gleich ein teureres Glätteisen kaufen sollen anstatt mehrere billige, da wäre ich sogar noch günstiger weg gekommen. Aber hinterher ist man halt immer schlauer ;)

Ich hab jetzt dieses Glätteisen http://www.amazon.de/gp/product/B002AKKCSI/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B002AKKCSI&linkCode=as2&tag=creatinberich-21 Es ist von Braun das Satin Hair 7. Und ich bin wirlklich total zufrieden damit. Es ist auch nicht so sehr schädlich für die Haare, da es Keramikplatten hat auch mit Ionen Technik arbeitet. Es ist sein Geld wirklich wert. Ich habe es jetzt seit ca. 1 Jahr und es glättet meine Haare perfekt und meine Haare sind absolut gar nicht kaputt. Ich hab letztens noch meinen Friseur gefragt und er meinte meine Haare sind ganz gesund und schön glänzend.

Es ist doch ein großer Unterschied zwischen 130° und zwischen 200° oder?Wenn der Glätteisen gut ist d.h Keramikbeschichtungen hat und deine Haare nicht so beschädigt kann man Haare auch schon mit 150°-160° glätten...na ja so mach ich das auf jeden Fall und meine Haare sind nicht kaputt ;D

Die besten Glätteisen sind von GHD und dabei ist die Haarbeschaffenheit völlig egal. Die Beschichtung des Glätteisens ist es, worauf es ankommt und dass die Seiten der Platten abgerundet sind. Ich arbeite täglich mit dem Glätteisen und ich muss sagen, dass sich die Investition lohnt, wenn man es oft benutzen will. Es ist heiß genug, um sich Blasen an den Fingern zu holen, deshalb muss man schnell durch die Strähne gleiten. Dafür muss man aber auch nur einmal durch und ist mit 6-8 Abteilungen pro Kopf fertig. Das spart Zeit und Nerven und darauf kommt es doch an. Ich habe damit auch noch nie Haar versengt, also verkokelt. Sie glänzen sofort und fühlen sich tatsächlich weniger strapaziert an, wie bei einem lauwarmen Glätteisen. Hoffe, die Antwort hilft.

Was möchtest Du wissen?