Welche technischen Aspekte sind bei einem Foto für Fotolia zu beachten? (Photoshopbearbeitung, etc.)

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich glaube, dass das schon ein wenig professioneller laufen sollte, kann ja sein, dass deine Kamera keine schlechten Bilder macht, aber für qualitativ hochwertige Bilder ist es immer noch am besten, wenn man eine DSLR mit guten Objektiv verwendet. Kann sein, dass du am Computerbildschirm zwischen den Bildern deiner Kodak und den Bildern der DSLR keine so großen Unterschiede gesehen hast, aber ich glaube, wenn man die Fotos auf DinA3 Poster drucken würde, würde man schon differenzieren können.

Wie groß die Bilddatei ist, ist glaub ich relativ egal.

Du kannst das Foto ja bearbeiten, bis es dir gefällt .. vielleicht findest du dein Bild besser, wenn man den Kontrast erhöht oder bestimmte Effekte dazu macht! :-)

Die Auflösung sollte denke ich schon hoch sein, da bestimmte Nutzer diese Bilder vielleicht dann auf Plakate drucken wollen ..

Aber für genaue Zahlen musst du wahrscheinlich bei den Agenturen nachfragen :-) Hoffe ich konnte dir trotzdem etwas weiterhelfen :-)

eelisa1980 21.08.2012, 21:34

danke. habe nochmal nachgesehen. die bilder haben alle eine auflösung von 480 dpi. denkst du, das ist ausreichend?

0
blurredimage 21.08.2012, 22:11
@eelisa1980

glaub schon :-) ich würde es einfach mal versuchen, du wirst sehen, ob man deine Fotos dann nimmt :))

0
janbengun 22.08.2012, 10:53
@blurredimage

Viele Bildagenturen erwarten eine Auflösung von 18 MP. Einfach mal fragen. Auflösung immer mindestens 300 dpi (Druckauflösung). Ob die Schärfe Deiner Digitalkamera in 100%-Ansicht ausreichend ist, kann man hier aus dem Stehgreif auch nicht beantworten. Dazu kommt noch die Begutachtung von Farbsäumen, etc. Einige Bildagenturen erwarten einen größeren Farbraum (z.B. ADOBE RGB), als Deine Kamera ausgeben kann.

0
eelisa1980 22.08.2012, 13:33
@janbengun

danke für die infos. 4MP werden mindestens verlangt bei fotolia.

0

Ich bin bei Fotolia und hatte ganz am Anfang nur eine normale digitale Kompaktkamera. Dennoch wurden einige Bilder von mir genommen. Und ein Motiv davon wurde auch öfters verkauft, die anderen aber nicht. Ich finde was SLR sehr von Kompaktkameras unterscheidet sind die Wechselobjektive. Du kannst zB ohne ein Makroobjektiv viel schwieriger schöne Makrobilder machen. Bzw auch bei Portraits mit unscharfem Hintergrund ist es mit einer Kompaktkamera schwer.

Es kommt aber ganz darauf an was für Bilder du machen magst. Wenn die Motive sehr außergewöhnlich und gefragt sind, werden sie sich auch verkaufen.

3.) Umso weniger ich mache, desto eher kommt ein Bild bei mir durch. Wenn ein Foto viel zu hell oder dunkel ist, würde ich es ganz lassen.

eelisa1980,

Deine Frage kann ganz leicht beantwortet werden, 7 Megapixel sind nichts im Vergleich zu Profis. Fünf mal so viel und saubere Bildqualität satt bis zum Rand und in die Ecken. Also 2.000,00 Euro bis 20.000,00 € erst mal ausgeben.

Gruß Blackwhito

eelisa1980 22.08.2012, 13:25

hm, ja danke für den hinweis. kann sein, dass es eine illusion ist. fotolia verlangt mindestens 4MP. siehe: http://de.fotolia.com/Info/Faq/Contributors sprich, da wär ich mit meiner cam noch mit dabei ;-) aber wie gesagt, bin kein profi und kann sein, dass das bild eben nach verschiedenen kriterien begutachtet wird, so wie du´s eh auch angesprochen hast, wobei eine herkömmliche cam einfach von den technischen anforderungen her nicht mithalten kann.. es ist nur so, dass wenn ich mir ansehe, welche bilder dass teilweise da zu meinem themengebiet online sind, ich mir dann denke, gut, also solche bilder hab ich auch..

0
emusik 22.08.2012, 21:09
@eelisa1980

Hi,

solche bilder hast du also auch? Hast du mal geschaut von wann die Bilder denn sind? Wenn sie auch aktuell sind - OK, dann nur zu, aber am Anfang haben die Stockagenturen fast alles genommen und die Qualität ließ echt zu wünschen übrig. Die Fotos sind jedoch immer noch online und so denkt ein Neuling - na das kann ich auch. Das Problem ist, dass heute nur noch Top-Qualität genommen wird, oder eben Fotos, die in deren Sammlung fehlen.

Wenn auch nur ein Staubkorn im Foto nicht weggestempelt wurde, fällt es sofort durch. Dann kommt es auch noch auf die Tagesform des Redakteurs an, und vor allem wer dein Foto begutachtet. Der eine würde es freischalten, der andere nicht.

Zu deiner Frage: Je höher die Auflösung, um so mehr bekommst du dann auch beim Verkauf. Die 7 MP reichen aus, aber sind aktuell schon wieder recht wenig und es könnte ein K.O.-Kriterium für die Freischaltung sein, auch wenn mind. 4 MP angegeben sind.

0
eelisa1980 22.08.2012, 21:54
@emusik

hi,

vielen dank für deine infos. ich konnte nirgendwo finden, wann die bilder auf fotolia gestellt wurden. wo kann man denn das einsehen?

0

Ich habe auch ein paar Fotos auf fotolia.de

  1. 7MP könnten zu wenig sein. Eine digitale Spiegelreflexkamera ist empfehlenswert.
  2. Das Foto sollte in der Originalauflösung erhalten bleiben und so wenig wie möglich bearbeitet werden. Fotografiert werden sollte immer im RAW-Format. Dieses Format lässt sich verlustfrei beliebig oft bearbeiten, bevor es als jpg, png oder tiff abgespeichert wird. Fotos werden bis zu einer max. Größe von 30MB von Fotolia akzeptiert.
  3. Siehe 2.
  4. Siehe 2.

Zusatzinfo: Schaue dir mal dieses Buch an: www.amazon.de/dp/3826675355

Was möchtest Du wissen?