Welche Symptome treten eigentlich bei einem Kind auf, wenn es Scharlach hat?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Eine Reihe von typischen Anzeichen deutet auf eine Scharlacherkrankung hin. Sie können, müssen aber nicht in der beschriebenen Form auftreten:

  • Die Krankheit beginnt plötzlich mit Kopfschmerzen, Halsschmerzen, Schluckbeschwerden und schnell steigendem Fieber.

  • Manche Patienten haben Bauchschmerzen und erbrechen.

  • Der Rachen ist rot, die Mandeln sind entzündet und man kann darauf kleine gelb-weiße Punkte erkennen (Enanthem).

  • Die Lymphknoten am Hals schwellen stark an.

  • Die Zunge ist weiß belegt; ab dem dritten oder vierten Krankheitstag rötet sie sich himbeerfarben (Himbeerzunge) und die Zungenbläschen (Papillen) schwellen an.

  • Zwei bis drei Tage nach den ersten Krankheitszeichen wird ein Hautausschlag sichtbar; er beginnt mit kleinen Rötungen in den Beugefalten der Achsel und in der Leistenregion. Mit der Zeit breitet sich der Ausschlag über den gesamten Körper aus. Der Bereich um den Mund wirkt auffallend blass, da die Wangen stark gerötet sind.

  • Manche Patienten zeigen keinen oder nur einen schwachen Ausschlag, fühlen sich aber trotzdem krank.

  • Nach drei bis fünf Tagen verschwindet der Ausschlag. Ein bis drei Wochen später schält sich die Haut, vor allem an Händen und Füßen. Die kleieförmige Schuppung kann bis zu acht Wochen andauern.

Wird ein Scharlach-Patient nicht ausreichend mit Antibiotika behandelt, können sich zwei bis drei Wochen später schwere Krankheiten von Herz, Nieren oder Gelenken (Rheumatisches Fieber) entwickeln, die zu lebenslangen Dauerschäden führen können.

http://www.netdoktor.de/krankheiten/scharlach-symptome.htm

Bei meinem Sohn erkenne ich Scharlach daran, dass er völlig schlapp auf dem Sofa rumhängt und sich noch nicht mal bewegt, um den Fernseher mit der Fernbedienung einzuschalten. (Und das soll was heißen)

Unser 4 Jähriger Sohn hat Scharlach! Die ersten Symptome bei Ihm waren: Hohes Fieber(39,8),leichten Husten sowie Erbrechen und Hautausschlag am ganzen Körper in Form von kleinen roten stecknadelkopf grossen Pünktchen desweiteren weiss belegte Zunge die sich Himbeerot färbt. es kann auch eine Mittelohrentzündung als Begleiterkrankung auftreten,diese wird mit Antibiotika behandelt! Die Behandlung sollte mindestens 10 Tage lang erfolgen.

Wir hatten jetzt schon 2x Scharlach: bei uns gab es in vielen Fällen (auch im Kindergarten bei anderen Kindern) KEINE !!!!!!!!!! Ausschläge, aber FIEBER !!! ganz plötzlich und hoch, sonst nichts, also bei Verdacht aufrgund anderer Fälle im KIGA immer zum Arzt und sagn dass eventl. Scharlach ansteht, das ist hochansteckend und man kommt meist gleich in ein Zimmer, dann kann der Arzt an einer Rötung im Hals wohl auch schon verdacht bestätigen, und ein Abstrich bringt sicherheit, dass ist ganz wichtig, weil der Scharlach bei fortgeschrittener krankheit Schäden an Organen verursachen kann und so die Antibiotika um so eher genommen um so besser vorbeugen. !!!!! Wie gesagt auch ohne Ausschlag aufpassen.

Ich hatte mit meiner Tochter zusammen Scharlach! Ja, auch Erwachsene können es bekommen! Erst klagte sie über Kopfschmerzen, hatte Fieber, Zunge weiß belegt! Ich holte den Arzt, er stellte Scharlach fest! Fragte mich, wie`s geht, zeigen sie mal ihre Zunge! Weiß belegt :-/ Eine Stunde später hatte auch ich dann hohes Fieber! Ganz wichtig, wir kamen unter Quarantäne, und zwar so lange bis wir das Antibiotikum aufgebraucht hatten! Auf den Tag genau, 1 Jahr später hatte meine Tochter wieder Scharlach! Ich wurde verschont...puuuh

meine Tochter hat nun auch Scharlach (7 Jahre). Sie klagt aber auch über Genick schmerzen??? Der Arzt meinte, das es eventuell von den Lymphfknoten kommen kann!? Sie kann seit zwei tagen ihren Kopf nicht mehr zur Seite bewegen, ohne das sie über Schmerzen klagt. Hat da jemand erfahrung mit?

http://www.baby-zeit.de/themen/gesundheit/scharlach.php

Scharlach ist eine Bakterieninfektion. Scharlach Symptome sind: Man hat Fieber, Kopf- und Halsschmerzen, muss ständig brechen, bekommt Rötungen an den Innenseiten der Oberschenkel und hat Schluckbeschwerden wegen Mandelentzündung oder Halsentzündung. Die Zunge ist erst weiß belegt und wird dann zu einem himbeerroten Belag auf der Zunge.

Die Armbeugen und Leisten weisen rötliche Ausschläge auf, die sich über ganzen Körper ausbreiten. Die Verläufe können lebensbedrohlich sein und es können auch Komplikationen wie Mittelohr-, Nieren- und Herzmuskelentzündung, sowie rheumatisches Fieber auftreten.

Ansteckungsgefahr besteht mit den ersten Symptomen bis 2 Tage nach Beginn der Behandlung mit Penicilin. Über die Immunität danach ist nichts bekannt und auch eine Vorbeugung ist nicht vorhanden. Behandelt wird Scharlach mit Antibiotika über 10 Tage häufig mit Penicillin.

Das Kind ins Internet stellen und von einem der hier anwesenden Mediziner untersuchen lassen.. Ne, im Ernst: ab zum Arzt

Fieber, Halsschmerzen manchmal auch Kopfschmerzen und Ohrenschmerzen. Am Körper sind blassrosa Flecken. Mein Sohn hatte 6 mal Scharlach.

Was möchtest Du wissen?