Welche Symptome treten bei Gastritis auf?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, klingt nach einer akuten Gastritits.

Wenn du nicht gleich auf Medikamente zurückgreifen möchtest, kannst du auch auf eine kleine Ernährungsumstellung (mindestens bis völligem Abklingen der Symptome) zurückgreifen:

  • Säurebildende Nahrungsmittel meiden wie Zuckerhaltiges, Meerettich, Senf, Pfeffer, Alkohol, Kaffee, roter oder stark gezogener Tee
  • akute Beschwerde: nur Zwieback mit Tee
  • geeignete Tees: entzündungshemmende, karmpflösende und beruhigende Kräutertess wie Kamille, Schafgarbe, Melisse
  • Nach der akuten Phase: auf basenreiche Ernährung achten
  • gequollene Leinsamen und Heilerde hilft beim Wiederaufbau des Magens (Leinsamen unterstützen Magenschleimhaut, Heilerde neutralisiert Magensäure und wirkt schleimhautschützend)
  • Stressvermeidung
  • bei wiederholt auftretenden Syptomen: dringenst Abklärung mit Arzt, evtl dauerhafte Ernährungs- und Lebensumstellung nötig
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das sind die Sympthome. Vor allem, dass einem übel ist, weil man denkt, man hat Hunger und wenn man dann gegessen hat, wird einem wieder übel.

Das lässt sich aber mit Medikamenten wie Maloxan gut behandeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?