Welche Symbolik stellen leere Bücher in der Renaissancekunst / Klassizistischen Kunst dar?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich weiß es nicht und denke nur schreibend nach: 

In mittelalterlichen Bildern gibt es - soweit ich weiß - das Motiv, dass eine aufgeschlagene Bibel bei Maria liegt, wie Gabriel zu ihr kommt: Maria hat gerade in einem Buch des Alten Testaments meditiert. 

Auf deinem Bild ist Jesus bereits geboren - und das Neue Testament noch nicht geschrieben, ja da meiste davon ist noch nicht passiert. Maria und Joseph können noch nicht wissen, was die Zukunft bringt, das Jesuskind hat vielleicht eine sanfte Ahnung. 

Auch unsere Zukunft ist noch nicht geschrieben, aber das Buch des Lebens schon aufgeschlagen.

(Eine andere Möglichkeit: Es ist das Buch des Lebens. Da das Erlösungswerk Christi noch nicht vollendet ist, ist noch kein Name darin verzeichnet.) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KunstKenner30
11.11.2015, 22:58

Danke für die Antwort!
Ich las Heute die Nazarener versuchten durch Verwendung von Alltagsgegenständen wie den Blumen oder dem Buch die spätmittelalterlich-niederländische Kunstsprache wiederzubeleben aber ich bin mir sicher es steckt mehr dahinter!
Schadow hat Jesus den Apfel ja auch nicht zum essen in die Hand gemalt sondern als Symbol der Sündenaufnahme ( Adamsapfel, Erbsünde, etc...) und als Symbol königlicher Macht
Ach ja, übrigens: Es ist schön abends ein wenig Philosophie zu lesen :)

1

Nur meine eigene Meinung: Das Buch wird erst nach Jesu Tod ge/beschrieben sein als Neues Testament...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?