Welche Sünden im Islam kann man nicht verzeihen?

Du solltest vielleicht deine Sichtweise bisschen ändern und nicht nur daran denken das du im Paradies sein wirst sondern das Du Allah dankbar bist das du von ihm geschaffen bist

Ich bin dafür jeden Tag sehr dankbar, aber ich will natürlich auch im Paradies mit Freunden und Familie sein. Und dazu will ich es auch verdienen und ein gläubiger moslem werden :)

Das kann ich ja als Muslim nachvollziehen es gibt ja 3 Stufen und die beste ist wenn du deine Gottesdienstlichen Handlung so ausführst wie wenn du Allah sehen könntest

Vielen Dank. Ich bin noch ziemlich jung und freue mich immer wieder wenn ich Tipps oder einen Rat bekomme

Gerne, finds gut das du den Islam ernst nimmst musst aber aufpassen weil hier viele sind die dir schlechte Einflüsterungen geben

Ja dies stimmt leider.

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Aleyküm selam,

Wenn man die Tat bereut, gibt es keine Sünde, die Allah nicht bereut.

Und wenn man die Tat nicht bereut, kann Allah alle Sünden außer Shirk (Allah etwas beigesellen, etwas über ihm stellen) dennoch vergeben, wenn er will.

Wenn jemand als Muslim gestorben ist, kann man sich, egal wieviele Sünden er hat, nie sicher sein, dass er in die Hölle kommt, weil Allah ihn verzeihen kann. Aber auch, wenn er in die Hölle kommt, wird er irgendwann ins Paradies eintreten, wenn er gläubiger Muslim ist.

Bei Selbstmord gibt es zwar auch eine Meinung, dass diese Person als ungläubiger Gestorben und somit in die Hölle kommt, aber die akzeptierte Meinung der Ahlu Sunnah vel Cemaat ist dahingehend, dass diese Person nicht zwangsläufig als Nicht-Muslim gestorben ist. Aus diesem Grund wird diese Person dennoch Gewaschen, das Totengebet verrichtet und islamisch begraben.

Am Tag des jüngsten Gerichts werden all unsere guten und schlechten Taten aufgewogen. Wenn unsere guten Taten den schlechten überwiegen (also denen, die uns nicht verziehen wurden), kommen wir ins Paradies, ansonsten müssen wir die schlechten Taten erstmal in der Hölle ausgleichen.

Sprich, man kann sich nur sicher sein, dass eine Person in der Hölle landet, wenn er kein Muslim ist.

Vielen Dank, Bruder :)

1
die Allah nicht bereut.

Schön, dass Allah auch mal etwas bereut. Das lässt ihn direkt etwas menschlicher erscheinen. ;-)

2
Sprich, man kann sich nur sicher sein, dass eine Person in der Hölle landet, wenn er kein Muslim ist.

..und dennoch erlaubt der Islam den muslimischen Männern, dass sie jüdische und christliche Frauen heiraten, und mit ihnen Kinder zeugen dürfen

Gleichzeitig muss der muslimische Mann ihnen ihre freie Religionsausübung gewährleisten.

Die armen Kinds wachsen also in dem Bewusstsein auf, dass ihre Mutter sicher für immer in der Hölle landet, und müssen später mit dieser Gewissheit im Paradies leben.

Wenn man die Tat bereut, gibt es keine Sünde, die Allah nicht bereut

Obwohl mir klar ist, dass du 'verzeiht' gemeint hast, wäre es schön, wenn Allah wenigstens diese Regelung bereuen würde...

2
@Jogi57L

Zunächst einmal ist Allah als all unserer Schöpfer und Besitzer von uns und aller Welten dazu berechtigt, zu tun, was er will, er muss rein gar nichts bereuen oder rechtfertigen.

Dennoch verspricht er uns im Koran gerecht zu sein und als ein gläubiger Muslim ist man davon überzeugt, noch soviel Leid man im Diesseits bekommt, im Jenseits kommt die Absolute Gerechtigkeit.

Vielmehr kamen die Gefährten des Propheten zu ihm, wenn sie kein oder nur wenig Leid erfuhren, um zu fragen, wieso Allah sie denn nicht prüfen würde oder ob sie was falsch gemacht hätten (also zb. den Islam verlassen). Die haben sehr genau verstanden, dass diese Welt nur dazu dient, sein Jenseits aufzubauen und dort auf Allah zu vertrauen.

Zur Ehe mit einer Christin oder Jüdin (allg. Ahlu Kitab) : ja sie ist erlaubt, aber ausdrücklich nicht empfohlen...

0

Wenn du nicht 5 mal am Tag Betest das wird von Allah nicht vergeben! Und Respektlosigkeit gegen über denn Eltern (aber glaube das wird vergeben wenn man sich aufrichtig bei den Eltern entschuldigt und denn Fehler nie wieder tut)

Ist Allah wirklich so ein schwächlicher Gott, mit so wenig Selbstbewusstsein, dass er nicht alle "Sünden" verzeihen kann?

Möge Allah dich auf den rechten weg weisen :) und bitte verurteile keine Religionen oder Allah (und ja, es gibt Allah)

0
@Anonym5246
Möge Allah dich auf den rechten weg weisen :) 

Vielen Dank - aber ich bin lieber links als rechts.

2
@Anonym5246

DOCH: Man muss Religionen verurteilen, die Menschen verurteilen, nur weil sie ihr nicht angehören!

2

Ein Gott verzeiht alles oder nichts.

Es ist gar nicht möglich, denn Götter gibt es nicht. Reine Phantasie.

Glaub was du willst, aber lass andere ihre geliebte Religion ausleben. Es war nur eine Frage der Zeit bis wieder jemand wie du den Islam schlecht reden will

0
@Anonym5246

den Islam, den reden nicht leute wie buhujo schlecht! der kann das gar nicht!

ich auch nicht!

Nur MuSSlime können das - und die können das nicht nur: Die tun das auch - Du selbst bist auf "bestem" (oder schlechtestem?) Wege dahin!

Ansonsten gilt: Buhujo lässt Dich sehr wohl deinen "geliebten" Glauben ausleben! ... er kritisiert ihn nur!

1

Hallo

Allah verzeiht alle Sünden, wenn man sie aufrichtig bereut. Die einzige Sünde, die Allah nicht verzeiht ist Schirk. Also der Glaub an einen anderen Gott, als Allah.

Diese Tat wird von Allah nie verzeiht und man landet in die Hölle.

Gruss

Woher ich das weiß:Hobby – Treuer Gefolge des Propheten Mohammed (s.a.w)

Danke für die Antwort :)

1

Was möchtest Du wissen?