Gefragt: "Welche Suchmaschine kann man für Windows XP verwenden?" Gemeint: "Welcher Browser kann man heutzutage noch unter Windows XP installieren?"

13 Antworten

Hallo!

Was meinst Du mit Suchmaschine?

Eine Internet-Suchmaschine, wie Google, oder Bing, oder die lokale Desktop-Suche für Dein Dateisystem?

Ein guter Ersatz für die normale (resourcenfressende) Desktop-Suche ist locate32, welches auch unter WinXP funktioniert und extrem schnell ist. Es beschränkt sich dabei auf die reine Datei-Suche und nicht auf den Datei-Inhalt.

https://locate32.cogit.net/

Für mich weist ein WinXP-Rechner auf einen sehr alten PC mit geringer Performance hin. Mein Pentium 4 (von 2005) hatte WinXPHome32 installiert.

Wozu nutzt Du noch WinXP?

Aus Kompatibelitäts-Gründen für alte Software, bzw. Spiele? Das könnte ich nachvollziehen. Und ohne Internet-Zugang innerhalb eines lokalen Netzwerks ist das auch problemlos möglich.

Wenn Du aber mit diesem Computer an sich auch mal ins Internet gehen möchtest, hätte ich da einen etwas weiter reichenden Vorschlag für Dich:

Installiere parallel zu WinXP ein kleines LinuxGenauer die Ubuntu-Variante Lubuntu 17.04. Damit hättest Du ein modernes Betriebssystem, mit dem Du sicher Online gehen kannst.

Dir stehen damit die modernsten Browser zur Verfügung: Firefox, Chrome, Vivaldi, Opera, Thunderbird, ...

Und für normale Desktop-Anwendungen und für Multimedia gibt es viele alte (Windows-)Bekannte: LibreOffice, VLC-Player, RawTherapie, Gimp, Kodi, u.v.m. ... Ein Virenscanner ist nicht notwendig und eine Firewall ist intigriert.

Der eingesetzte Desktop (LXDE) ähnelt stark dem von WinXP/Win7 in seiner grundlegenden Bedienung. 

Firefox ist vorinstalliert, ebenso wie Abi-Word und GnuCalc.

Lubuntu 16.04 lief vollkommen problemlos und sehr zügig auf meinem alten P4 (3.2GHz).

1GB Ram reicht eigentlich aus (System: ca. 190MB - <500MB). Und eine Festplatten-Partition von ca. 5-10GB ist ebenfalls hinreichend. Davon evtl. ca. 2-4GB für eine extra Auslagerungs-Partition. (8+2 wären gut, denke ich.)

Die Windows-Partitionen könnten dabei ausgeblendet, oder nur "lesend" gesetzt werden, so daß diese vor Schreibzugriffen seitens Linux sicher wären. Windows kann nicht (ohne weiteres) auf die Linux-Partitionen zugreifen.

Zum Datentransfer könnten USB-Sticks funktionieren, oder eine extra NTFS-Partition, die von beiden Betriebssystemen genutzt werden könnte.

Hier sind die Iso-Dateien (je ca. 900MB), die auf eine DVD gebrannt werden müssen. Es handelt sich dabei um ein Live-Linux (32bit oder 64bit), welches direkt von DVD gebootet werden kann. Es muß also nicht erst installiert werden, sondern man kann alles direkt antesten.

http://www.chip.de/downloads/Lubuntu-32-Bit_49014914.html

http://www.chip.de/downloads/Lubuntu-64-Bit_58099892.html

Eine Installation des Live-Linux auf einen USB-Stick geht auch:

https://www.google.de/search?dcr=0&q=lubuntu+auf+usb&oq=lubuntu+auf+usb&gs_l=psy-ab.3..0l2j0i22i30k1l8.112340.113762.0.128011.7.7.0.0.0.0.225.482.3j0j1.4.0....0...1.1.64.psy-ab..3.4.478....0.nrKyW7qzvuk

https://www.youtube.com/results?search_query=lubuntu+install+deutsch

Und so installiert man Programme, bzw. führt Updates durch:

https://www.youtube.com/results?search_query=lubuntu+software+update

https://wiki.ubuntuusers.de/Startseite/

In Deinem Router kannst Du dann Dein WinXP für den Internet-Zugriff blockieren. In Deinem lokalen Netzwerk kannst Du weiterhin alles machen. 

Damit bist Du hier einigermaßen sicher und könntest sogar (prinzipiell) auf einen AV-Scanner verzichten. Damit hättest Du sogar einen Geschwindigkeitsgewinn.

Einen kostenfreien Viren-Scanner könnte man unter Lubuntu installieren. Aber der müsste nicht permanent im Hintergrund arbeiten.

https://www.google.de/search?dcr=0&q=lubuntu+virenscanner&oq=lubuntu+viren&gs_l=psy-ab.1.1.0j0i22i30k1l3.3150604.3152305.0.3155361.6.6.0.0.0.0.159.489.3j2.5.0....0...1.1.64.psy-ab..1.5.485...0i22i10i30k1.0.zPONEKkhSZo

Ich weiß natürlich nicht, wie es um Deine IT-Kenntnisse steht, aber man kann sich auch als interessierter Laie recht gut da rein arbeiten.

Google, Youtube und Wikipedia hilft da ungemein.

Und wir hier bei GF natürlich auch.

Gruss,

Martin

Das Problem sind nicht nur Viren, sondern alle Sicherheitslücken, die nicht mehr geschlossen werden - da sind Viren das kleinste Problem.

Wenn dein System nicht gut genug für Windows 7, 8 oder 10 ist, steig doch auf Linux um :)

Wenn du aber weiterhin darauf bestehst, Win XP zu nutzen, kannst du auch genau so gut google nutzen wie mit jeder anderen Maschine auch

Danke für die ausführliche Antwort, aber wo finde ich eine Googleversion die mit WindowsXP kompatibel sind? Die von Chip klappt bei mir nicht.

0
@SophieWallace

Du gehst mit einem Beliebigen Browser (Internet Explorer, Chrome, Firefox usw) auf www.google.de

Ich rate davon aber ab und würde entweder das System auf Windows 7 oder neuer setzen oder gar auf Linux umsteigen - dort gibt es genug einsteigerfreundliche Distributionen

0
@xxxcyberxxx

Nein, das geht bei meinem Computer nicht, ich muss eine kompatible Suchmaschine per USB auf den Rechner ziehen und da finde ich keine. Selbst wenn es so funktionieren würde, wie du meintest wäre es doch einfach nervig, da holt man sich doch gleich eine fähige Suchmaschine.

0
@SophieWallace

Du redest in Rätseln: "Suchmaschine per USB auf den Rechner ziehen"? - Habe so den Verdacht, es geht gar nicht um Suchmaschinen sondern um Webbrowser.

1
@zalto

jo, davon gehe ich auch aus. ihr scheint etwas verständnis für die materie zu fehlen.

annokrat

1
@SophieWallace

Bzw. habe ich nur die Definitionen zu den falschen Begriffen zugeordnet, aber jetzt wisst ihr was ich meinte, was eigentlich auch klar gewesen wäre wenn man nachgedacht hätte, denn sonst würde mein Zusammenhang ja nicht mehr richtig passen. Dir scheint einfach das Wissen in Thema Verständnis zu fehlen, man könnte meine Antwort locker trotz vertauschten Begriffen beantworten und mich dann darauf hinweisen.

0
@SophieWallace

Wenn man sich nicht die Mühe macht, Fragen präzise zu formulieren, kann man auch keine passenden Antworten erwarten. Wir sind ja keine Hellseher.

Wer nach Suchmaschinen fragt, bekommt Antworten zum Thema Suchmaschinen und nicht zum Thema Webbrowser.

0
@zalto

Dann hat allerdings trotzdem niemand hier eine passende Antwort dazu geleistet.

0
@xxxcyberxxx

Nein, weil meine Frage von dem Inhalt her gleich geblieben wäre und dort auch immer noch stünde, dass dies keine Option ist.

0

Wenn man immer die Meldung mit dem Sicherheitshinweis bekommt, sollte man prüfen,ob das Datum im XP richtig ist. Wenn die Knopfzelle cr2032 leer ist, geht beim Abschalten das Datum verloren und springt auf einen alten Wert, mit dem die Sicherheitsprüfung versagt.

Also Datum einstellen und schon klappt's wieder.

Was möchtest Du wissen?