Welche Subkultur findet ihr interessant?

Das Ergebnis basiert auf 82 Abstimmungen

Otaku (Anime, Manga, Cosplay) 35%
Schwarze Szene & Goth 23%
Hippie 19%
Metal & Hard Rock 12%
Punk 6%
Pro Gamer & Laper 2%
Hipster 1%

31 Antworten

Hippie

Hippies

Ich hatte im Laufe meines Lebens viel Kontakt mit Menschen der Hippie-Generation der 1960er/1970er, sowie modernen "Neo-Hippies" und habe sie als sehr positive und tolerante Menschen erlebt. Wir stimmen auch in vielen Punkten überein.

Eine positive, optimistische Grundeinstellung gegenüber dem Leben, die Freiheit des künstlerischen Ausdrucks, unabhängig vom eigenen Talent, das Interesse an anderen Kulturkreisen und der Pazifismus decken sich mit meinen eigenen Idealen.

Lediglich in Fragen psychoaktiver Substanzen gehen unsere Meinungen absolut auseinander, denn während ich Drogen ablehnender gegenüberstehe, sind sie auch diesbezüglich eine sehr experimentierfreudige Personengruppe.

Ökos

Der Übergang zu den Kontakt mit "Ökos", also Menschen, die ein besonderes ökologisches Bewusstsein haben, ohne deswegen Hippies zu sein (obwohl es da Überschneidungen gibt) war dann entsprechend fließend.

Linke Hausbesetzer

Andere Subkulturen mit denen ich zumindest einige Zeit lang Kontakt hatte war die linke Hausbesetzerszene und Punks, wobei mir letztere politisch zu lethargisch waren und es mir an moralischen Maßstäben mangelte.

New Age, Gurus & Co

Ich habe mich mit verschiedenen religiösen Sondergruppen befasst und hatte so auch Kontakt zu Menschen im Bereich von Gurus, Sekten und New Age. Bei ihnen fehlte mir aber häufig die Bodenhaftung und der Realitätssinn.

Auch ging es meiner Meinung nach häufig um Egoismus, Konsum und Trends - wer hat den höheren Reiki-Grad? Wer hat Kontakt zu mehr "aufgestiegenen Meistern" ? Wer hat den neusten Eso-Trend-Kram? Das stieß mich dann doch eher ab.

Sonstiges

Ich kannte zwar Leute aus der "schwarzen Szene", allerdings konnte ich mich nicht ernsthaft für sie interessieren, dazu war mir die Sehnsucht nach morbiden Dingen und tiefsinnig-melancholischen Texten dann doch zu fremd.

Ähnliches gilt für Metal & Hard Rock - für mich ist das einfach Lärm und daher fehlt dann bereits die Grundlage für irgendwelchen weitergehenden Gemeinsamkeiten.

Hippie

Wenn ich mir Hippies vorstelle, dann denke ich immer an eine Gruppe junger Leute in einem tollen bunten VW-Bus, also in einem T1. Ich mag T1. Damit fahren sie bei blauen Himmel und Sonnenschein irgendwo herum, wo es schön ist. Ich mag Sonnnenschein. Meistens in Kalifornien, oder auch schon einmal quer durch das Land nach Woodstock.

Die jungen Leute sind überwiegend nett anzusehen, jedenfalls alle rank und schlank. Die Mädels sehen alle aus wie Michelle Phillips. Ich mag Michelle Phillips. Okay, vielleicht sehen auch nicht alle Mädels aus wie Michelle Phillips; manche sehen auch aus wie Grace Slick oder Melanie Safka. Aber das macht nichts, weil ich mag Grace Slick und Melanie Safka.

Öh, ja, übrigens freie Liebe und so!

Hippies hatten von allen Subkulturen auch die beste Musik

Otaku (Anime, Manga, Cosplay)

Ich wollte noch kurz erwähnen, dass diese "Otaku-Kultur" sich nicht unbedingt auf Animes, Mangas und Cosplay beschränkt.

Neben einigen Animes anschauen und Mangas lesen, verbringe ich eig. noch relativ viel Zeit am Computer mit zocken oder vglb. Was mich ansonsten noch interessieren würde, wäre "Hippie" und ggf. "Ökos".

Ich denke nicht, dass es nur etwas für die Jugend ist, da durchaus alle Altersgruppen in den jeweiligen Subkulturen vertreten sind oder sein können und ich finde, dass genau das eines der Reize ist. Ich denke zwar, dass das Alter in einigen Fällen Probleme bereiten würde, aber es ändert ja nichts an der Tatsache, dass diese Person seinem/ihrem Interesse nachgeht.

In meinem Fall wäre ich möglicherweise nie dazu gekommen, Animes und/oder Mangas (o. ä.) zu schauen und/oder zu lesen, wenn meine Großeltern mir es nie als Kind gezeigt hätten.

LG :)

Was möchtest Du wissen?