Welche Strategien zum Auswandern gibt es, wieviel Geld ist voraussetzung wenn man ungebildet ist?

9 Antworten

Welches Land soll's den werden?

Frankreich hat vor 5-10 Jahren die alten ausgemusterten deutschen Handwerker mit Kusshand genommen. Das war echt mehrmals in den Medien.

Such dir eine Arbeit, und gehe dann über die Grenze.
Selbst LKW-Fahrer (mit schlechtem Stundenlohn) werden in den BeNeLux-Ländern gesucht.

Batzen Geld braucht man nicht, aber Sprachkenntnisse in kürzester Zeit erwerben, damit kannste punkten und vor allem weiterkommen.

Und IT-Architekten können in Europa überall arbeiten.

Wenn du als Deutschsprachiger "Auswandern light" (=Grenzgänger) vorhast, dann ziehe in den Westen der Republik und arbeite in Heerlen oder Enschede.

Z.B. um in Deutsch Rasenmäher-Roboter zu erklären.(Gesucht für Enschede, solche Jobs gibt's immer mal wieder.) Für ungefähr 8,96 Euro die Stunde.

Für Callcenteragent muss man nicht besonders viel vorher gemacht haben. PC bedienen und Rechtschreibung in Deutsch können für den Chat.

Hallo, ich möchte eigentlich garnicht auswandern, aber ich möchte vorbereitet sein, wenn es mal nicht anders geht. Auf keinen Fall würde ich mich aber in die Richtung der bereits stark islamisierten Länder orientieren, eher nach Osteuropa oder die klassischen Auswanderungsländer wie Australien, USA, Neuseeland.

Im weltweiten Vergleich habe ich sicherlich schon einen überdurchschnittlich großen Haufen Kohle angesammelt, daher liegt mein Schwerpunkt auf diesem Einwanderungs-Weg und nicht auf "ehrlicher" Arbeit.

0

Du sagst, du seiest Offizier bzw. warst es. Damit kann man doch hier als auch im industrialisierten westlichen Ausland durchaus was anfangen, nämlich tätig sein als Survival-Guide. Damit verrichtet man allemal eine erfüllende und nützliche Tätigkeit. Es gibt genug Menschen, vor allem in den Industriestaaten, die keinen Bock haben, nur im Hamsterrad herumzulaufen. Survivalkenntnisse zu besitzen, entsprechende Kurse zu belegen, erfüllt nicht nur, ist zudem oftmals nützlich für das eigene Leben. Anders als das abgehobene alltagsuntaugliche Schulwissen ist es nämlich dem Leben zugewandt, hilft Menschen Gefahren zu meistern, neue Wege zu beschreiten, Schwierigkeiten zu bewältigen.

Man braucht stets ausreichend (Einreise)Geld, um im Ausland Fuß fassen zu können, andernfalls scheitert man meist, sofern man keine Berufsfähigkeiten mitbringt, die gefragt sind. Die Höhe des mitzubringenden Geldes dürfte auch davon abhängen, in welches Land man einreist und welche Qualifikationen man so mitbringt.

In Trikontstaaten auszuwandern, halte ich für keine gute Idee, es sei denn man wird von einer hiesigen Firma, wo man tätig ist, dorthin "beordert", hat also Rückendeckung.

Ich war/bin kein Offizier, mein Bruder ist aber bei der Bundeswehr...

Mit dem Geld meinte ich nicht direkt, dass ich das einplanen möchte, um meinen Lebensunterhalt davon beschreiten zu können. Ich bin davon ausgegangen, dass die Höhe des Vermögens überhaupt wichtig wäre, um eine positive Entscheidung bezüglichs eines Aufnahme-Gesuchs zu bekommen. Ist das (zumindest in einigen Ländern) der Fall, oder ist das eine weit verbreitete Fehlinformation? Ich habe schon oft den Satz gehört "Reiche sind überall willkommen", oder so ähnlich...

0
@Apfelkind89

Nee, so direkt ghet das wohl nicht an den Grenzen zu. Die Wichtigkeit des Geldes zeigt sich wohl  eher, wenn man schon im Land drin ist und versucht Fuß zu fassen.

0

Die Voraussetzungen für alle möglichen Länder sind alle möglichen...

In der EU kannst du dich niederlassen, wo du willst, da hat es aber überall viele Ausländer, was dir ja nicht gefällt. Überall sonst brauchst du entsprechende Visa, Greencard etc.

Die EU ist mir nicht dauerhaft genug, da muss man wohl trotzdem die Staatsbürgerschaft beantragen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dieses Gebilde noch lange aufrecht zu erhalten ist.

Wie kommt es zu deiner Aussage bezüglich Ausländern? Projizierst du deine Ansichten auf mich?

Mein Wunsch auszuwandern begründet sich darin, dass ich mich als Agnostiker nicht mehr sicher fühle in Deutschland, bzw. denke, dass die Sicherheit in den nächsten Jahren noch weiter abnehmen wird.

0

Warum lässt Australien nur so wenig Menschen in ihr Land?

Hallo wenn man nahc australien auswandern will dann ist das ja ziemlich schwer und nicht gerade so einfach wie wenn ein deutscher nach spanien oder ein eu land auswandern will, was ich ja verstehe weil es ja nicht in der eu ist, aber:

australien hat eine fläche von über 8 millionen km² und dort leben nur lächerliche 36 millionen menschen, wo hier in deutschland eine fläche von über 300.000 km² hat und ganze 80 millionen menschen leben

und trotzdem macht australien das einwandern schwer und scheint einfach keine ausländer gerne in ihr land zu haben scheint mir so aufgrund dessen dass das auswandern so schwer ist und nur 1 von 5 oderso einwandern darf

warum ist das so? ich meine die haben einen genug großen kontinent und länder wie frankreich deutschland italien die eine große bevölkerung hat haben kleine länder , da müsste man verstehen wenn die nicht so viele reinlassen wollen, aber australien?!

...zur Frage

Wirtschaftsflüchtlinge, wirklich Unberechtigt?

Vorweck ein kleinen Beitrag aus der ARD.

https://www.youtube.com/watch?v=m54lR4xXcTI.

Schon länger beschäftige ich mich mit diesen Thema und dieser Beitrag fast das Thema nur grob zusammen. Für dieses Portal denke ich ist es aber passend um eine Diskussion an zu stoßen.

Wir haben eine globalisierte Wirtschaft. Wollen unsere Waren überall verkaufen zudem sind wir im Westen größtenteils für die Zerstörung der Umwelt verantwortlich das anderswo z.B. dazu führt das immer mehr gebiete verwüsten (globale Erwärmung) oder die Meere überfischt sind.

Wir verkaufen unsere subventionierten Waren in Arme Länder unzwar so günstig das die Lokalen Hersteller nicht mithallten können und ihnen die Lebensgrundlage genommen wird.

Kann man unter diesen Umständen wirklich noch ruhigen Gewissens Wirtschaftsflüchtlinge abweisen. Klar man will sich keine "Probleme" ins Land holen, man will nicht das millionen Menschen in die Sozialsysteme einwandern. Doch ist es nicht nur gerecht wen wir für die Probleme die auch wir erschaffen Verantwortung übernehmen? Ist es nicht Zeit das der Globale Kapitalismus auch Verantwortung übernimmt und nicht nur ihre ureigenen Interessen verfolgt der aufs stetige Wachstum Gründet. Doch unsere Ressourcen sind nun mal endlich und auch ihre Abnehmer sind nicht unendlich.

Die Antwort kann meiner Meinung nach nicht lauten das die Reichen Länder jetzt jeden aufnehmen, jedoch müssen sie dabei helfen die Ursachen zu beseitigen oder ihre Wirkung zu mindern.

Ich fände z.B. eine globale Exportsteuer könnte viel bewirken. Aus diesen Einnahmen könnte man ein Globales Sozialsystem aufbauen, das verhindert das Millionen von Menschen ihr heil im Ausland suchen. Man könnte mit diesem Geld Infrastruktur in ärmeren Regionen aufbauen ect. ect. Quasie sowas wie ein globales Solidaritätspakt.

Ich denke sowas ist sogar durchsetzbar. Wen z.B. Länder die bei diesen System mitmachen, Länder vom Handel aus schlissen die nicht mit machen. Könnte der Druck auf die anderen Länder groß genug sein das immer mehr in das System mit einzahlen.

Solange wir das aber nicht machen, bin ich der Meinung darf man Wirtschaftsflüchtlinge auch nicht einfach verurteilen.

Seid ihr ähnlicher Meinung, oder findet ihr das jedes Land für sich allein verantwortlich ist und wer mit der Globalisierung nicht mithält ist hallt zu Faul und selber Schuld.

Habt ihr andere Ideen die helfen könnten, findet ihr das meine Idee einen falschen Ansatz verfolgt oder stimmt ihr mir zu?

...zur Frage

Jedes Land hat Schulden! Gibt es überhaupt ein Land das schuldenfrei ist?

und wenn es eines gibt, deckt das doch nicht die Schulden der anderen Länder ab! Wo bleibt das ganze Geld der Welt?

...zur Frage

Unfall Rente von BG (private auf unbestimmte Zeit )auch bei Auswanderung in EU Länder?

Hallole,ich stelle mir die Frage, ob ich auch meine Unfall Rente auf unbestimmte Zeit auch bei Auswanderung in ein EU-Land weiter bekomme oder nicht.

Ich habe auch einen Ausweiß mit 70% Schwerbehinderung auf Lebenszeit.

Da ich aus Gesundheitlichen Gründen,besseres gleichmäßige Klima, vor habe Auszuwandern.

wer kann mir diese Frage beantworten...

Danke und LG

...zur Frage

Kann man eine Kreuzfahrt in Raten bezahlen?

Meine Schwester möchte sehr gern mal eine Kreuzfahrt mitmachen, hat aber selten einen größeren Batzen Geld auf einmal parat. Gibt es prinzipiell die Möglichkeit zur Ratenzahlung? Wenn ja, unter welchen Bedingungen?

...zur Frage

ARGE - Anträge Reparaturkostenübernahme und Zweitwagen zeitgleich - Bewilligung möglich?

Guten Tag,

ich habe gleich mehrere Fragen in Bezug auf ein zinsloses Darlehen auf ein Fahrzeug und die Reparatur meines Erstwagens.

Mein Mann und ich im Oktober vergangenen Jahres von Berlin auf's Land gezogen, weil mein Mann hier seine Ausbildung zum Rettungssanitäter beenden kann und danach fest angestellt wird. Bis dato haben wir nur einen Kia Clarus und ich lebe noch von ALG 1 plus aufstockend 2.

Unser Kia ist allerdings jetzt kurz vor dem TÜV-Termin und wir haben in den letzten 3 Monaten festgestellt, da er erheblich, TÜV relevante, Mängel aufweist. Ich habe bei der ARGE nachgefragt, ob es eine Möglichkeit uns irgendwie ein Darlehen für die Reparatur gibt. Dies wurde bejaht unter der Voraussetzung, dass die Reparaturkosten den Wert des Wagens nicht übersteigen darf.

So weit, so gut!!!

Jetzt geht es beruflich um mich: Mir wurde bei der ARGE, ohne Nachfrage, mitgeteilt, dass ich ein zinsloses Darlehen über 1500€ für einen Zweitwagen erhalten könnte. Das Geld würde direkt an den Händler überwiesen werden. Auch klar und kein Problem!

Mein Mann und ich sind beide auf ein Auto angewiesen, weil die Infrastruktur hier zu wünschen übrig lässt und wir bei im Schichtdienst arbeiten.

Jetzt zu meinen Fragen:

Ginge die Bezahlung des Zweitwagens auch über eine Privatperson?

Ist es überhaupt möglich, fast zeitgleich, die Anträge zu stellen für die Reparatur und den Zweiwagen? Würde beides überhaupt zeitgleich bewilligt werden?

WIe sollen wir uns richtig verhalten? Wir möchten nicht wie Sozialschmarotzer dastehen!

Vielen Dank und mit freundlichem Gruß.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?