WElche Straftat ist das in dem Fall?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, es ist keine Straftat. Selbst die hier genannte Owi nach dem BDSG sehe ich nicht.

Setzte dich doch einmal mit dem Mädchen in Verbindung und frage sie, warum sie das gemacht hat. Vielleicht liegt der ganzen Sache nur eine Verwechselung zugrunde. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

eine Straftat liegt schon mal nicht vor.. §28/I Nr. 1 BDSG könnte als Ordnungswidrigkeit vorliegen - ich gebe zu, da hab ich mich mit der Rechtsprechung nicht auseinander gesetzt, daher kann ich dazu keine Aussage treffen.

Mal davon abgesehen, dass das Ganze einfach nur Kindergartengezicke ist, wäre der Weg über eine Unterlassungsauforderung, also einem Zivilanwalt möglich...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von furbo
26.10.2016, 10:37

Mal davon abgesehen, dass das Ganze einfach nur Kindergartengezicke ist, 

Dem kann ich mich voll und ganz anschließen.

1

Fällt nur unter dummen Streich. Keine Straftat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KeineAhnungHa
26.10.2016, 00:08

Keine Belästigung, naja der Typ hat mich angeschrieben, 

0

Zivilrechtlich gesehen ist dieser Umstand sehr fragwürdig und du könntest durch deinen Anwalt dein Recht geltend machen lassen. Da dieser Umstand jedoch nicht gegen § 203 StBG verstößt, ist es nicht als Straftat zu handhaben. Also. Wenn du ein Problem damit hast, 150 € auf der hohen Kante hast, sofern du eine Rechtschutzversicherung mit Selbstbeteiligung hast, dann würd'schs durchziehen. Ansonsten bleibt dir nur übrig, dich drüber zu ärgern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KeineAhnungHa
26.10.2016, 00:14

Welcher Straftat bestand wäre das dann?

0

Was möchtest Du wissen?