Welche Strafe muss ich erwarten?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So wie Du die Situation darstellst, musst Du mit keiner Strafe rechnen. Du solltest Dir aber mal überlegen, mit welchen Leuten abhängst. Die hätten Dich auch locker mit hinter Gitter nehmen können, sofern nicht auch sie eine Bewährungsstrafe bekommen

Zunächst einmal danke für deine Antwort=) Und ich kann dir mit Sicherheit sagen dass ich solchen Leuten NIEMALS wieder einen gefallen tun werde! Ich denk mal das hätte vielen passieren können, da ich ja von nichts wusste aber ich hab meine Lektion auf alle fälle trotzdem gelernt! Lg

0

Nun entscheidend ist was der Staatsanwalt denk, wenn alle Angeklagten aussagen, das du nur gefahren hast und nichts davon gewusst hast, dann gibt es auch keine Anklage dann wird das Verfahren eingestellt.

Aber Post wirst du bestimmt bekommen und eine Aussage solltest du nur über den Anwalt machen, das ist schon mal ganz wichtig,

ich habe meine Aussage schon gemacht..hab halt gesagt dass ich von nichts wusste undso weiter und mein Kumpel der mich überredet hat hat dies auch ausgesagt. derjenige der zugegeben hat dass er eingebrochen ist hat gesagt die anderen wussten von nix..und der andere hat keine aussage gemacht.

0
@boumi

Das hört sich doch gut an, ich würde mir da mal keine großen Sorgen machen.

Bleib ruhig und warte ab und in Zukunft spiel nicht mehr Taxi in den Abendstunden

0
@DahleRieger

Danke für das gute Zureden=) ich hab meine Lektion definitiv gelernt das kannst du mir glauben..^^

0

Ach und übrigens bin ich 21 Jahre alt..

Darf man die Polizei filmen?

Hey ich wollte fragen ob wenn man in Österreich lebt die polizei filmen darf wenn man verhört wird natürlich ohne es ins Internet zu stellen nur als Beweislage was man ausgesagt hat und die polizei sagt und nicht gegen das Gesetz verstößt.

...zur Frage

Kumpel hat mein Auto zerkratzt, was tun?

Habe heute Kumpel auto geliehen und er hats zerkratzt wie kann man jz vor gehen wenn er nicht zahlen will oder so geht da was mit polizei

...zur Frage

Polizei weil ich gescammt wurde?

Hallo ich wollte ein CoC Dorf kaufen, hab das Geld gegeben und hab nix bekommen(er hat mich blockiert) wie gehe ich jetzt vor?/ was kann ich tuen?

...zur Frage

Strafe bei einer falschen uneidlichen Aussage?

Guten Tag! An einem Samstag Abend habe ich auf dem Weg zu einer Feier die Scheibe einer Bushaltestelle zerstört und kurze Zeit später wurden ein Freund und ich von der Polizei angehalten und verhört. Tat geleugnet und Alkoholtest verweigert.

Die ganze Sache wurde dann so gedreht das mein Freund der Angeklagte war und ich als Zeuge aussagen sollte. Vor Gericht wurde ich als erstes als Zeuge verhört und habe dann gesagt das ich von der kaputten Scheibe nichts gesehen hätte. Da ich aber der Verursacher war habe ich falsch ausgesagt. Die anderen Zeugen haben ausgesagt und die Situation hat sich zugespitzt für meinen Kollegen. Nachdem der Zeugenstand geschlossen wurde, sollte uns noch einmal Gelegenheit gegeben werden uns zu beraten. Da ich Angst hatte nun wegen der Falschaussage belangt zu werden, habe ich nach der kurzen Besprechung dann zur Richterin gesagt das ich nochmal etwas zum Sachverhalt sagen möchte und wurde als Zeuge erneut belehrt. Ich habe alles erzählt, wie es passiert ist - das ich die Scheibe zerstört habe und das mein Freund nichts damit zu tun habe. Die Staatsanwaltschaft hatte gesagt das ich mich auf sehr dünnem Eis bewege (Falschaussage). Mein Kumpel wurde freigesprochen und ich habe jetzt ein Schreiben von der Polizei bekommen: "Sehr geehrter Herr... die Polizei ermittelt zur Zeit gegen Sie wegen folgender Straftat: Falsche uneidliche Aussage gemäß Paragraph 153 StGB; Sachbeschädigung gemäß Paragraph 303 StGB"

Hätte ich vorher gewusst das ich mich bei einer Strafe von mindestens 3 Monaten bewege, hätte ich nie nie niemals in dieser Form ausgesagt. Ich ärgere mich extrem darüber weil ich nicht viel mit der Polizei oder Gerichten zu tun gehabt habe und damit vorbestraft wäre... :( Kann man hieraus irgendwelche mildernden Umstände ableiten irgendetwas was in den Bereich unter der 3 Monate fällt? Vielen Dank im Vorraus!

...zur Frage

Fahrerflucht, keine Zeugen. Wer zahlt?

Ich melde mich aufgrund einer Situation, die mich sehr ärgert. Ich bin Abends durch mein Dorf richtung Supermarkt gecruised, bis mir ein silberner Golf entgegenkam - in der mitte beider Farhbahnen. Da ich den unfall vermeiden wollte, bin ich nach rechts ausgewichen mit der folge, dass ich mit knapp 50 km/h den Bordstein hoch bretterte. Nun sind meine Felgen gut beschädigt und die Spur arg verstellt, sodass ich die weiterfahrt erstmal unterlassen habe. Nur das blöde an der Sache: Da ich mich aufs Ausweichen konzentriert habe und es schon ein ziemlicher Knall war, konnte ich mir das Kennzeichen nicht so schnell angucken und merken, da sich die blonde Golffahrerin weniger auf die Straße konzentrierte als mehr auf ihr Smartphone und natürlich geschmeidig ihre Fahrt mit 50-60km/h fortsetzte.

Nachdem ich ein paar Bilder von meinen Felgen gemacht habe, habe ich meiner Versicherung alles gemeldet mit der Bitte, mein Auto nach hause zu transportieren, da die weiterfahrt nicht Verantwortungsvoll wäre, da ich nicht wusste, was alles Beschädigt ist. Im Anschluss habe ich die Polizei informiert, die sind vorbeigekommen, haben eine Anzeige gegen unbekannt aufgenommen und sind wieder abgedüst.

Nun die alles entscheidende Frage: Habe ich überhaupt eine Chance meiner Versicherung zu verklickern, dass es nicht meine Schuld war sondern ich mehr oder weniger Schlimmere kosten verhindert habe? Meine Versicherung bearbeitet den Fall momentan, aber ich habe Bedenken, dass ich überhaupt irgendwas bezahlt bekomme. Deshalb suche ich jemanden, der mir mal eben Schnell die Rechtslage erklären könnte, da ich schlicht und einfach zu blöd für so etwas bin.

Ich bedanke mich jetzt schon einmal für jeden gegebenen Rat :)

...zur Frage

Den eigenen Sohn aus U Haft befreien wenn er unschuldig ist bekommt man als Vater dafür eine hohe Strafe?

Mein Junge gerade mal 14 sollte in U Haft wegen einem Raub weil die Polizei nicht richtig ermittelt hat.Völlig überzogen hat schon unser Anwalt gesagt. Da hab ich ihn halt versucht zu befreien. Als die Polizisten ihn von der Wache zum Gefängnis fahren wollten hat meine Freundin 100 Meter weiter laut Überfall Hilfe Überfall geschrien. Als die Polizisten kurz abgelenkt waren hab ich versucht mein Sohn bei mir ins Auto zu verfrachten. Ging natürlich schief war eine blöd Kurzschlusshandlung eines besorgten Vaters. Nach 2 Tagen gab es einen weiteren Überfall damit schied mein Sohn als Täter aus und wurde wieder freigelassen

Ich fasse zusammen er ist unschuldig wahrer Täter mittlerweile gefunden, ein anderer Richter hat festgestellt dass der Haftrichter sich falsch verhalten hat, meine Befreiungsaktion war völlig ohne Gewalt hat nicht geklappt.

Kann ich hoffen dass man das Verfahren gegen mich einstellt ?

Wenn nicht welche Strafe erwartet mich ?

Ich habe nur wenig Geld und muss mich um meinen Sohn kümmern. Er braucht mich

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?