Welche Strafe kann mich bei "Diebstahl" einer Baustellenlampe erwarten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Diebstahl ist in dem Fall zu vernachlässigen.... Da kommt nicht besonders viel.

ABER:

die viel gravierendere Sache könnte "gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr" sein.
Und falls wegen der fehlenden Baustellenabsperrung ein Unfall passiert ist, müsst ihr auch für die entstandenen Personen- und Sachschäden haften.

Ich hoffe die Bake und die Lampe fehten an einer Stelle an der ohnehin nicht viel passieren kann.


§ 315b StGB
Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr



(1) Wer die Sicherheit des Straßenverkehrs dadurch beeinträchtigt, daß er



1. Anlagen oder Fahrzeuge zerstört, beschädigt oder beseitigt,
2. Hindernisse bereitet oder
3. einen ähnlichen, ebenso gefährlichen Eingriff vornimmt,

und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.
(3) Handelt der Täter unter den Voraussetzungen des § 315Abs. 3, so ist die Strafe Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren, in minder schweren Fällen Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren.
(4) Wer in den Fällen des Absatzes 1 die Gefahr fahrlässig verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
(5) Wer in den Fällen des Absatzes 1 fahrlässig handelt und die Gefahr fahrlässig verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Decisions7
28.05.2016, 11:22

Wie gesagt, die Baustellenlampe lehnte nur an einer Hauswand. Die Frage ist halt, ob man mir das glaubt, da ja dann vermutlich jemand anderes diese Lampe vor mir von der Baustelle entwendet hat..

0

Strafanzeige wg. Diebstahls nach StGB §242: Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren.

Falls es sich zusätzlich um eine Baustelle im Bereich des Straßenverkehrs gehandelt haben, kommt ggfs. noch Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr nach StGB §315c Abs. 1 hinzu: Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren.

Falls durch die fehlende Warnbake jemand schwer an der Geschundheit geschädigt wurde (z.B. weil er die Bustelle nicht erkennen konnte und in ein Loch fällt), verschärft sich das Strafmaß nach StGB §315b Abs. 3 auf mindestens 1 Jahr Freiheitsstrafe.

Kurz: Saublöde Idee.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RudiRatlos67
27.05.2016, 11:56

um gegen §315c StGB verstoßen zu können, müssten die beiden schon ein Kfz benutzt haben. Aber es bleibt ein Verstoß gegen §315 b Starafgesetzbuch (=StGB) wie Du ganz richtig gesagt hast.

2

Anzeige wegen Diebstahl, versuchten Diebstahl oder wegen Geringfügigkeit eingestellt. Hausfriedensbruch evtl, wegend er Baustelle. Aber eher unwahrscheinlich da die Sachen ja wieder zurück sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

§ 242 StGB - Diebstahl

(1) Wer eine fremde bewegliche Sache einem anderen in der Absicht
wegnimmt, die Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen,
wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe
bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

----

wen ihr noch nie irgendetwas angestellt habt, bleibt es vermutlich bei einer Einstellung nach § 153a StPO mit Geld- oder Arbeitsauflage ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Itchi0108
30.05.2016, 08:28

Oder es wird wegen Geringfügigkeit eingestellt ;-)

0

Das Verfahren wurde übrigens ohne Weiteres eingestellt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geldstrafe auf jeden Fall .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?