Welche strafe kann er bekommen bei betrug

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Damit man sicher sagen kann, ob in diesem Fall zum Betrug ( § 263 StGB ) ggf. eine Urkundenfälschung ( § 267 StGB ) hinzutritt, müsste bekannt sein, wie der Beschuldigte die Bestellung vorgenommen hat. Des Betruges hat sich der Beschuldigte strafbar gemacht, weil er jeweils den Irrtum erregt hat, seine Oma bzw. sein Vater hätte die Waren bestellt. Mithin ist der Betrug ein sog. Offizialdelikt, so dass es bezüglich der Strafverfolgung zunächst keiner Anzeige oder eines Strafantrags seitens des Vaters oder der Oma bedarf - zumindest aber handelt es sich um ein relatives Antragsdelikt, wenn sich der Beschuldigte nur einen geringen Vermögensvorteil verschafft hat (§ 248a StGB). Dass hier in diesem Fall das JGG (Jugendgerichtsgesetz) zur Anwendung kommt, halte ich für abwegig, da dem Heranwachsenden ein entsprechender Täterhorizont durchaus zugestanden werden kann. Hinsichtlich der Strafzumessung fallen bestimmte strafmildernde Kriterien, wie etwa die Schadenswiedergutmachung bei den Geschädigten, sowie Einsicht und Reue ins Gewicht.

Eine Einstellung gegen eine Auflage (z.B eine entsprechende Geldauflage) nach § 153a StGB, wenn es sich bei Deinem Bekannten um einen Ersttäter handeln soll, ist ebenso denkbar wie eine Verurteilung zu einer Geldstrafe nicht unter 30 Tagessätzen (meines Erachtens tat- und schuldangemessen). Im Übrigen tritt anstelle einer einbringlichen Geldstrafe die Ersatzfreiheitsstrafe.

41

wie gewohnt und auch nicht anders zu erwarten ... eine hervorragende Antwort ... DH ;)

0
27
@charles0308

Danke @ Charles0308. Dieses Kompliment gebe ich im Übrigen gerne zurück.

Leider hat sich ein Fehler im letzten Satz eingeschlichen - richtig muss es heissen: Anstelle einer uneinbringlichen Geldstrafe tritt Ersatzfreiheitsstrafe.

0
22

-Ergänzung: Die bestellungen führte er übers internet durch.

-Er ist einzeltäter

-Wahrenwert ungefähr 500,-€ (müsst ich ihn nomal fragen)

-Keine Arbeit aber auf Arbeitssuche

-Und Kindheit keine, wurde von seinen freunden damals weg gerissen (elternscheidung) hatte daher hass auf sein vater da sein vatere säufer ist und so und er hat keine realen freunde seit damals und jo

0
27
@Smaragt

Zu den Ergänzungen:

  • Wenn die Waren via Internet bestellt und keine Dokumente ( etwa mit falscher unterschrift o.Ä.) gegengezeichnet wurden, dürfte ein Tatvorwurf der Urkundenfälschung ausscheiden.

  • Ich denke, es ist der Ersttäter gemeint. Vorliegend ist der Betrug offensichtlich mehrfach begangen worden.

  • Gegenfrage: Sind die bestellten Waren entgegengenommen und bezahlt worden bzw. wer wurde durch den Betrug geschädigt? Vater und Oma oder der Versandhandel?

  • Für die Strafzumessung nur bedingt wichtig.

  • Für die Strafzumessung unerheblich. Der Beschuldigte konnte die Rechtswidrigkeit seiner Tat erkennen, zudem wurde die Tat demnach offensichtlich vorsätzlich begangen, um den Vater zu schädigen. Bleibt die Frage offen, warum die Oma ebenfalls geschädigt werden sollte. Zudem sei empfohlen, dass sich der Beschuldigte nicht auf seine schlechte Kindheit beruft, da dies allenfalls und mit hoher Wahrscheinlichkeit als Schutzbehauptung verstanden würde. Weiter ist mit dieser Einlassung die Tat weder gerechtfertigt noch entschuldigt.

0
22
@Semmel76

Also

ja wurden entgegengenommen und nein wurden net bezahlt geschädigt wurde demsinne der versand

0
27
@Smaragt

Damit bleibt es hinsichtlich des zu erwartenden Strafmasses bei obiger Ausführung. Strafmildernd würde sich unter Umständen auswirken, wenn der Täter sich sowohl beim Versandhandel als auch bei Vater und Oma um Schadenswiedergutmachung bemüht.

0

Es kommt auf die Höhe des Schades (mit) an. Dass er sowohl seinen Vater, als auch seine Oma da mit hinein gezogen hat, zeigt ja, dass es sich um mehrfachen Betrug handelt. Wahrscheinlich kommt noch Urkundenfälschung hinzu. Wenn er als Ersttäter behandelt wird, kann er mit einer (saftigen) Geldstrafe davon kommen. Wenn er diese dann allerdings nicht zahlen kann, kann er durchaus auch ins Gefängnis kommen. Aber vielleicht hat er ja mit seinen Betrügereien genug verdient, dass er zahlen kann. (hoffentlich nicht!!!)

27

So ist es. Anstelle einer uneinbringlichen Geldstrafe tritt eben Ersatzfreiheitsstrafe.

0

Er ist nicht vorbestraft? Weil man ihm vorher noch nichts nach´weisen konnte? Oder weil er damit bisher durchgekommen ist?

22

weil er sich noch NIE was zu schulden kommen lassen hat

0

Strafverfahren Reue?

erstmal: Ein Jugendlicher begeht eine Straftat und gibt dann bei der Vernehmung alles zu und entschuldigt sich, sowie klärt alles auf und er ist nicht vorbestraft..

Wie wirkt sich Reue auf die Strafe aus? (Könntet ihr das an einem Beispiel aufzeigen?

...zur Frage

zivilrechtliche Schritte zur Rückzahlung meines Geldes

Hallo, Ich habe von einem Jahr im Internet eine Digitalkamera für 400€ gekauft, Geld überwiesen und nichts bekommen, da es eine Seite des Betrügers war. Ich habe eine Strafanzeige erstattet und nach einem Jahr ein Brief von Staatsanwaltschaft bekommen dass Beschuldigte zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt wurden. Ich war in der Verbraucherzentrale und es wurde mir gesagt, dass ich keine Schance habe eine Rückzahlung von Gefangene zu bekommen. Ich glaube aber nicht daran, dass Betrüger gefasst, aber Geld zurückzahlen kann er nicht, auf Grund, dass er keine Einkommen hat. Ist es wirklich so?

...zur Frage

Strafanzeige wegen Stinkefingergeste und Eintrag ins Führungszeugnis?

Hallo,

mir ist heute eine ganz doofe Situation passiert. Ich hab ein neues Fahrrad getestet und fuhr durch eine Ortschaft - 30km/h Geschwindigkeitsbegrenzung - auf der Straße aber ganz am Rand weil ich ja als Erwachsener nicht auf den Gehweg darf sofern ich das Rad nicht schiebe. 

Ich bekam ein Problem mit meiner Gangschaltung beim Runterschalten und musste dementsprechend anhalten weil die Kraftübertragung der Pedale nicht mehr funktionierte richtig.

Hinter mir fuhr ein Auto, was aber nicht den Mindestabstand halbe Tacholänge (in dem Fall hätte es ca. 10 - 15 Meter sein müssen da ich eine Geschwindigkeit von 20 km/h hatte) einhielt und ganz dicht hinter mir hing.

Ich musste also unerwartet anhalten sodass das Auto hinter mir weil es so dicht draufhing, ebenfalls scharf bremsen musste und nach links auslenkte. Darauf hat das Auto mich mit einem Hupkonzert scharf überholt, es lief laute Musik und ich wurde aus dem offenen Fenster von einem älteren Herrn beschimpft - kann aber nicht mehr sagen was es war. Im Affekt zeigte ich ihm dann den Stinkefinger. Er hielt 15 Meter vor mir an, fuhr dann aber doch weiter.

Zu dieser Geste stehe ich und weiß dass es ein absoluter Fehler war. Kann das eine Anzeige nach sich ziehen wenn er ein Bild von mir gemacht hätte, in der Zeit wo er angehalten hat?

Es gab eine Zeugin im Garten am Straßenrand eines Hauses, ich weiß aber nicht was die mitbekommen hat. Alles ging so schnell.

Ich bin selbst Student und kaum ohne Einkommen d.h. an Tagessätzen gibt es bei mir nix zu holen. Findet sowas einen Eintrag im Führungszeugnis? Ich bin niemals in meinem Leben auffällig gewesen und habe noch nie eine Strafanzeige oder ein Verfahren gehabt.

Über eure Hilfe wäre ich echt dankbar.

...zur Frage

anzeige wegen internet betrug welche strafe?

Habe eine anzeige wegen betrug ,habe 4 sachen zb laptop verkauft und insgesamt 1400 euro erhalten von 4 personen ,habe aber nie die sachen abgeschickt!habe jetzt ne anzeige bin 21 jahre und arbeitsloss und nicht vorbestraft ,habe meinen fehrler eingesehen und werde es auch zurückzahlen zb in ratenzahlung habe nur angst das ich ins gefängniss muss ! ?habe die straftat begonnen wo ich auch schon 21 jahre war ! Es war echt mein gröster veler meines lebens !!!!!!!!! danke für eure antworten

...zur Frage

wann bekommt man eine Haftstrafe bei Waren Betrug?

guten tag

ich habe auf ebay kleinanzeigen 5-6 Fälle von waren betrug begangen und habe nun mehrere Anzeigen am laufen wegen waren betrug wir reden hier von einer summe von ungefähr 2,400 Euro da ich nicht Vorbestraft bin wollte ich nun fragen mit welcher strafe ich Rechnen muss nun vor Gericht ??

...zur Frage

Gerichtstermin wegen ebay Betrug?

Hallo ich habe eine Person über ebay kleinanzeigen betrogen hab das Geld eingesackt und Ware nicht geschickt hab aber das Geld wieder zurück überwiesen da ich kurz darauf bammel hatte was könnte ich dafür für eine Strafe bekommen ich bin nicht vorbestraft:) danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?