Welche Strafe kann er bekommen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Deinem Freund kann gar nichts passieren!

Denn in Deutschland liegt das sogenannte "Schutzalter" bei 14 Jahren. Dann giltst du als sexualmündig und du darfst mit Erwachsenen jeden Alters einvernehmlich sexuell verkehren (mit Ausnahme der Sonderfälle Ausnutzung einer Zwangslage, gegen Entgelt, Abhängigkeitsverhältnis und fehlende Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung).

In Österreich ist es ähnlich.

In der Schweiz liegt das Schutzalter bei 16 Jahren. Unterhalb dieser Altersschwelle ist eine sexuelle Handlung nur dann nicht strafbar, wenn der Altersunterschied zwischen den Beteiligten nicht mehr als drei Jahre beträgt.

Viel brennender ist die Frage, wann denn euer "Malheur" passiert ist. Vielleicht kann euch ja noch eine "Notfallverhütung" helfen:

Ist die Panne erst maximal in den letzten fünf Tagen passiert, kann euch noch die „Pille danach“ helfen, sofern der Eisprung noch nicht stattgefunden hat, da sie ihn so lange hemmt, dass keine Befruchtung mehr möglich ist, weil die Spermien die Eizelle nun „verpassen“.

Nach dem Eisprung, also in deiner zweiten, unfruchtbaren Zyklushälfte ist eine Schwangerschaft nicht möglich und die Einnahme der "Pille danach" überflüssig, weil mit oder ohne Pille danach das Eintreten einer Schwangerschaft unmöglich ist.

Findet der Eisprung jedoch zufällig zeitgleich mit dem ungeschützten Geschlechtsverkehr statt und die "Pille danach" wird wenige Stunden später eingenommen, ist eine Befruchtung der Eizelle nicht mehr zu verhindern. In diesem Fall besteht die Möglichkeit, dass trotz Einnahme der "Pille danach" eine Schwangerschaft eintritt.

Dann kann die „Spirale danach“ (Kupfer-Spiralen und die Kupfer-Kette) als Alternative sinnvoll sein. Das Einlegen zur „Verhütung danach" innerhalb von 5 Tagen nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr kann mit über 99 % vor einer ungewollten Schwangerschaft schützen. Diese Methoden verhindern die Einnistung eines befruchteten Eis. Hierbei wird vom Arzt eine normale Spirale in die Gebärmutter eingelegt, die auch weiterhin für 3 - 5 Jahre verhütet.

Oder ist deine Periode schon ausgeblieben, der Schwangerschaftstest positiv und die Schwangerschaft durch deinen Frauenarzt bestätigt?

Dann lese bitte hier weiter:

https://www.gutefrage.net/frage/was-ist-abtreibung-?foundIn=list-answers-by-user#answer-201264644

Alles Gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nichts würde passieren, Sex ist ab 14 erlaubt...

Wann ist das Kondom geplatzt? Evtl. hilft noch die Pille danach, wenn nicht musst du abwarten, solltest du nicht schwanger sein und es auch in absehbarer Zeit nicht werden wollen, solltest du mal über die Pille nachdenken. Mit Kondom werden immerhin 2-12 von 100 Frauen innerhalb eines Jahres schwanger, mit der Pille hast du eine Sicherheit von 99,9%....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gar nichts kann ihm passieren, weil er gegen kein Gesetz verstoßen hat.

Das Einzige, was im Fall einer Schwangerschaft auf ihn zu kommt ist die Tatsache, dass er für euer Kind unterhaltspflichtig ist... und zwar mindestens die nächsten 18 Jahre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist sehr lobenswert , dass Du Dir Sorgen um  den Freund , wegen der vermeintlichen strafrechtlichen Folgen machst .

Bedenke dabei auch , dass er 18 Jahre lang , Unterhalt für Euer Kind zahlen muss...

Und Du ? Willst Du Dich nicht schnellstens , Deinen Elter anvertrauen ?

Die Zeit  drängt , Du benötigst jetzt dringend Hilfe !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich liegt die gesetzliche sexuelle "Schutzaltersgrenze" für Mädchen und Jungs beim 14. Lebensjahr.

Sex mit Jugendlichen unter 18 Jahren ist für Jugendliche und Erwachsene verboten, wenn dabei eine Zwangslage ausgenutzt wird.

Mehr: http://www.t-online.de/eltern/jugendliche/id\_49354752/jugendschutzgesetz-2016-ab-wann-ist-der-erste-sex-erlaubt-.html

Geh am besten direkt zum Frauenarzt und klärt dort eure Möglichkeiten und vor allem ob überhaupt deine Sorge richtig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kondome können beim Geschlechtsverkehr nicht "platzen". Hat es etwa "Bummm!" gemacht? Und warum sollte das ausgerechnet in dem Moment "platzen", wenn er abspritzt?

Juristische Konsequenzen hätte das strafrechtlich keine, zivilrechtlich schon - fortfolgend wäre er unterhaltspflichtig, wenn es einen "lucky strike" gegeben hätte...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll ihm denn passieren? Wenn ihr beide einvernehmlich miteinander geschlafen habt ist das absolut legal. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da du schon 16 bist und alles einvernehmlich war wird rechtlich nichts passieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin mir nicht sicher aber es gab ein Adam und Eva Paragraphen der besagt das er nicht nicht angezeigt werden kann und auch nicht vor Gericht kommen kann wenn er gewisse Voraussetzungen hat leg mich aber bitte nicht fest! Ich bin mir nicht sicher ob es den Paragraphen noch gibt oder es nur eine Imagination war!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist erlaubt, jedoch glaube ich dir sicher nicht, dass das Kondom "geplatzt" ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da wird gar nichts passieren, keine Sorge. Kümmere dich lieber um die eventuelle Schwangerschaft und sprich mit deiner Ärztin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?