Welche Strafe erwartet einen, wenn man unerlaubt einen Zug entführt?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Generell gibts den Tatbestand des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

http://dejure.org/gesetze/StGB/315.html

Da ist an so eine I#tie wie Du sie hier aüßerst, aber nicht gedacht.

Sprich, das wird ein heftiges Strafmass, da schwere Straftat.

Abgesehen davon, Du weißt natürlich, wie man eine Lok fährt? In Fahrschule der Oberchecker, ne?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da würden dann bestimmt mehrere Straftaten zum tragen kommen...

Zum einen der Einbruch, dann das unbefugte Führen eines Zuges und der gefährlich Eingriff in den Bahnverkehr.

Und vielleicht sogar noch mehr...

Falls Du oder jemand den Du kennst, geplant hat das beschriebene Szenario durchzuführen bzw. zu versuchen es durchzuführen, kann ich euch nur den raten -> lasst es sein!!! <-
Diese Aktion würde mit sehr empfindlichen Sanktionen bestraft werden! Selbst wenn ihr noch keine 18 seid!...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Belgien hat einer das tatsächlich gemacht..... der wollte unbedingt Lokführer werden, wurde aber von der Belgischen Bahn abgelehnt und dann hat er sich "selbständig" gemacht. Ich weiss nicht mehr, was er Strafe bekommen hat, aber das war nicht gerade sparsam

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal musst du in das Fahrzeug kommen. Das ist abgeschlossen und die Schlösser sind nicht ohne. Wenn du dann drin bist, musst du die Lok aufrüsten - das schafft kein Fahrgast, sondern nur Lokführer. Es ist nämlich nicht so, dass du einfach auf einen Knopf drückst und losfahren kannst. Das ist alles viel komplizierter als man als Fahrgast denkt! Von daher musst du es erst gar nicht versuchen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PeterSchu
27.02.2016, 22:47

Und dann kommt noch dazu, dass man als Lokführer nicht bestimmen kann, in welche Richtung man fährt. Wenn die nächte Weiche ungünstig steht, ist die Fahrt schnell zu Ende. Ganz abgesehen von Signalen und Sicherungssystemen.

0

Einbruch, Diebstahl und unerlaubtes Führen eines Verkehrsmittels....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird dir der Richter schon erzählen. Au0erdem ist es nicht so einfach wie du denkst eine Zug zu klauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

§ 315
Gefährliche Eingriffe in den Bahn-, Schiffs- und Luftverkehr

(1) Wer die Sicherheit des Schienenbahn-, Schwebebahn-, Schiffs- oder Luftverkehrs dadurch beeinträchtigt, daß er

1. Anlagen oder Beförderungsmittel zerstört, beschädigt oder beseitigt,

2. Hindernisse bereitet,

3. falsche Zeichen oder Signale gibt oder

4. einen ähnlichen, ebenso gefährlichen Eingriff vornimmt,

und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen
von bedeutendem Wert gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe von sechs
Monaten bis zu zehn Jahren bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

(3) Auf Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr ist zu erkennen, wenn der Täter

1. in der Absicht handelt,

a) einen Unglücksfall herbeizuführen oder

b) eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken, oder

2. durch die

Tat eine schwere Gesundheitsschädigung eines anderen Menschen oder eine

Gesundheitsschädigung einer großen Zahl von Menschen verursacht.

(4) In minder schweren Fällen des Absatzes 1 ist auf Freiheitsstrafe
von drei Monaten bis zu fünf Jahren, in minder schweren Fällen des
Absatzes 3 auf Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren zu
erkennen.

(5) Wer in den Fällen des Absatzes 1 die Gefahr fahrlässig
verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit
Geldstrafe bestraft.

(6) Wer in den Fällen des Absatzes 1 fahrlässig handelt und die
Gefahr fahrlässig verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei
Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

§ 315
Gefährliche Eingriffe in den Bahn-, Schiffs- und Luftverkehr

(1) Wer die Sicherheit des Schienenbahn-, Schwebebahn-, Schiffs- oder Luftverkehrs dadurch beeinträchtigt, daß er

1. Anlagen oder Beförderungsmittel zerstört, beschädigt oder beseitigt,

2. Hindernisse bereitet,

3. falsche Zeichen oder Signale gibt oder

4. einen ähnlichen, ebenso gefährlichen Eingriff vornimmt,

und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen
von bedeutendem Wert gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe von sechs 
Monaten bis zu zehn Jahren bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

(3) Auf Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr ist zu erkennen, wenn der Täter

1. in der Absicht handelt,

a) einen Unglücksfall herbeizuführen oder

b) eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken, oder

2. durch die

Tat eine schwere Gesundheitsschädigung eines anderen Menschen oder eine

Gesundheitsschädigung einer großen Zahl von Menschen verursacht.

(4) In minder schweren Fällen des Absatzes 1 ist auf Freiheitsstrafe 
von drei Monaten bis zu fünf Jahren, in minder schweren Fällen des 
Absatzes 3 auf Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren zu 
erkennen.

(5) Wer in den Fällen des Absatzes 1 die Gefahr fahrlässig 
verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit 
Geldstrafe bestraft.

(6) Wer in den Fällen des Absatzes 1 fahrlässig handelt und die 
Gefahr fahrlässig verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei 
Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

------------------------------------

§ 242
Diebstahl

(1) Wer eine fremde bewegliche Sache einem anderen in der Absicht wegnimmt, die Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

----------------------------------

§ 123
Hausfriedensbruch

(1) Wer in die Wohnung, in die Geschäftsräume oder in das befriedete Besitztum eines anderen oder in abgeschlossene Räume, welche zum öffentlichen Dienst oder Verkehr bestimmt sind, widerrechtlich eindringt, oder wer, wenn er ohne Befugnis darin verweilt, auf die Aufforderung des Berechtigten sich nicht entfernt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Die Tat wird nur auf Antrag verfolgt.

------------------------------------

Um die Lok in Betrieb zu nehmen brauchst du die entsprechenden Schlüssel, man Muss Ahnung haben, und man kommt nur aus dem Depot, dann wird die Lok zwangsgebremst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
§ 315

Gefährliche Eingriffe in den Bahn-, Schiffs- und Luftverkehr

(1) Wer die Sicherheit des Schienenbahn-, Schwebebahn-, Schiffs- oder Luftverkehrs dadurch beeinträchtigt, daß er

1. Anlagen oder Beförderungsmittel zerstört, beschädigt oder beseitigt,


2. Hindernisse bereitet,


3. falsche Zeichen oder Signale gibt oder


4. einen ähnlichen, ebenso gefährlichen Eingriff vornimmt,


und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen
von bedeutendem Wert gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe von sechs
Monaten bis zu zehn Jahren bestraft.


(2) Der Versuch ist strafbar.


(3) Auf Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr ist zu erkennen, wenn der Täter


1. in der Absicht handelt,


a) einen Unglücksfall herbeizuführen oder


b) eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken, oder


2. durch die


Tat eine schwere Gesundheitsschädigung eines anderen Menschen oder eine


Gesundheitsschädigung einer großen Zahl von Menschen verursacht.


(4) In minder schweren Fällen des Absatzes 1 ist auf Freiheitsstrafe
von drei Monaten bis zu fünf Jahren, in minder schweren Fällen des
Absatzes 3 auf Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren zu
erkennen.


(5) Wer in den Fällen des Absatzes 1 die Gefahr fahrlässig
verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit
Geldstrafe bestraft.


(6) Wer in den Fällen des Absatzes 1 fahrlässig handelt und die
Gefahr fahrlässig verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei
Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Und für die gefahrenen Stecke mußt Du die Fahrkarte nachträglich bezahlen und einen Fahrschein kaufen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von furbo
26.02.2016, 12:11

Und für die gefahrenen Stecke mußt Du die Fahrkarte nachträglich bezahlen und einen Fahrschein kaufen 

nicht zu vergessen das erhöhte Beförderungsentgelt....😎

1

Du würdest nichtmal den Motor starten können, geschweige dem in den Zug kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hoffentlich eine harte strafe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?