Welche Strafe bei 0,68 g Kokain und 0,48 g Gras in Hannover?

6 Antworten

Naja, das Problem ist eindeutig das Kokain. Da könnte dann schon eine Geldstrafe im Bereich von 30 Tagessätzen bei raus kommen. Damit wärest Du zwar nicht vorbestraft, könntest aber Deinem Führerschein für lange, lange Zeit Lebewohl sagen, da spätestens mit einem Strafbefehl auch eine Mitteilung an die Fahrerlaubnisbehörde erfolgen würde. Und die finden Koks gaaaar nicht lustig...^^

Probleme mit Führerschein und deshalb Folgekostenvertrag für Nachweise der Abstinenz Ing ggf. Mpu. Ansonsten wohl Einstellung. Auch wenn ihr nicht mit nem Auto unterwegs Wart. Gruß und viel Glück

Ich tippe mal, dass diese Zivilpolizisten keine Polizisten waren..... Alleine schon das Kokain haette euch schon eine Strafanzeige eingebracht. Entweder stimmt deine Story nicht, oder die Polizisten stimmen nicht

Wir mussten mit aufs Revier^^

0

Waage, Bargeld und Box mit Marihuana-Geruch im Auto gefunden - anschließende Hausdurchsuchung ohne Erfolg. Was kann passieren?

Hallo liebe Community,

mir ist was ziemlich dummes passiert. Freunde und ich sind auf einem abgelegenen Parkplatz gestanden, als ein Polizeiauto gekommen ist. Da mich derselbe Typ von der Polizei zwei Monate zuvor schon mit Gras (5g) und Grinder im Auto aufgegriffen hat (da ist nichts dabei rausgekommen - Urin war positiv, da ich aber am Tag zuvor geraucht habe wurde mir der Schein nicht abgenommen - Brief kam auch nie einer), hat der Polizist Drogentests bei mir und meinen Freunden vorgenommen, mit anschließender Untersuchung aller Autos.

Bei mir wurden gefunden: 2 Waagen (eine hab ich zuvor gefunden beim Fortgehen in Wien, die andere für Eigengebrauch zum abwiegen), 3000€ Bargeld in einem Brief (Ansparungen von mir und meiner Freundin), einen Grinder, eine ausgewuzzelte Zigarette und zwei Whey-Boxen die nach Gras gerochen haben, jedoch ohne Inhalt.

Bei meinen Freunden wurde einmal 6g Gras gefunden und einmal 0,4g Gras. Diese waren auf den Drogentest auch positiv.

Nunja, sie haben kein Gras bei mir gefunden (außer Rückstände im Auto, wahrscheinlich auch ein wenig auf der Waage). Daraufhin haben sie Hunde geholt, die ebenfalls nichts gefunden haben. Auf den Drogentest war ich auch negativ. (Speichelprobe, ein paar Tage zuvor habe ich noch geraucht)

Danach sind wir zu mir nach Hause gefahren, Hausdurchsuchung: nichts gefunden. Papes und so, aber keine Verpackungsmaterial oder Suchtgift.

So, der Verdacht liegt Nahe, dass ich gedealt habe. 2 Waagen die ich per Zufall dabei hatte, genauso wie die zwei Boxen, in denen ich zuhause immer Gras in kleinen Mengen für Eigenverbrauch gebunkert habe. Das Geld stammt 50% von meiner Freundin (1200€ von einem aufgelösten Sparbuch von mir, ca 4 Monate her und nie eingezahlt, 1500€ Bar-Einnahmen vom Kellnerieren meiner Freundin, restliches ist Weihnachtsgeld). Ich deale keineswegs mit Gras!

Komm ich da raus? Bekomme ich mein Geld wieder? Kann es zu einer Anklage kommen, wenn kein Suchtgift gefunden wurde und Zeugen aussagen, dass ich nicht deale oder meinen Freunden das verkauft habe?

Ich bedanke mich jetzt schon vielmals für eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?