Welche Stiftungen geben Studenten sofort ein Stipendium von Anfang an des Studiums, z.B. für Jura Studium?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Guten Morgen,

3. Was passiert wenn man sich bei 4 Stiftungen gleichzeitig bewirbt, und von 2 zusage bekommt, wahrscheinlich muss man entscheiden welche man nimmt und andere absagen?

Darauf bin ich in meiner ersten Antwort bereits eingegangen.

Auf deine jetzigen Unterfragen wirst du leider keine andere Antwort bekommen als bisher. Ich fürchte du unterschätzt völlig den Bewerbungsprozess um Stipendien.

Auch solltest du meinen ersten Hinweis ernst nehmen, dass es kontraproduktiv ist, sich Querbeet bei Stiftungen zu bewerben.

Eine Stipendienbewerbung ist kein Bafög Antrag, der bei Erfüllung aller Kriterien durchgewunken wird. Bei Stipendienbewerbungen handelt es sich um konkurrenzlastige Auswahlprozesse. Den Stiftungen geht es darum Individuen und Persönlichkeiten zu fördern. Die Auswahlverfahren beinhalten daher immer persönliche Auswahlgespräche und/ oder Gruppengespräche. Oft verbunden mit mehreren Treffen.

Die einzureichenden Bewerbungsunterlagen sind immer nur die erste Stufe des Auswahlverfahrens. Gute Leistungen und Empfehlungsschreiben haben viele. Das allein bringt einem noch kein Stipendium.

Warum beantragst du kein Bafög? Ich hoffe du bist dir bewusst, dass auch bei der Berechnung der Stipendienhöhe bei Studienstipendien i.d.R das Einkommen der Eltern zugrunde gelegt wird.

Erst mal sind es bei einem Studium die Eltern, die in der finanziellen Verantwortung sind. Sollte es hier trotz ausreichendem Einkommen einen finanziellen Engpass geben, kann man z.B. darüber nachdenken einen Studienkredit (KfW) aufzunehmen. Der wäre rechtzeitig bis Oktober beantragt und genehmigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zu 1)

https://www.stipendienlotse.de/faq.php

Hier müsstest Du die gesuchten Infos finden. Alle aktuellen 1350 Stipendien sind auf der Seite des Bundesministerium für Bildung und Forschung in einer Datenbank erfasst, die offen zugänglich ist.

Für einfacher gestrickte Zeitgenoss(-innen) bringen die Zeit und die Süddeutsche Zeitung mindestens 1x jährlich im Herbst eine Übersicht der größeren Institutionen und Stiftungen, die Stipendien vergeben und deren Bewerbungsbedingungen.
Deine sonstigen Fragen disqualifizieren Dich eigentlich sogar für die Hochschule, von einem Stipendium ganz zu schweigen. Eine kurze Stichprobe der Top 10 von Robert-Bosch-Stiftung bis zur Studienstiftung des deutschen Volkes ergeben folgendes Bild. Es wird erwartet, dass Du mindestens 6-12 Monate vor Studienbeginn aus dem "Quark" kommst. Du bist zu spät dran. Außerdem gibt es das System von Empfehlungen (Alumnus oder Hochbegabten-Signal von Deiner Schule), das für Dich auch nicht mehr in Frage kommt.

zu 2)

Ein ganz klares Ja...

zu 3)

Ich sehe keinen Hinweis auf eine Begrenzung der gleichzeitigen Bewerbungen. Auch mehrere (Teil-) Stipendien sind zumindest theoretisch denkbar, von allgemeiner Förderung aller Lebenhaltungskosten, über Wohnkostenzuschuss bis zur Übernahme von Studiengebühren gibt es die gesamte Palette.






Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für dieses Jahr ist es definitiv zu spät.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Stipendien der Alten Herren beantragt man nicht , die werden vergeben im Jahr vorher .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?