Welche Steuerklasse hat ein Geschäftsführer einer GmbH?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Auch als Gesellschafter-Geschäftsführer erzielst Du mit dem Gehalt Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit - damit muß entweder Deine andere Angestelltentätigkeit mit Steuerklasse VI besteuert werden oder Dein Geschäftsführergehalt.

Das kannst Du Dir aussuchen - oft empfiehlt es sich den niedrigeren Verdienst mit Steuerklasse VI versteuern zu lassen - je nach Konstellation ist aber zudem auch eine Nachzahlung zu leisten.

Das sollte man im Vorfeld ungefähr ausrechnen, damit man weiß, was man zur Seite legen muß.

Wenn Du Deine andere Tätigkeit kündigst, hast Du mit dem Geschäftsführergehalt Steuerklasse III.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist Geschäftsführer/Gesellschafter einer GmbH. Damit bist Du selbständig und beziehst Einkünfte aus Gewerbebetrieb.

Für Deine Steuerbelastung werden alle Einkünfte addiert und die Steuer berechnet. Für den Gewerbebetrieb wird Dir das Finanzamt vermutlich einen Vorauszahlungsbescheid schicken.

Nimm Dir einen Steuerberater. Du musst ja auch Bücher führen - eine Kapitalgesellschaft muss i.d.R. bilanzieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
27.06.2017, 13:01

Das Geschäftsführergehalt sind Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit.

0
Kommentar von FordPrefect
27.06.2017, 13:15

Du bist Geschäftsführer/Gesellschafter einer GmbH. Damit bist Du selbständig und beziehst Einkünfte aus Gewerbebetrieb. 

Nein. Der OP schreibt doch explizit:

"Zahle mir nun 1500,-€/Monat Geschäftsführergehalt. Muss davon nun Soli zahlen (0,-€), Kirchensteuer (5,96€) und die Lohnsteuer."

Der GSGF bezieht also durch sein Gehalt Einkünfte aus abhängiger Beschäftigung, ist aber sozialversicherungsrechtlich Selbstständiger. Ein Statusfeststllungsverfahren wäre hier ungeachtet der anderen Fragen anzuraten.

1
Kommentar von wurzlsepp668
27.06.2017, 19:52

echt?

ich bin 100% Gesellschafter einer GmbH .....

Einkünfte aus nichtselbständiger Tätigkeit .....

ansonsten bitte QUELLE, dass ein Gesellschafter-Geschäftsführer gewerbliche Einkünfte tätigt .... (habe ich NOCH NIE gehört ....)

2. eine Kapitalgesellschaft muß IMMER bilanzieren, nicht nur i.d.R. ...

1

Bleibt ja nur die VI, da in den Klassen I bis V insgesamt nur ein Arbeitsverhältnis abgerechnet werden darf.

Was passiert wenn ich als Angestellter kündige?

Dann kannst du die I nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
27.06.2017, 16:06

Dann kannst du die I nehmen.

III sollte es heißen oder die IV, was macht der Ehegatte?

0

Du hast eine GmbH ohne Steuerberater gegründet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FordPrefect
27.06.2017, 13:18

Naja, zum Gründen braucht er ihn noch nicht...

0

Was möchtest Du wissen?