Welche Steuern muss ich als azubi Zahlen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

- Krankenversicherung alle beitragszahlenden Mitglieder gesetzlicher Krankenkassen zahlen 14,6 Prozent ihres Einkommens an die Krankenkasse. Da die meisten Krankenkassen mit diesem Betrag nicht auskommen, erheben sie außerdem einen Zusatzbeitrag. 

Macht 7,3% + den Zusatzbeitrag

- Rentenversicherung: Wer als Arbeitnehmer pflichtversichert ist, zahlt seinen Beitrag nicht allein: Arbeitgeber und Arbeitnehmer tragen ihn je zur Hälfte.

Macht: 9,35%


- Arbeitslosenversicherung: 

Die Leistungen der Arbeitslosenversicherung werden hauptsächlich aus den Versicherungsbeiträgen finanziert. Bei Arbeitnehmern ist der Beitrag je zur Hälfte vom Arbeitnehmer und vom Arbeitgeber zu tragen.

Der Beitragssatz beträgt seit dem 1. Januar 2011 3,0 Prozent des beitragspflichtigen Bruttoentgelts

Macht: 1,5%


- Pflegeversicherung: 1,175%


Ausnahmen bei der Pflegeversicherung für das Bundesland Sachsen und Kinderlose zwischen 23 und 64 zahlen einen Zuschlag von 0,25%.

0

Dankeschön genau das was ich gesucht habe :)

0
@ChicChoc

Dankeschön genau das was ich gesucht habe :)

Du hast nach Steuern gefragt. Torsten hat von Sozialversicherung geschrieben.

1

Im Internet gibt es jede Menge 'Brutto-Netto-Rechner'. Dort gibst du deine Daten ein, und dann weißt du, wieviel von deiner Ausbildungsvergütung übrig bleibt. Bis zu einem Betrag von rd.950 € wird zumindest bei Steuerklasse I für Ledige keine Lohnsteuer einbehalten.

Das weis ich wie viel ich bekomm aber nicht für was das geld alles drauf geht

0
@ChicChoc

Du weißt, wie viel Brutto du bekommst. Der Rechner sagt dir, wie viel davon übrigbleibt - das nennt man Netto.

2

nein mein netto gehalt kenne ich

0

nein mein netto gehalt kenne ich

0

x + y = z.

Bestimmen Sie z.

Diese Aufgabe hast du uns gerade gestellt.

Dann löse sie

0
@ChicChoc

Du hattest wohl eine 5 in Mathe.

Du kannst keine Gleichung mit 3 Unbekannten lösen. Du brauchst eben so viele Gleichungen wie Variablen.

0

Gib deinen Bruttolohn mal in einem brutto-netto-Rechner ein.

das versuch ich nacher mal :)

0

AUSZUBILDENE bezahlen keine Steuern👍

da geht nur Renten und krankenverdicherung

0
@drop55

da geht nur Renten und krankenverdicherung

Und die Agentur für Arbeit, was macht die noch gleich? Ach ja, Träger der Arbeitslosenversicherung. Pflegeversicherung hast du auch unter den Tisch fallen lassen.

0

Lohnsteuer und kirchensteuer zb???

0

Wenn ihre Verhütung hoch genug ist, zahlen Sie auch Steuern.

2
@AuroraRich

Wenn ihre Verhütung hoch genug ist...

Seh ich auch so..., für Minderjährige in Ausbildung ist Verhütung das Wichtigste.
Danke für den lustigen Dippfäler ;-)

0

AUSZUBILDENE bezahlen keine Steuern

Wenn die Ausbildungsvergütung hoch genug ist, schon. Es gibt keine Sonderregelungen für Auszubildende.

2

Menschen in betrieblichen Ausbildungsverhältnissen beziehen i.S.d. Einkommensteuergesetzes § 19 Einkünfte aus nicht-selbständiger Arbeit.

Bei Einkünften aus nicht-selbständiger Arbeit wird eine Vorauszahlung auf die Einkommensteuer fällig und monatlich durch den Arbeitgeber abgeführt. Diese nennt man Lohnsteuer (§ 38). Ob und wie hoch der Lohnsteuerabzug ist, hängt vom Bruttolohn ab.

Azubis mit mehr als 950,- € haben durchaus Steuerabzüge.

2

Was möchtest Du wissen?