Welche Steuerklasse empfiehlt sich nach der nach Geburt eines Kindes?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Unterm Strich hat die Entscheidung 3/5 oder 4/4 ja keine Auswirkung auf die Gesamt-Steuerlast, es geht eigentlich nur darum, wann man welche Beträge zahlt.

Ich habe mal diese beiden Steuerrechner benutzt

http://www.brutto-netto-rechner.info/

http://www.finanzamt.bayern.de/Informationen/Steuerinfos/Steuerberechnung/Progressionsvorbehalt/

Deine LSt bei 3 = 5.676 €  und bei 4 = 9.784 €

Bei einem z.v.E von rund 40.000 würde ein Elterngeld von geschätzt 12.000 die Einkommensteuer um rd. 1.418 € erhöhen (etwas SolZ käme noch dazu).

Wenn du also bei StKl 3 rund 100 € monatl. zurücklegst, solte das pi x Daumen zur Deckung der Nachzahlung reichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein steuerberater kann dich dahingehend genau beraten was am besten ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1985Andreas
13.01.2016, 13:23

ein Steuerberater kostet aber auch eine Menge Geld. Deshalb dachte ich kann mir vllt hier jmd helfen

0

Was möchtest Du wissen?