welche steroide sind am besten zum spritzen?

3 Antworten

Hallo Eberhard, ich hab nicht viel Ahnung wie man den Anabolikakram am besten zu sich nimmt, aber ich will dir mal was von 'nem Freund erzählen. Wir waren regelmäßig mit ein paar kumpels im Studio,so nach einem Jahr hab ich mitgekriegt das bei ihm diese Pillen im Spiel waren. Er hatte vorher schon den Spitznamen 'HE-Man'-also diese Comic Figur- und Er sah von hinten in seiner Bomberjacke auf jedenfall auch so aus. War ihm aber nicht genug. Er hat es dann auch gespritzt und hatt so auch lang Trainiert, aber wenn du ihn heute sehen würdest, glaub mir du müsstest dir das grinsen verkneifen , obwohl es eher zum heulen ist. Keiner mit noch so viel Übergewicht hatt solch eine 'weiblich' geformte Brust, und der Rest sieht genauso sch.... aus. Das schlimmste ist aber es gibt kein zurück mehr, nicht mit Training und auch nicht mit dem Zeug.Da hilft höchstens noch ne SchönheitsOP. Informier dich Lieber mal über die folgen von dem Zeug und lass die Finger davon. Stell Dir einen Trainingsplan zusammen den du über die Jahre auch einhalten oder mal ändern kannst. Mit Steroiden wirst Du NICHT Glücklich werden! Das ist natürlich erstmal nur meine Meinung, aber du findest sicher auch eine von jemandem der diesen Weg,so wie du ihn dir vorstellst, gegangen ist. Ps.: Und Denk nicht das dass erst passiert wenn du alt und Grau bist.

Hallo Eberhard, die Frage ist noch offen.

Anabolika sind Substanzen, die den Aufbau von körpereigenem Gewebe vorwiegend durch eine verstärkte Proteinsynthese fördern und so einen Muskelaufbau massiv begünstigen - mit erheblichen Risiken.

Eine längere Einnahme von Anabolika ohne Folgeschäden gibt es nicht. Die Frage ist nur wie schwer sie sind und wann sie eintreten. Auch mal nach 30 Jahren - eine Zeitbombe.

Und der Sinn? Muskelaufbau ist komplett reversibel - ob mit oder ohne Nahrungsergänzungsmittel.

Ich wünsche Dir alles Gute.

die hast keine ahnung von training, du hast keine ahnung von ernährung, regeneration rhythmus, muskelfokus, trainingsmethoden und willst dir saft drücken- deine erfolge:

  • null

mögliche nebenwirkungen: siehe strobery unten

viele denken mit ner kleinen kur wird das zum spatziergang- aber wenn du nicht hundertprozentig weißt was du machst und nicht wenigstens schon 7-8 jahre ERNSTHAFT am eisen warst, kannst du das vergessen- selbst deine kreatinkur war völlig unnötig.

du zerstörst deinen körper nicht nur mit dem stoff- selbst wenn du mit deinen muskeln in der lage sein solltest mehr gewicht zu bewältigen (was in deinem stadium selbst ohne stoff lächerliche bereiche wäre- nicht böse gemeint aber das ist am anfang einfach so) dann zerschießt du dir die gelenke durch mangelhafte technik und überlastung

ich geb dir den guten rat dir die sache sehr genau zu überlegen- solltest du es trotz allem nicht lassen können, melde dich in einem forum an und poste ein bild von deinem zeug, um mögliche duplikate und fälschungen zu enttarnen und damit noch schlimmeres zu verhindern

warum hab ich keine ahnung vom training??? warum hab ich keine ahnung von meiner ernährung ??? sag mir doch einfach wie ichs besser machen kann ;-) und wie siehst denn mit ner oralen einahme aus ??

0
@Eberhard1987

Die Tatsache, dass du nach bereits einem halben Jahr stagnierst und nicht weiter kommst, belegt, dass du definitiv etwas falsch machst. Es gibt soviele Trainingspläne im Internet, die ein System haben. Einfach drauflos trainieren bringt es nicht.

0
@Strobery

das war nicht böse gemeint- aber nach einem halben jahr training hat man einfach nicht das nötige wissen für sowas- das ist einfach so. und nach einem halben jahr training eine kur fahren zu wollen, ist wie nach der 4. klasse ein studium anfangen zu wollen: das kann nicht gut gehen weil dir sämtliche grundlagen fehlen. jetzt ist der vergleich mit studium natürlich nicht optimal, verdeutlicht aber vllt den sachverhalt. ich kann dir wirklich nur wärmstens ans herz legen diesen mist zu lassen. du wirst es bitter bereuen da geb ich dir brief und siegel drauf. beachte diese ganzen kleinen störche nicht, die trotz jeder warnung eine kur fahren. jeder bekommt seinen lohn irgendwann, auch wenn es vllt erst in 30jahren ist. bleib clean, trainiere hart, ernähre dich gesund und hab gedult. das ist es was den kraftsport aus macht- das ist es was sport generell ausmachen sollte, aber die zeiten haben sich geändert. man muss sehr charakterstark sein ;)

1

Kreatin ja oder nein, und welche supplimente sind für masse aufbau sinnvoll?

alsooooo, ich trainiere schon seit längerem und hatte zwischenzeitlich auch mal 1 kreatin kur gemacht was zu überraschenden effekten geführt hat , also meines wissens nach ballert kreatin ja nur wasser in die muskeln und làsst sie dadurch wachsen und halten tut sich das ganze auch nicht wirklich verläßlich und schadet zusätzlich den nieren, BCAA'shaben den vorteil das der muskelaufbau gefördert wird und zum muskel beibehalt beiträgt. zudem stellt der körper irgendwann (wie bei einnahme von testo) die eigenproduktion ein und das ist so ziemlich meine größtesorge an dem ganzen, das kreatin hat mir sehr gut geholfen da ich eher probleme mit fett aufbau habe (welches ja nur zum vorteil für den muskelaufbau dient). meine ernährung ist auch gut. kann mir jmd auskunft geben ob und wie schlimm kreatin ist bzw ob sich das rentiert?

...zur Frage

Krav Maga + Krafttraining schlecht?!

So ich muss mich nun entscheiden. Ab 13 Januar beginnt nämlich mein KM Training. Aber ich will neben dem KM Training auch viel Muskeln aufbauen. Ich wollte neben Krav Maga (2mal die Woche) noch 2mal Kraftraining im Fitnesstudio machen um viel Muskeln aufzubauen ,. Allerdings sagten mir einige das das nicht gut wäre KM+ Krafttraining da für Krav Maga viel Musklen schlecht wären... Stimmt das ? Im Vordergrund steht natürlich das ich mich gut verteidigen kann, aber ich will unbedingt auch einen bessern Körper sprich mehr Muskeln. Haben die nur Müll gelabert oder stimmt das echt ? VIelen dank für die Antworten

...zur Frage

Muskeln aufbauen als 15 Jähriger?

Hi Leute! Ich bin 15 Jahre alt, männlich, 1.83m groß und wiege ca. 69kg. Ich bin sehr, sehr dünn und will einen "Beachbody", wie ihn so gut wie jeder kennt, bekommen. Ich hab schon sehr viel probiert. Von Proteinshakes bis zu Low Carb Diäten und Hanteltraining. Da ich noch Schüler bin, ist mein Einkommen dementsprechend klein, weswegen ich mir Fitnessstudio auf Dauer nicht leisten könnte. Ich besitze 2 Kurzhanteln und eine Gymnastikmatte. Habt ihr Tipps für mich wie ich das Ganze angehen soll? Ich bin ein ziemlicher Anfänger und kenne mich nicht so gut aus.. ich brauche unbedingt Hilfe, da ich meinen Körper am Besten bis zum Sommer so habe, wie ich ihn möchte. Das heißt: breite Schultern, große Arme, schöne Bauch- und Brustmuskeln. Ich bin sehr unzufrieden mit meinem Körper. Vielen Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

Fragen zum Fitness/Muskelaufbau - wie bekomme ich diesen (rechts) Körper?

Also zu meiner Fitness-Vorgeschichte:

War von Januar 2012 - Mai 2014 im fitness angemeldet. Habe mich dann aber im Mai abgemeldet, da ich umgezogen bin. Muss zugeben, dass ich in der zeit keinen übermäßig muskulösen Körper hatte, aber desto trotz ziemlich definiert mit gut sichtbare Muskeln. Morgen melde ich mich in einem neuen studio an. Bin in dem halben Jahr nun um einiges unsportlicher geworden und habe auch ca 6 KG zugenommen, da ich in der zeit kaum sport gemacht habe (bin ein paar mal joggen gewesen, aber mehr auch nicht). Nun zu meinen Fragen:

  1. Wielange brauche ich ca, um die 6 KG wieder loszuwerden?

  2. Soll ich nun am Anfang am besten mit einem GK-Training beginnen und mich dann auch ein Split-Training hocharbeiten oder gleich mit einem Split-training anfangen?

  3. Welcher Trainingsplan wäre zu empfehlen? Wie sind die Gewichte ungefähr zu wählen? (Bis zur vollen Belastung oder eher lockeres Training)

  4. Auf was muss ich bei der Ernährung genau achten, um höchstmögliche Trainingsergebnisse zu erzielen?

  5. Wie lange benötige ich ca., um wieder einen müskulösen Körper (rechts)zu bekommen?

Geplant ist, dass ich 3x die Woche ins Fitness gehe (Mo,Mi,Fr) und die restlichen Tage Ruhepausen mache oder joggen bzw. schwimmen gehe.

Anbei befinden sich zur Orientierung ein Bild, welches meine jetzige körperliche Verfassung (links) und mein Ziel(rechts) zeigt!

...zur Frage

Steroide für Übergewichtige?

Vorweg ich werde keinerlei steroide oder andere substanzen nehmen es beschäftigt mich einfach. Was passiert wenn Übergewichtige halt fette Menschen steroide nehemn werden sie noch fetter oder verlieren sie ihr fett und bauen Muskeln auf? Und was für Nebenwirkungen gibt es die auftreten können? Und wie hoch sind die Lebenserwartung? Wenn man aufhört steroide zu nehemen erholt sich dann der Körper davon? Danke im voraus sorry wegen Rechtschreibung und Grammatik.

...zur Frage

Blut kostenlos testen lassen // Testosteron // Steroide

Guten Tag und frohe Ostern!

ich bin 17 Jahre Alt, mache Kraftdreikampf, speziell das Bankdrücken, trainiere seit knapp 2 Jahren und nehme keine unerlaubten Substanzen. Bin 1,92m groß und wiege 98-100Kg

Ich habe über längeren Zeitraum folgendes bei mir feststellen können: Bei mir hat sich die Leistung und das Körpergewicht meistens sehr sprunghaft entwickelt. Es gab gute Phasen, in denen ich in kurzer Zeit sehr viel stärker und schwerer wurde, worauf hin eine Phase folgte, in der ich stagnierte. Hier meine Leistungen im Bankdrücken zu verschiedenen Zeitpunkten.

  • März 2013: 100Kg
  • Juni 2013: 117,5Kg
  • Oktober 2013: 120Kg
  • Januar 2014: 140Kg
  • April 2014: 145Kg

Zu sehen ist, dass meine Maximalkraft in den Zeiträumen März-juni 2013 und Oktober2013- Januar 2014 sehr schnell angestiegen ist, wo hingegen sich in den Zeiträumen Juni-Oktober 2013 und Januar-April 2014 fast nichts entwickelt hat.

Zwar habe ich meinen Trainingsplan öfters verändert, dennoch finde ich es seltsam.

Ist es normal, dass es so Phasen gibt oder eher seltsam? Was kann der Grund dafür sein?

Ich habe zwei vermutungen:

  1. Da Ich noch sehr jung bin, fängt mein Körper erst nach und nach an mehr Testosteron zu produzieren. Möglicherweise steigt die Leistung mit dem Testosteronspiegel, welcher wohlmöglich nicht konstant steigt.

  2. Ich nehme Kreatin. Jeden Tag 3-5g übern Tag verteilt, aber dauerhaft. Es ist ein einfaches Monohydrat in Pulverform vom Hersteller Body Attack. Es steht auf der Kölner Liste und wurde somit negativ auf unerlaubte Substanzen geprüft. Ich möchte nämlich nichts mit anabolen Steroiden am Hut haben. Kann es dennoch sein, dass in einigen Verpackungen spuren von unerlaubten Substanzen zu finden sind?

Ich würde daher gerne mein Blut untersuchen lassen. Kann ich dies mehrmals im Jahr? Sprich einmal im Monat? Es wäre interessant zu sehen wie sich die Blutwerte verändern.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?