Welche Steine Brauch ich

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Welche von den verschiedenen Zeolith-Arten Du nimmst, ist nicht so wichtig. Die speichern alle große Mengen Wasser, daher haben sie ihren Namen. Und Lebensmittelqualität brauchst Du auch nicht, die billigen Qualitäten (0,50 bis 1 Euro fürs kg) reichen.

Die Korngröße dagegen ist wichtig. Kein Mehl (schlecht handhabbar, bei dickeren Schichten kommt keine Luft mehr ran) und keine Felsbrocken (zu wenig Oberfläche), sondern 1 mm bis 5 mm.

Außerdem musst Du dafür sorgen, dass die Luft gut an das Material rankommt. Wenn Du ohne Lüfter arbeiten willst, wäre ein "Eimer" aus Fliegengitter eine Möglichkeit, zwischen den Vordersitzen aufgehängt.

Die Heizwirkung kannst Du vergessen, die hilft zwar, dass die Luft durch den Eimer strömt, aber für ein warmes Auto reicht sie nicht. Aber auch ein kaltes Auto beschlägt nicht, wenn die Luft trocken ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das beste Mittel, die Scheiben innenseitig vor Beschlag zu schützen, ist kalte Luft in der Fahrgastzelle und nicht warme Luft. Wenn Du nach einer strengen Frostnacht Dein Auto an der Straße öffnest, sind die Scheiben innen noch trocken. Die beschlagen sich erst, wenn Du mit Deinem Körper Wärme (und auch Feuchtigkeit) in die Fahrgastzelle bringst und die Seitenfenster schließt. Dann kondensiert das Wasser aus der warmen Raumluft an der kalten Windschutzscheibe. Dein Verfahren mit den Zeolithsteinen samt Wasser ist also in doppelter Hinsicht (Wärme+Wasser) kontraproduktiv.

Die Scheiben beschlagen auch schnell, wenn Du die Luft aus der Motor-Heizung zu Füßen oder Gesicht lenkst. Sie trocknet dagegen ab, wenn Du frisch aufgeheizte Luft direkt auf die Windschutzscheibe lenkst, weil die kurzfristig eine geringe relative Luftfeuchtigkeit aufweist. Danach nimmt die warme Luft schnell viel Wasser auf und bewirkt das Gegenteil. Dann hilft manchmal nur noch Heizung abschalten und Fenster öffnen. Das hilft immer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?