Welche Stärke ist für eine Westerngitarre geeignet? (Plektrum)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kommt drauf an, was Du damit spielen willst. Für Strumming (Akkorde) nehme ich z. B. generell etwas dünnere (so ca. 0,7mm), für Melodiespiel eher dickere (ca. 1mm).

Ganz dünne haben oft unerwünschte scheppernde Nebengeräuche, die vom Plek selbst kommen. Man kann das aber auch bewusst als Stilmittel einsetzen.

Am besten mal einen Testsatz kaufen oder sich schenken lassen und testen, testen, testen... Irgendwann findest Du 'Deine' Form und 'Deine' Plektrumstärke. Und nicht zu vergessen, 'Dein' Material, 'Deine' Spitzenform,' etc... , denn all das macht am Klang und der Handhabung auch viel aus.

http://www.tone-toys.com/shop/Pick-Testsets

Ganz simpel, da gibt es keine Regeln. Nimm die Plektren die du für dich als am besten empfindest. Ich persönlich spiele Westerngitarre bevorzugt ohne Plektrum. Würde wenn dann eines ab 0.88 aufwärts empfehlen. Muss aber jeder für sich selbst entdecken, wie schon gesagt.

Was möchtest Du wissen?