Welche Staaten besitzen noch heute Neutronenbomben?

1 Antwort

Hallo Gigantopithecus!

Meinen Recherchen nach gibt es kein anderes Land außer den drei genannten, die Neutronenbomben hergestellt haben. Sowohl die USA als auch Frankreich haben ihre Bestände aufgelöst. Es wird vermutet, dass China seine Bestände noch hat, aber es gibt keine offiziellen Angaben oder Belege dazu.

Gruß Friedemann

Dürfen Firmen wie z.B. Bosch ihre Waren nach China exportieren?

Hallo, ich muss in Ethik ein Referat über die Globalisierung halten und habe gerade von meinem Vater erfahren, dass es Länder gibt die nichts importieren lassen. Nur wenn die Firma das Produkt in ihrem Land hergestellt hat, darf sie es auch in diesem Land verkaufen. Mein Vater GLAUBT, dass es in China so Ist, ist sich aber nicht sicher. Ist das so? Und wenn nicht, kennt ihr andere Länder in denen das der Fall ist? Und stimmt es, dass Donald Trump momentan versucht das gleiche mit der USA zu machen? Danke für eure Hilfe

...zur Frage

Moralisch vereinbar und ethisch vertretbar, wenn deutsche Firmen sich an dem Mauerbau und Ausschreibung zwischen USA und Mexiko beteiligen?

Klar, wir verfügen über entsprechend geeignete Erfahrung im Mauerbau und was den logistischen Auf- und Ausbau im wahrsten Sinne des Wortes eines Mauerbaus zwischen 2 Staaten (Länder) betrifft, aber ist Mr. Trump gut beraten, wenn er sich auch deutschem Know Hows und Erfahrung deutscher Firmen bedient?

...zur Frage

Wie wird die „Made in USA"-Kleidung hergestellt?

Ich habe mir ein neues Marken-T-Shirt gekauft. In diesem steht „Made in USA" drin. Wurde es unter den gleichen Umständen wie in China oder beispielsweise Vietnam hergestellt?

...zur Frage

Botschaft - Hoheitsgebiet?

Wollte mal Fragen, ob die die Deutsche Botschaft in China (als Beispiel) deutsches Hoheitsgebiet ist bzw. das Gebäude?

Und wie ist es mit anderen Staaten, z. B. die französische Botschaft in Berlin, ist das Gebäude und das Gelände der französischen Botschaft französisches Hoheitsgebiet?

...zur Frage

SIND DIESE Stichpunkten gut?

Vorgeschichte

Während des Zweiten Weltkrieges warfen die Amerikaner Broschüren über Vietnam ab, in denen die Bevölkerung zum Widerstand gegen die japanischen Besatzer aufgefordert und ihnen Unabhängigkeit und Selbstbestimmung in Aussicht gestellt wurden. Doch nach dem Sieg der USA über Japan und dem Beginn des Kalten Krieges war davon keine Rede mehr. Jetzt ging es um die "Eindämmung" des Kommunismus, und unter diesem Vorzeichen akzeptierten die USA auch Frankreichs Intentionen zur Restauration seiner Kolonialherrschaft in Indochina. Das ging nicht ohne Gewalt. Und so begann Ende 1946 der französische Indochina-Krieg. 

Für die USA war dies zunächst nur ein "schmutziger" Kolonialkrieg. Das änderte sich mit dem Sieg der Kommunisten in China 1949 und dem Beginn des Koreakrieges am 25. Juni 1950. Fast zeitgleich mit dem Eingreifen in Korea begann auch das amerikanische Engagement in Vietnam. Aus dem Kolonialkrieg der Franzosen wurde ein "Kreuzzug gegen den Kommunismus", Teil der beginnenden weltweiten Auseinandersetzung zwischen Ost und West. 1953/54 zahlten die USA rund 75% der französischen Kriegskosten. Mit der Niederlage bei Dien Bien Phu im Mai 1954 endete dennoch Frankreichs Kolonialherrschaft in Indochina. Auf der anschließenden Konferenz in Genf wurde Vietnam entlang des 17. Breitengrades geteilt. Der neue Mann in Südvietnam hieß Ngo Dinh Diem, der aus dem amerikanischen Exil kam und von Washington als "starker Mann" aufgebaut wurde. Diem sollte das Bollwerk gegen Nordvietnams Kommunistenführer Ho Chi Minh leiten, doch nicht allein. Die Zahl der Militärberater in Südvietnam wurde während der Präsidentschaft von John F. Kennedy auf 16.000 erhöht. Auch für Kennedys Nachfolger Lyndon B. Johnson war Südvietnam der erste Stein einer langen Dominoreihe: Würde dieser Stein fallen, würden auch die übrigen Staaten in Südostasien kommunistisch werden. Die Freiheit San Franciscos, so hieß es, werde in Saigon verteidigt.

Stichpunkte:

  • Amerika wirft Borschüren über Vietnam.
  • Damit die Bevölkerung wiederstand gegen die japanische Besatzer .
  • Nachdem Sieg der USA über Japan beginn des Kaltekriege dann hat die Borschüren gestoppt.
  • Deswegen akyeptiert USA, dass sie Frankreich helfen. Um ihre Restauration seiner Kolonialherrschaft in Indochina.
  • 1946 ende der französiche Indochina-Krieg.
  • Endet die schmutziger Kolinialkrieg für USA mit dem Sieg der Kommunisten in China 1949.
  • Dannach beginnt die Krieg in Korea 25, Juni 1950.
  • Frankreich hat ein Kolonialkrieg gegen dem Kommunismus.
  • 1953/54 zahlt die USA 75% der Französischen Kriegs kosten.
  • im Mai 1954--> Niederlage bei Dien Bien Phu und endete die Französiche Kolonihaft in Indochina.
  • Konferemz in Genf --> wurde Vietnam entlang des 17. Breitengrades.
  • Südvietnam---> Nago Dinh Diem kamm von Washington als starker Mann
  • Nord Vietna--> Ho chi minh ist ihrere Praesident
  • John Kennedy der USA Praesident eröht Millitärberater auf 16000.
  • Die Freiheit von San Fransico wird in Saigon verteidigt.
...zur Frage

Ist die USA noch im Besitz Castle - Bravo?

Die stärkste Kernspaltungsbombe der USA war ja die Bombe von Projekt Castle-Bravo. Die Amis haben ja selber gesagt dass so etwas niemals wieder geschehen soll weil ja die Sprengkraft viel zu hoch war. Aber denkt ihr dass die Amis trotzdem noch Bomben dieser Stärke haben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?