Welche Sprache würdet ihr zuerst lernen, habt ihr Erfahrungen mit der Schwierigkeit?

6 Antworten

Also ich habe immer Sprachen gelernt, um diese auch zu sprechen. Das ist für mich das entscheidende Kriterium.

Durch Schulenglisch und - französisch waren meine ersten Auslandsziele mehrmals GB und Frankreich.

Dann war ich jahrelang total oft in Portugal und Griechenland, also habe ich diese Sprachen gelernt. (Ich finde. übrigens Portugiesisch überhaupt nicht schwerer als Französisch.)

Ich würde an deiner Stelle die Sprache lernen, zu der du den meisten Bezug hast, denn dann fällt es auch leichter.

Ich habe vor Jahren mit Italienisch angefangen. 

Interessant sind die anderen auch, aber da komme ich mit der Aussprache nicht klar. 

Portugiesisch hat wahnsinnig viel in der Aussprache zu beachten. Im rumänischen habe ich Probleme mit dem schwachen A-laut. Jammerschade, sonst hätte ich das gerne gelernt. 

Ich würde Italienisch den Vorzug geben, weil es wohl am weitesten verbreitet und am leichtesten zu erlernen ist - auch hinsichtlich der Aussprache.

Im Rumänischen gibt es sehr viele slawische Fremd- und Lehnwörter, und Katalanisch und Portugiesisch empfinde ich persönlich als eher schwierig, portugiesisch auch wegen der für mich etwas befremdlichen nasalen und Zischlaute.


Seit wann ist Italienisch am weitesten verbreitet? Also außerhalb von Italien und Vatikanstadt.

Es sind doch eher die ehemaligen Seefahrernationen, die Spanisch zur Weltsprache  machten,  gefolgt von Portugal...man denke bei P nur an Brasilien und ehemalige Kolonien in Afrika...

1

Ich habe das auf den Gebrauch bei uns bezogen (Italopop, Italienurlaub). Weltweit sind natürlich Spanisch und Portugiesisch weiter verbreitet.

0

Was möchtest Du wissen?