Welche Sprache würdet ihr für die Oberstufe wählen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Eindeutig ja.

Das Große Latinum ist so überflüssig wie ein Kropf, habe es selber. Das dient allenfalls dazu, gehobene Bildung vorzutäuschen, außer du hast als berufliches Ziel, lateinische Schriften im Original zu lesen.

Spanisch fehlt dir noch für Südamerika, dann bist du fließend globalisiert. Höchstens Chinesisch wäre dann noch ein weißer Fleck, aber die können ja auch Englisch.

Und die Nebeneffekte sind doch nicht schlecht. Eine gute Note kann nie schaden, da es vor allem beim Berufseinstieg um die Papierform geht. Und wenn es dir leicht fällt und du viel Aufwand sparst, bekommst du freie Ressourcen für andere Fächer.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

auch wenn Französisch neben Englisch und Spanisch weltweit sehr verbreitet ist,

Spanisch als Sprache m.E. dem Französischen inzwischen den Rang in Wirtschaft und Industrie abgelaufen hat,

und weltweit deutlich mehr Spanisch als Italienisch gesprochen wird, bleibt das letztendlich deine ganz persönliche Entscheidung.

Lasse folgende Punkte in deine Entscheidung einfließen:

- deinen Berufswunsch: Welche Sprache ist dafür am wichtigsten?

- deine persönlichen, privaten Interessen:

- In welchem Land machst du am liebsten Urlaub?

- Zu welchem Land hast du am meisten Beziehung, Freunde, Verwandtschaft?

- Für welches Land schlägt dein Herz am ehesten?

- In welcher Sprache findest du in deiner Familie, deinem Freundes- und Bekanntenkreis am ehesten Unterstützung, weil jemand die Sprache bereits gelernt
hat oder spricht?

Ich wünsche dir ein gutes Händchen bei deiner Entscheidung und viel Glück und Erfolg für deine weitere schulische und berufliche Zukunft.

:-) AstridDerPu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du schon seit drei Jahren Spanisch lernst, wird zumindestens das erste Jahr Spanisch echt einfach werden für dich.
Ich persönlich habe große Probleme mit Latein gehabt, bereits in der Mittelstufe kam ich nicht mehr mit.
Deshalb habe ich in der Oberstufe mit Spanisch angefangen und es macht mir Spaß. Hab auch schon Vorkenntnisse gehabt und große Probleme hab ich bis jetzt innerhalb von 1 1/2 Jahren noch nicht gehabt :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spanisch wird immer mehr zur kommenden Sprache, das würde also sicher Sinn machen. Kommt aber sicher darauf an, was du mal werden möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Latein ist wie gesagt eine tote Sprache...Es kommt drauf an was du später machen möchtest: Im Wissentschaftlichen Bereich würde ich dir Latein empfehlen. Biologie und sowas...

Aber wenn das garnicht deine Richtung ist, mach Italienisch, und Latein nur wenn du wirklich dafür wortwörtlich "brennst" und daran interessiert bist oder dann Italienisch.

LG :)
scarred / scared of life

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde eindeutig Spanisch oder Italienisch wählen.

Für Spanisch spricht natürlich, dass du die Chancen auf sehr gute Noten hast, und dass Spanisch eine Weltsprache ist. Außerdem scheinst du offensichtlich Interesse an der Sprache zu haben, was eigentlich die besten Voraussetzungen sind. Ein Nachteil könnte sein, dass du dich im Unterricht langweilen wirst.

Bei Italienisch würde ich abwägen, wie viel du mit italienischsprachigen Ländern "am Hut" hast und ob du Interesse an der Sprache hast. Dank Spanisch, Französisch und Latein sollte dir Italienisch nicht allzu schwer fallen, aber wenn du nicht viel Interesse daran hast, dann würde ich doch eher Spanisch wählen.

Auf jeden Fall würde ich auf das große Latinum verzichten. Das ist heute beinahe nutzlos und durch mehrere Jahre Lateinunterricht, solltest du auch ohne Diplom eine solide Basis in der Sprache haben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt darauf an, was du später mal machen möchtest. Ich persönlich finde Spanisch nützlicher, kannst du in vielen Ländern sprechen aber wenn du in die Medizin möchtest, wäre latein auch eine gute lösung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Clarissant 05.03.2016, 19:01

aber wenn du in die Medizin möchtest, wäre latein auch eine gute lösung

Man braucht kein Latein für Medizin. :) 

Für die Fachbegriffe gibt es extra einen Terminologiekurs. 

0

Ich würde Spanisch machen 

denn das grosse Latinum ist überflüssig und Französisch ist in der Oberstufe echt schwer (spreche auserfahrung)

es kommt aber auch darauf an wie gut sie in den jeweiligen fächern sind.

Am besten sie gehen zu ihren jeweiligen Lehrern die sie in den Sprachen haben und fragen ob sie ihnen das empfehlen würden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich würde Spanisch nehmen. Spanisch ist hier weiter verbreitet als Italiano und Latein benötigt man meiner Meinung nach sowieso nicht, wenn man nicht gerade Artzt werden will.

Ich lerne gerade übrigens Spanisch auf Babbel :)

Für mich eine recht schwere Sprache bzgl der Aussprache.

Französisch und vor allem Schwedisch empfand ich für sehr viel einfacher.

Letztendlich aber natürlich auch alles eine Geschmackssache. Ich sehe in Spnisch allerdings mehr Sinn als in Latein oder Italienisch.

Spanisch hast du in Süsamerika, Spanien natürlich und in einigen Kolonien.

Italienisch bspw nur in Italien. Für mich persönlich also auch relativ uninteressant bzw. geografisch nicht so ausgeprägt wie Spanisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In diesem Fall sollst Du Spanisch dazu nehmen!

Später für einen guten Job = Sprachenkombination:  E, D, F + Spanisch

s. www.connexion-emploi.com

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kommt drauf an was du später mal machen möchtest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Henrietta2000 05.03.2016, 16:45

Modedesignerin oder irgendwas in der Mode.
Vielleicht zu erst etwas Sicheres mit Sprachen. :)

Deutsch, Englisch und Französisch spreche ich fließend.

0
diemiIch 05.03.2016, 16:46
@Henrietta2000

dann wäre das große Latinum relativ unnötig, ich würde Italienisch weiter machen an deiner Stelle

1
DudelFlanders 05.03.2016, 16:48
@Henrietta2000

Dann auf jeden Fall Spanisch! Wenn du Französisch schon fließend beherrschst, dann wird es ein Klacks für dich sein auch Spanisch fließend zu lernen und zwar in kürzester Zeit!

Ist doch besser, als wenn du italienisch zwar "ganz gut" kannst, aber eben nicht fließend.

Ich habe in der Schule 6 Jahre Französisch gelernt und 8 Jahre nach meiner letzten Französischstunde angefangen Spanisch zu lernen.... man versteht die Texte alle auf Anhieb, da der Wortschatz zu 95 % identisch ist. Nur werden so gut wie alle Worte ein wenig anders geschrieben und natürlich ausgesprochen, aber sonst isses so gut wie gleich.

Außerdem ist Spanisch eine wichtigere Sprache als Italienisch, wenn man es global betrachtet.

1

Hallo

Du musst selber wissen was für Dich am besten ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?