Auswandern: Welche Sprache spricht man im Trentino und wie sieht es bezüglich Arbeitsmarkt bzw. Weiterbildungsoptionen aus?

3 Antworten

Der Wiki-Artikel ist zutreffend. Leider kommt man heute im Trentino außerhalb der angeführten deutschen Sprachinseln, also Fersental und Lusern, sowie der Touristenorte mit Deutsch nicht leicht durch den Alltag. Deutsch ist im Trentino nicht Amtssprache, auch wenn man in den Ämtern  immer wieder Personen findet die Deutsch sprechen. Die Trentiner selbst sind an Deutsch interessiert, sie lernen es auch als Fremdsprache in der Schule, aber in den Ämtern sind viele zugwanderte Italiener, die kein Wort Deutsch können. Wenn man den Mietvertrag auf Deutsch haben will, muss man ihn mit größter Wahrscheinlichkeit übersetzen lassen.

Danke für die Antwort! Habe schon viel im Internet dazu gesucht und bislang noch keine richtige Aussage gehabt bezüglich deutsch als Amtssprache. Möchte gerne für eine Zeit ins Ausland. Südtirol ist so teuer und es gibt wenig Wohnungen. Trentino ist günstiger und bietet Auswahl an Wohnungen. Aber ich frage mich, ob Studienleistungen, Abschlüsse, etc. anerkannt werden? Ob man als Deutscher dort beruflich Fuß fassen kann ohne richtig gute italienisch Kenntnisse?

0

ich wohne in Laas oder Lasa (Südtirol)

es ist nicht nur die Sprache im trentino, sie sprechen hauptsächlich italienisch mit starkem Akzent. Deutsch ist nicht Amtssprache. Wie gesagt, es ist nicht nur die Sprache sondern auch die Mentalität und Lebensweise der Trentiner. Es ist viel mehr italienisch als in ST wo es eher Deutsch bzw. östereichisch/bayrisch/tirolerisch zugeht.

Die Arbeitslosigkeit in Trient ist größ als in ST und auch die Bezahlung ist nicht so gut.

Arbeiten in der Schweiz - Sprachkenntnisse(Französisch, Italienisch)

Hallo!

Zum oben genannten Thema hab ich einige Fragen.

Da ich noch nicht sonderlich viel im Ausland war würde ich gerne einen Job im Ausland annehmen um mal etwas anderes zu sehen.

Für mich kommt explizit nicht nur die Schweiz in Frage. Ich bin davon ausgegangen das hier die Sprachlichen Barrieren zu Deutschland noch am geringsten sind und hab deswegen mir das Land ausgesucht.

Ich hatte mich bei den SBB beworben und hatte auch vorherige Woche ein Vorstellungsgespräch bei den SBB. Leider erfolglos da denen wohl Französisch und Italienisch sehr wichtig sind. Ebenso hab ich deren Einstellungstest knapp verfehlt um ein paar Punkte.

Mußte(in der Schweiz natürlich mit ss ;) ) leider Anreise, Übernachtung alles selber zahlen und das es dort teuer ist durfte ich auch schnell feststellen. Also kann und möchte ich mir nicht allzuviele erfolglose Versuche leisten.

Meine Frage nun ist es bei den meisten Jobs bzw. allen Mindestvoraussetzung zumindest noch eine 2. Amtssprache der Schweiz zu können. Ich selber kann weder Schwiizerdütsch noch Französisch noch Italienisch. Machen weitere Bewerbungen dort erst Sinn wenn man zumindest Französisch spricht?!

Gibt ja bei der VHS Kurse....

Oder war dies einfach der falsche Arbeitgeber gewesen? Gibt dort doch bestimmt auch sowas wie Übergangsjobs etc.? Oder wo Deutsch ausreichend ist....??

Die Stadt hat mir allerdings alles andere als gefallen selbst wenn ich einen Job dort bekommen hätte würde ich mir das mit Basel nochmal durch den Kopf gehen lassen. Sah für mich da nicht allzu toll aus....

Sprechen kann ich Deutsch und Englisch in Frankreich dürfte man damit ja nicht weit kommen. Gerne würde ich noch zuletzt wissen wie die Jobchancen in England sind für Deutsche insofern dies beantwortet werden kann von jemandem.....

Der Job auf den ich mich beworben hatte war eine Job für Quereinsteiger sone Art Ausbildung aber direkt mit vollem Lohn....(Reisezugbegleiter/Schaffner)

Beste Grüße :p SuisseAllemand

...zur Frage

An alle Italiener: hier bleiben oder nach Italien auswandern?

Ich bin 16 Jahre alt und ja, ich bin in Deutschland geboren und aufgewachsen. Nun stellt ihr euch sicherlich die Frage: Warum zur Hölle will sie nach Italien auswandern? Hat sie keine Freunde hier ? Kein Leben? Ich habe ein Leben und Freunde, dennoch bin ich nicht glücklich. Meine Eltern kommen beide ursprünglich aus Italien, weshalb wir auch wirklich jedes Jahr im Sommer nach Italien gehen. Ich kann fließend italienisch, da ich bis ich in den Kindergarten kam und deutsch lernte, nur italienisch konnte. Jetzt fragt ihr euch bestimmt warum ich nach Italien ziehen will, obwohl es dort ja keine Arbeit gibt. Ganz einfach: Ich bin verliebt. Nicht in einen Jungen. Ich bin verliebt in Italien. Ich bin verliebt in das Land, das Essen, die Kultur, die Menschen, das Meer, das Wetter und natürlich in meine Familie. Meine ganze Familie lebt überwiegend in Italien. Deutschland ist in Ordnung, aber ich habe das Gefühl, dass ICH hier nicht richtig lebe und vor allem.. genieße ich es nicht. Ich weiß es ist nur der Sommer, aber in den 6 Wochen in Italien habe ich mehr spaß, als den Rest des Jahres in Deutschland. Hier habe ich meine Familie.. meine schöne Kultur und auch ein Freunde/ Cousinen. Ja, vielleicht gibt es hier keine Arbeit, aber ich kenne die Leute hier und so wie ich sie sehe sind sie glücklich, auch ohne das ganze Geld. Ich komme aus Sizilien also ganz im Süden. Die Menschen hier sind so liebevoll und schließen einen gleich ins Herz. Hier wird man aufgenommen und hier fühle ich mich wohl. Meine Eltern leben getrennt und meine Mutter sehnt sich auch sehr nach ihrer Heimat, in der sie geboren und aufgewachsen ist. Was haltet hier davon ? Ich würde mich auf Kommentare/ Antworten o. a Erfahrungen freuen. Viva L'italia <3

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?