Welche Sprache sprechen die Flüchtlinge aus Syrien?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die syrische Sprache gehört als mittelostaramäische Sprache zum nordwestlichen Zweig der semitischen Sprachen.

Syrisch ist nicht die heutige Landessprache Syriens – die ist das Arabische –, sondern die Minderheitensprache der syrischen Christen, die vorwiegend im Osten der Türkei, im Norden des Iraks und im Nordosten Syriens leben. Auf Grund von Verfolgungen mussten allerdings viele dieser Christen emigrieren.

Syrisch-Aramäisch ist auch die Liturgiesprache der verschiedenen syrischen Kirchen: Syrisch-Orthodoxe Kirche, Syrisch-katholische Kirche, Syrisch-Maronitische Kirche von Antiochien, Chaldäisch-Katholische Kirche, Assyrische Kirche des Ostens und Alte Kirche des Ostens. Die melkitischen (Konstantinopel-treuen) Kirchen des arabischen Raumes wurden weitgehend sprachlich arabisiert.

https://de.wikipedia.org/wiki/Syrische_Sprache

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

interessante frage--- eigentlich sprechen sie so ziemlich alles: stammen ja auch vom alten Babilon ab, die Stadt Babel (heute Irak) war ja die Stadt des "Sprachgewirrs". Aramäisch ist z.B. die Sprache Jesus Christus. Das ehemalige Syrisch war Ostaramäisch. Jetzt wird nur noch vereinzend Westaramäisch angetroffen. Besonders häufig sind verschiedene arabische Dialakte. Amtssprache ist arabisch.  Aber Kinder in der Schule lernen auch Englisch und Französisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wir sprachen Arabisch und haben wir in der schule Einglisch lernen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?