Welche Sprache sollte ich erlernenX?

Das Ergebnis basiert auf 23 Abstimmungen

Arabisch, Russisch, Japanisch, Hindi oder Mandarin 43%
Eine germanische Sprache, nämlich 22%
Etwas anderes, nämlich 17%
Eine romanische Sprache, nämlich 17%

13 Antworten

Es kommt drauf an, wo deine Interessen liegen und wieviel Zeit du investieren willst. Italienisch, Portugiesisch, Niederländisch und Schwedisch gehen mit deinen Vorkenntnissen recht schnell. Wenn es um die geografische Nähe geht, würde ich aber den zusätzlichen Nutzen von Italienisch höher gewichten als den von Niederländisch oder Schwedisch. Natürlich kommt es auch da drauf an. Der Nutzen ist relativ. Wenn es der Traum ist, mal in Schweden zu leben, dann würde ich auch Schwedisch lernen.

Mit Portugieisch könntest du einerseits ohne große Probleme eine weitere Weltsprache mit ca. 250 Millionen Muttersprachlern abdecken. Aber auf der anderen Seite ist das aufgrund der Nähe zu Spanisch womöglich nicht ganz so faszinierend wie Arabisch, Russisch, Mandarin oder Japanisch. Das wäre alles mal etwas gänzlich anderes, aber für diese Sprachen muss man halt sehr viel mehr Zeit aufwenden, um ein zumindest einigermaßen vergleichbares Niveau zu erreichen (und für Arabisch kommt noch die Dialektproblematik hinzu). Das würde ich nur dann machen, wenn mich eine der Sprachen wirklich interessiert. Ansonsten wäre das Risiko zu groß, dass man nie ein Niveau erreicht, mit dem die Sprache (im ökonomischen Sinne) tatsächlich nützlich sein könnte.

Ich kann keine Auswahl bei deiner Umfrage treffen, da für mich die Frage, welche Sprache du noch lernen solltest, davon abhängt, mit welcher Motivation du daran gehst.

Da du mehrsprachig aufgewachsen bist und bereits 4 Sprachen, davon sogar drei Weltsprachen E, Sp, F beherrschst, bist du sicherlich sprachbegabt und kannst dich mit diesen Sprachen in vielen Ländern verständigen. Also kommen auch als schwierig geltende Sprachen durchaus in Frage.

Die Frage ist nun, wozu möchtest du die nächste Sprache lernen? Soll sie dich eher beruflich weiterbringen, möchtest du dich mit einer Sprache beschäftigen, die nicht die lateinischen Buchstaben verwendet, lieber eine Sprache mit historischer Bedeutung wie Latein oder Altgriechisch, oder möchtest du die Sprache auch sprechen? Wenn du sie sprechen möchtest, dann kommt es darauf an, wohin du häufig reist oder zukünftig reisen möchtest? Da kann dann durchaus Niederländisch sinnvoll sein.

Fazit: ich würde an deiner Stelle die Sprache lernen, die für dich sinnvoll ist, denn das motiviert.

Etwas anderes, nämlich

...solltest du deine bereits gelernten Sprachen eher mal vertiefen. Ich spreche seit 20 Jahren Englisch und lerne immer noch dazu.

Ansosten fände ich eine Sprache einer Weltmacht sinnvoller als Finnisch und solche Schubladensprachen, die man eher wenig braucht.

Mandarin - China ist die aufstrebende Weltmacht, gerade im kommerziellen Bereich
Hindi - Auch Indien gehört zu einem der Länder, die zu einer Handelsmacht werden.
Japanisch - Zwar keine Weltmacht, aber Japan ist ein großer Produzent von Videospielen, Comics und Zeichentrickfilmen. Viele davon erscheinen hierzulande nicht.
Russisch / Arabisch - Naja wäre für mich so Thema kann man, muss man aber nicht.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Knapp 10 Jahre Studium in English & wohne in Colorado
Eine romanische Sprache, nämlich

Italienisch

Weil die Sprache einfach schön ist. Außerdem ist Italien ein schönes Urlaubsland.

Zu Niederländisch und Schwedisch:

In diesen Ländern kommst du auch mit Englisch sehr gut zurecht (oder sogar Deutsch).

Arabisch, Russisch, Japanisch, Hindi oder Mandarin

Da China und vermutlich auch Russland in der Zukunft eine immer größere Bedeutung haben werden, würde ich zu einer oder beiden Sprachen raten.

Was möchtest Du wissen?