Welche Sprache sollte an den Schulen gelehrt werden?

Das Ergebnis basiert auf 7 Abstimmungen

Chinesisch 71%
Japanisch 29%
Koreanisch 0%

4 Antworten

Keine der genannten, zumindest nicht als Pflichtfach.

AstridDerPu

Keine. Chinesisch und Japanisch sind zu kompliziert (wegen Schriftzeichen), Koreanisch zu unbedeutend. Die Länder wo die Sprachen gesprochen werden sind außerdem sehr weit weg.

Ich würde als zweite Fremdsprache nach Englisch hauptsächlich Russisch anstelle von Französisch anbieten. Es bliebe aber auch Französisch, Spanisch und dazu noch Italienisch und Türkisch. Das sind alles Sprachen, die a) in der Nähe von Deutschland gesprochen werden, b) nicht so extrem schwierig sind und c) ausreichend viele Sprecher haben. Latein würde ich ganz aus den Schule verbannen!

Japanisch und Chinesisch werden am Gymnasium gelehrt und das sind auch Lehramtsfächer. Diese haben in der Umfrage also nichts verloren.

Da es meine Umfrage ist, sind diese Sprachen hier genau richtig. Außerdem, hast du vielleicht einmal darüber nachgedacht, das nicht jeder auf ein Gymnasium gehen kann? Diesen Schülern sollte es auch ermöglicht werden, diese Sprachen zu lernen. Wenn dir also meine Umfrage nicht passt,brauchst du dich auch nicht dazu äußern.

0
@Idontmaincho3

Das Verb ‚sollten‘ drückt hier einen Wunsch nach etwas aus, das es (noch) nicht gibt und verlangt vom Leser zu beurteilen, ob dieser Wunsch gut oder schlecht ist. Da es Chinesisch und Japanisch aber als Schulfächer (mit Option als Abiturfach) bereits gibt und auch Lehrer dafür an Universitäten in Deutschland ausgebildet werden, muss man sich das nicht erst wünschen; gibt es ja schon. ; ) Deine Umfrage ist also nicht gut genug recherchiert und enthält Informationen, die dort nicht hingehören. Man muss schon ein bisschen Vorarbeit leisten, wenn man solche Fragen stellt.

Ansonsten: Haupt-, Realschulen und andere Schulformen ungleich Gymnasium haben nicht den Anspruch, dass die Schüler dort Einblicke in drei oder mehr Fremdsprachen erhalten (in der Regel sind Japanisch/Chinesisch dritte oder vierte Fremdsprache in der Oberstufe). Das deutsche Schulsystem ist aber nach oben hin durchlässig. Man kann sich also bemühen, dass man die Oberstufe am Gymnasium besuchen kann. Dann kann man dort Japanisch/Chinesisch lernen, sofern man eine entsprechende Schule besucht.

Ansonsten hat Deutschland auch ein dichtes System an Abendschulen und VHS. Japanisch/Chinesisch werden mittlerweile sicherlich an zwei von drei VHS angeboten. Da kann jeder hingehen und mittlerweile sogar vielerorts auch online. Darüberhinaus gibt es jede Menge privater Sprachschulen, die das unter Umständen auch anbieten. Wer also lernen will, der kann das in Deutschland jederzeit tun.

Die Sprachen sind allerdings sehr anspruchsvoll. An der Schule kann man deshalb nur einen kleinen Einblick bieten. Das, was man in zwei Jahren Oberstufe lernen kann, sind allenfalls Grundkenntnisse bis höchstens Ende A2, wenn überhaupt. Ist also kaum der Rede wert und nicht zu vergleichen mit späteinsetzendem Französisch oder Spanisch. Dafür werden vor allem Kompetenzen im Bereich interkulturelles Zusammenleben, Sprachsystem, vergleichende Linguistik, usw. gefördert, die sich später an der Uni als nützlich erweisen können.

Und warum ich hier eine Antwort geschrieben habe? Weil ich grobe Falschinformationen zu dem, womit ich mein Geld verdiene, nicht leiden kann. Außerdem konntest du dadurch lernen, dass man an deutschen Schulen auch andere Sprachen bis zum Abitur lernen kann.

0
Japanisch

Ich werde Japanisch auf Lehramt studieren (Erweiterungsfach), da ich davon überzeugt bin, dass es sich lohnt. Außerdem denke ich, dass sich viele für Japanisch interessieren würden. Was denkst du?

Was möchtest Du wissen?