Welche Sprache soll ich lernen und wie?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 4 Abstimmungen

Italienisch 100%
Ungarisch 0%
Kasachisch 0%
Polinisch 0%

7 Antworten

Italienisch

Ich empfehle ebenfalls italienisch. 

Ich hatte auch Probleme mit Französisch. Die anderen Sprachen wie Ungarisch sind schon sehr schwer. 

Italienisch hat mich von Anfang an mehr fasziniert. Ist klangvoll,wie schon erwähnt wurde und es gibt wahrscheinlich auch wesentlich mehr Lehrmaterial als in den anderen Sprachen. Dazu gibt es zahlreiche Videos auf youtube. Unterstützend kannst du dir italienische Musik anhören. 

Buon divertimento! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Italienisch

Italienisch wird dir bei dieser Auswahl sicher am leichtesten fallen. Außerdem ist es eine sehr schöne, wohlklingende Sprache. Als Reiseland ist Italien natürlich auch nicht zu verachten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde dir die sprache empfehlen wovon du später am meisten profitieren kannst. ich lerne gerade spanisch (meine 6te sprache), da spanisch fast in ganz Südamerika gesprochen wird. habe ich nun eine sprache recht gut gelernt gucke ich mir die nächst verwandte sprache an, da dadurch das lernen erleichtert wird, als gleich eine komplett andere sprache zu lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Italienisch

Welche anderen Fremdsprachen hast du denn außer Englisch und Französisch gelernt?
Und was gefällt dir an Französisch nicht?

Ich empfehle dir zwar logischerweise Italienisch, aber wenn Französisch bisher deine einzige romanische Sprache ist und du mit der Grammatik nicht klarkommst, sie deshalb nicht magst, dann lass es lieber.

Wobei Polnisch deutlich schwieriger ist, und Ungarisch diese Tabelle sicherlich anführt.
Zu Kasachisch kann ich nichts sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

  Hallo,

    auch wenn Französisch neben Englisch und Spanisch weltweit sehr verbreitet ist,

    Spanisch als Sprache m.E. dem Französischen inzwischen den Rang in Wirtschaft und Industrie abgelaufen hat,

    weltweit deutlich mehr Spanisch als Italienisch gesprochen wird

    und Chinesisch, Russisch und Japanisch schwer im Kommen sind - wegen der abweichenden Buchstaben bzw.

    der Schriftzeichen aber nicht unbedingt einfach sind,

    Latein

    eine 'tote Sprache ist, das kleine oder große Latinum für manche Studiengänge aber dennoch gebraucht wird,

    bleibt das letztendlich deine ganz persönliche Entscheidung.

    Sinnvoller, als danach zu gehen, welche Sprache leichter ist, wäre
es folgende Punkte in deine Entscheidung einfließen zu lassen:

    Lasse folgende Punkte in deine Entscheidung einfließen:

    - deinen Berufswunsch: Welche Sprache ist dafür am wichtigsten?

    - deine persönlichen, privaten Interessen:

    - In welchem Land machst du am liebsten Urlaub?

    - Zu welchem Land hast du am meisten Beziehung, Freunde, Verwandtschaft?

    - Für welches Land schlägt dein Herz am ehesten?

    - In welcher Sprache findest du in deiner Familie, deinem Freundes-
und Bekanntenkreis am ehesten Unterstützung, weil jemand die Sprache
bereits gelernt

    hat oder spricht?

    Die Sprache meiner Wahl - neben Englisch und Französisch - war Schwedisch, das ich inzwischen besser spreche als

    Französisch und nur empfehlen kann, denn

    1. ist es eigentlich noch einfacher als Englisch (Die Verben sind in
allen Personen, in allen Zeiten (kein he/she/it das s muss mit) gleich.
Die

    Satzstellung ist dieselbe wie im Deutschen.)

    2. kommt man damit auch in Dänemark und in Norwegen zurecht.

    Ich wünsche dir ein gutes Händchen bei deiner Entscheidung und viel
Glück und Erfolg für deine weitere schulische und berufliche Zukunft.

---------------------

Eine Sprache lässt sich nur begrenzt online, per App und im Selbststudium
lernen, da die Aussprache, das Feedback, der Dialog und die Korrektur
auf der Strecke bleiben. Außerdem erfordert das viel Eigendisziplin.

Am besten lernt man eine Sprache im jeweiligen Land, Auslandsreisen
stellen aber meist ein zeitliches und finanzielles Problem dar.

Weitere Möglichkeiten:

•    ein Sprachkurs an der VHS oder einer Sprachschule (Berlitz, Inlingua usw.)

•    ein Privatlehrer - vorzugsweise Muttersprachler - z.B. im Freundes-, Bekannten- und Familienkreis oder in der Nachbarschaft

- per Kleinanzeige in der Zeitung

- per Aushängen an schwarzen Brettern

•    bei selbstständigen Übersetzern und Dolmetschern. Manchmal geben
diese auch Sprachunterricht. Übersetzer und Dolmetscher findest du über
die gelben Seiten und beim Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer
e.V. (bdue.de).

•    bei einer Deutsch-Fremdsprachigen Gesellschaft, einem Deutsch-Fremdsprachigen Freundeskreis

•    mit einer/m fremdsprachigen Brief/Email/Chatfreund/in oder Tandempartner/in

•    mit einer/m fremdsprachigen Muttersprachler/in per Skype

    :-) AstridDerPu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lerne EINE Sprache richtig, vollständig !

Was nützt dir Stückwerk und von diversen Sprachen ein paar Brocken zu kennen ??

pk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Italienisch

Italienisch. Das bringt dich weiter und ist leichter zu lernen ! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?