Welche Sprache soll ich am Besten lernen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich lerne jetzt seit einiger Zeit Portugiesisch, und man kann es sich eigentlich ziemlich gut selbst beibringen. Du solltest dir allerdings bewusst sein, dass die meisten Lernmaterialien auf Brasilianisches Portugiesisch abzielen (Zum Beispiel auch die Lernplattformen Duolingo und Babble), und dass Europäisches Portugiesisch zwar näher ist, viele Leute es aber als schwieriger empfinden als Brasilianisches Portugiesisch.

Bei allen drei Sprachen ist es eigentlich so, dass man sie eigentlich nur an bestimmten Plätzen gebrauchen kann, außer vielleicht Türkisch, deshalb nimm am besten die Sprache, bei der Dich das betreffende Land oder die Länder, die Kultur, z.B. die Musik, Filme, Literatur, oder eben die Sprache selbst am meisten fasziniert. Entscheide eher nach Deinen Plänen und Interessen, denn größere Schwierigkeiten in der Grammatik sollte es nicht geben; Türkisch ist zwar anders (nicht mit dem Deutschen verwandt), aber hier gibt es auch sehr viel Übungsmaterial, und wenn es Dich wirklich interessiert, dann schaffst Du das auf jeden Fall!

Aber ich würde Portugiesisch nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von der Grammatik her weiß ich jetzt nicht, aber am Nützlichsten würde ich Spanisch finden, denn das wird ja in den meisten südamerikanischen Ländern und auch sonst ziemlich häufig auf der Welt gesprochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann zwar auch nur 3 Sprachen und kann kein Spanisch. Dennoch würde ich dir Spanisch empfehlen, da es viele Länder gibt, wo es Muttersprache ist und man es ganz gut verwenden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mal gelesen, das Latein die Grundlage vieler Sprachen ist, wie für Spanisch oder Italienisch. So würde dir das lernen sicherlich leichter fallen in den Fremdsprachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CelineStuben
31.03.2016, 11:42

Spanisch, Italienisch und Portugiesisch haben die gleichen Wurzeln. sind romanische Sprachen und einander sehr ähnlich. Latein ist deren Vorstufe, dh. man tut sich mit Lateinkenntnissen bei allen drei Sprachen leichter... die Entscheidung würde ich den Essensvorlieben anpassen. Ich mag Pizza und Pasta einfach lieber als Paella ;-) auch leichter zu schreiben....

0

Wenn du bereits latein kannst, ist es einfacher portugiesisch oder Spanish zu lernen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

   Hallo,

    auch wenn Spanisch neben Englisch und Französisch weltweit sehr verbreitet ist

    und m. E. als Sprache dem Französischen inzwischen den Rang in Wirtschaft und Industrie abgelaufen hat

und

    Latein eine 'tote Sprache ist, das kleine oder große Latinum für manche Studiengänge aber dennoch gebraucht wird,

    bleibt das letztendlich deine ganz persönliche Entscheidung.

    Sinnvoller, als danach zu gehen, welche Sprache leichter ist, wäre
es folgende Punkte in deine Entscheidung einfließen zu lassen:

    Lasse folgende Punkte in deine Entscheidung einfließen:

    - deinen Berufswunsch: Welche Sprache ist dafür am wichtigsten?

    - deine persönlichen, privaten Interessen:

    - In welchem Land machst du am liebsten Urlaub?

    - Zu welchem Land hast du am meisten Beziehung, Freunde, Verwandtschaft?

    - Für welches Land schlägt dein Herz am ehesten?

    - In welcher Sprache findest du in deiner Familie, deinem Freundes-
und Bekanntenkreis am ehesten Unterstützung, weil jemand die Sprache
bereits gelernt

    hat oder spricht?

    Ich wünsche dir ein gutes Händchen bei deiner Entscheidung und viel Glück und Erfolg für deine weitere schulische und berufliche Zukunft.

    :-) AstridDerPu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde eigentlich Französisch empfehlen. Aber da das nicht zur Auswahl steht, vllt Spanisch ich denke mal das ist gut zu lernen wenn man auch Latein kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von controller1
31.03.2016, 11:41

wieso Französisch?? spanish ist doch viel nützlicher

0

Ich würde Spanisch lernen aber letztendlich ist es deine persönliche Entscheidung.

Für deutsche Muttersprachler

Das Ziel ist unter anderem sich weitestgehend flüssig in der Sprache verständigen zu können, auf dem Niveau eines Muttersprachlers ist man mit diesem Aufwand noch nicht ganz, aber auf einem guten Weg.

http://how-to-learn-any-language.com/e/languages/similarities/spanish/index.html

http://how-to-learn-any-language.com/e/languages/similarities/portuguese/index.html

http://how-to-learn-any-language.com/e/languages/similarities/latin/index.html

http://how-to-learn-any-language.com/e/languages/similarities/english/index.html Es sind 40 statt 30 Prozent deutsche Ähnlchkeit, da ist wohl ein Fehler unterlaufen.

http://how-to-learn-any-language.com/e/languages/similarities/german/index.html

Türkisch und Deutsch haben schon in der Steinzeit voneinander getrennt, während Spanisch/Portugiesisch und Deutsch erst in der Eisenzeit voneinander trennten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Nostratisch ist umstritten, aber wird geforscht im Gegensatz zu:

https://en.wikipedia.org/wiki/Borean\_languages ist wissenschftlich nicht von Relevanz, da die sprachliche Entfernung schon zu groß ist.

https://de.wikipedia.org/wiki/Altaische\_Sprachen ist bewiesen

https://de.wikipedia.org/wiki/Indogermanische\_Sprachen ist bewiesen

Türkisch ist eine agglutinierende Sprache und daher sehr logisch aufgebaut aber für den Indoeuropäer sehr fremd und schwierig zu erlernen. Ebenfalls agglutinierend und logisch aufgebaut sind Baskisch, Estnisch, Finnisch und Ungarisch.

Die indoeuropäischen Sprachen haben weit mehr Ausnahmen, sind aber normalerweise leichter zu erlernen, da sie einfach näher an Deutsch liegen.




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spanisch ist sehr einfach finde ich und türkisch auch :-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?