Welche Sprache kommt der Japanischen sehr nah?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du die Art meinst; Japanisch ist eine agglutinierende Sprache (also Anhängsel an Verben) genauso wie z.B. Türkisch. Von der Grammatik soll Koreanisch ähnlich sein.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Selbststudium

Also wäre es für mich relativ einfach Japanisch zu lernen, weil ich Türkisch spreche?

0
@Dilan272727

Naja, ich sage nur dass dieses System von Anhängseln gleich ist. Die Aussprache, Vokabeln, Kanji etc. sind schon was eigenes. Kann dir daher nicht sagen ob es leicht für dich ist oder nicht

1

Japanisch und Koreanisch sind sich in Hinblick auf Grammatik recht ähnlich, unterscheiden sie sich weitestgehend im Vokabular. Daher können sich Sprecher untereinander nicht verstehen.

Beide Sprachen entnehmen allerdings Wörter aus dem Chinesischen, deshalb gibt es ein paar Begriffe die gleich/ ähnlich sind. Aber das sind eben Fremdwörter in beiden Sprachen. Auch aus dem Englischen werden Wörter entnommen, teilweise die gleichen (zB. Jap.: ケーキ(Kēki), Kor.: 케이크 (keikeu) -> Engl.: Cake)

Sprachgeschichtlich ist aktuell umstritten, ob Japanisch und Koreanisch auf eine gemeinsame Ursprache zurückgehen. Dabei sollte es aber mehr Ähnlichkeiten im Vokabular geben, die eben fehlen. Die grammatikalischen Ähnlichkeiten werden aktuell auf frühe Kontakte zurückgeführt und man geht davon aus, dass die Sprachen getrennt voneinander entstanden sind. Koreanisch gilt als isolierte Sprache, bei Japanisch sind Verwandtschaften zu anderen Sprachen bzw. Sprachfamilien in der Diskussion (siehe Quelle). Das ist aber eher linguistische Herleitungen, die Sprachen sind schon was komplett anderes.

https://de.wikipedia.org/wiki/Japanische_Sprache

Die Sprachen der südlichen Inseln Japans.

https://de.wikipedia.org/wiki/Ry%C5%ABky%C5%AB-Sprachen

Das sind die sog. Ryūkyū Sprachen (etwa 1 Million Sprecher).
Dazu gehören: Amami, Okinawa, Miyako-Yaeyama und Yonaguni.

Davon dürfte Okinawa die bekannteste Insel sein.

Die Verwandtschaft mit dem Koreanischen wurde zwar oft diskutiert, sie ist aber lexikalisch nicht abgesichert: das Vokabular des Koreanischen ist schlichtweg zu verschieden.

Falls dort überhaupt jemals mal eine Verwandtschaft bestand, lag sie weit in der Vergangenheit (die heute nicht mehr komplett erfassbar ist). Von Joseph Greenberg stammt der Vorschlag Japanese-Korean-Ainu (er schloss die Sprache der Ainu ein, die aber ebenfalls extrem stark vom Japanischen abweicht).

Das Wort für "Bär" in den 3 Sprachen: kuma, kom, kamuy.

Es gibt zudem den Vorschlag, dass Japanisch mit der schon lange ausgestorbenen Sprache Goguryeo verwandt ist (ehemals im nördlichen Korea und in der Mandschurei gesprochen).

Möglicherweise hat Japanisch (im Gegensatz zum Koreanischen) ein austronesisches Substrat (also lexikalische Elemente, wie man sie auch in malayo-polynesischen Sprachen findet). Es gibt tatsächlich Sprachen (jetzt mal von diesem konkreten Fall abgesehen), bei denen etwa zwei Drittel der lexikalischen Elemente Substrat oder entlehnt sind (und nur ein Drittel "geerbt"). Das würde auf eine starke Mischung hindeuten.

Allerdings ist Japanisch keine malayo-polynesische Sprache.

Wahrscheinlich entfernte Verwandtschaft zum Koreanischen.

Was möchtest Du wissen?