Welche Sprache haben damals im Mittelalter die heutigen deutschen gesprochen?

9 Antworten

Latein nicht, das sprachen die Kirchenleute. Es wurde eine Art altes Deutsch gesprochen .Heute würde man das kaum noch verstehen und vielleicht für Holländisch halten.

Wir mussten in der Schule Walther von der Vogelweide lesen. na ja.. So ganz grob habe ich es verstanden.

Deutsch - halt einfach in einer Form, die uns heute nicht mehr so ganz geläufig ist. Aber beispielsweise einige Lieder von Walther von der Vogelweide verstehen wir auch heute noch relativ gut.

Ein Beispiel:

Ich han lande vil gesehen,

unde nam der besten gerne war:

übel müeze mir geschehen,

künde ich ie mîn herze bringen dar,

daz im wol gevallen

wolde fremeder site.

nu waz hulfe mich ob ich unrehte strite?

tiuschiu zuht gât vor in allen.

Von der Elbe unz an den Rhîn

und her wider unz an Ungerlant

sô mugen wol die besten sin,

die ich in der werlte hân erkant.

kann ich rehte schouwen

guot gelaz unt lîp,

fem mir got, sô fwüere ich wol daz hie diup wîp

bezer sint danne ander frouwen.

Tiusche man sint wol gezogen

rehte als engel sint diu wîp getân.

swer si schildet, derst betrogen:

ich enkan sin anders niht verstan.

tugent und reine minne,

swer die suochen will,

der sol komen in unser lant: da sit wünne vil.

lange müeze ich leben dar inne!

------------------------------------------------------------------------------

Die Übersetzung lautet:

Ich hab’ Lande viele gesehen,

und der besten nahm ich gerne wahr:

übel müsse mir’s ergehen,

könnte ich mein Herz je bringen dar,

dass ihm wohl gefallen

wollte fremde Sitte.

Nun was hülfe mir’s, wenn ich [auch] unrecht stritte?

Deutsche Zucht geht vor in allem.

Von der Elbe bis zum Rhein

Und her wieder bis ans Ungerland,

da mögen wohl die besten sein,

die ich in der Welt je hab’ erkannt.

Kann ich recht erschauen

Gute Gestalt und Leib:

Nun, bei Gott! So schwör ich wohl, dass hier das Weib

besser ist denn sonst die Frauen.

Deutscher Mann ist wohl gezogen,

deutsches Weib wie Engel angetan;

wer sie schilt, der ist betrogen,

anders kann ich niemals ihn verstahn.

Tugend und reine Minne,

wer die suchen will,

der soll kommen in unser Land, da ist der Wonne viel.

Lange müsse ich leben drinne!

0

Die heutigen Deutschen gab es einheitlich damals nicht. Es waren verschiedene Völker mit verschiedenen Sprachen.

Alt- bzw Mittelhochdeutsch.

Mittelhochdeutsch von ca. 1050 bis ca. 1400.

Was möchtest Du wissen?