Welche sportlichen UND gutbezahlten Berufe mit einem Fachabitur?

4 Antworten

Es macht Sinn sich die Frage zu stellen wo möchtest Du in 20 Jahren beruflich stehen? Welche Tätigkeiten willst Du dann erfüllen? 

Mache eine Liste. Dann gehe zum BIZ bei der ARGE und schaue nach welcher Beruf dabei heraus kommt. 

Du wirst unter Umständen feststellen dass es dann durchaus mehr als nur eine Ausbildung, ein Studium nötig hat um das Ziel zu erreichen. Das ist normal im Leben. 

Was mir spontan einfällt bei Deinen Präferenzen ist Sportmode. Da mag jetzt mancher Mensch daher kommen und behaupten es gibt schon reichlich Anbieter. Die Bedürfnisse von uns Frauen werden allerdings sträflich vernachlässigt. Ich z.B. würde womöglich sogar einen BH tragen wenn dieser so sitzen würde dass er nicht stört. Und sich nicht selbständig macht lege ich sportlich mal so richtig los. 

Ebenso erlebe ich die Angebote von Bademode doch als phantasielos. Um mich sehr vorsichtig auszudrücken. 

Bist Du dann noch bereit Dich mit der Thematik ökologische Herstellung zu beschäftigen steht gutem Verdienst Nichts mehr im Wege. 

Na ja,

Sport und Zeichnen würde ich jetzt mal ganz freigiebig zum Thema künstlerisch begabt zählen, auch, wenn das nicht ganz passt.. dafür braucht man nicht zwingend eine gute Schulbildung, das sind Begabungen. Und die für Sport teilen viele Jungs und die fürs zeichnen viele Mädchen....

Kunst wird leider nicht so gut bezahlt, es sei denn, du wirst berühmt.

Wenn du leistungssportlich unterwegs bist geht der Weg nach ein paar schönen Medaillen Richtung Trainer.

Als Hobbysportler sieht es schlecht aus - es sei denn, du gibst dich mit wenig Geld zufrieden.

Aus dem Zeichnen kann man sicher mehr machen - ich dachte an Mode oder Architektur, dass mit dem fachabi könnte hier ein Hindernis sein- welches Fach denn?

Mach dir bitte klar - Handel und Industrie sind bereit, gutes Geld zu zahlen - für gute Leistung. Sport darf dann Hobby sein, mehr nicht.

Wenn du deine Hobbys zum Beruf machen willst gibt es wenig Geld zu verdienen. Du wirst dich entscheiden müssen.

Fachhochschulreife/Fachabitur, was ist richtig?

Hallo Leute, ich habe ein kleines Problem und bisher konnte mir noch keiner so wirklich weiterhelfen. Erstmal zu meiner Situation. Momentan besuche ich eine Oberschule an der man bis zur 13ten Klasse zur Schule geht und dann sein Abitur erlangt. Momentan bin ich in der 12ten Klasse, ich überlege aber aus privaten Problemen heraus, erstmal eine Ausbildung zu machen, denn mir wurde gesagt, dass ich damit mein Fachabitur auch erlangen kann, da ich den praktischen und somit mir fehlenden Teil nachholen kann. Andere allerdings sagen das es eine Fachhochschulreife wäre die ich dann erwerbe, was mir auch logischer erscheint, denn ein fachabitur bezieht sich ja auf eine bestimmte Richtung oder ? Und wie läuft das wenn ich nach der Ausbildung studieren möchte ?

Vielen Dank schon mal im Voraus !

...zur Frage

Warum sind Handwerksberufe unbeliebt?

Viele machen ja lieber Abitur und studieren dann. Aber warum eigentlich? Warum sidn Handwerksberufe unbeliebter geworden? Natürlich ist es in manchen Kulturen noch extremer. (Südkorea) Aber Handwerk hat ein Imageproblem, oder?

...zur Frage

Kann man mit einer 5 in Mathe studieren?

Hey Leute wenn ich ein in meinem Abi in Mathe eine 5 habe abder sonst nur einsen oder zweinen habe kann ich dann noch Medizin studieren ? Oder kann ich überhaupt irgendwas dann studiere ? Biologie Psychologie Jura ? Und kann ich dann notfalls noch eine Ausbildung zur Krankenschwester machen ?

...zur Frage

Angst für nächstes Jahr wieder keine Ausbildung zu bekommen. Was machen?

Hi, also ich hab richtig Angst dieses Jahr wieder keine Ausbildung zu bekommen. Ich bin seit 2016 mit der Schule fertig und habe für dieses Jahr keine Ausbildung bekommen. Seit September bewerbe ich mich auch schon für 2017 und ich bekomme schon wieder Absagen. Mir war schon klar, dass das ein bisschen dauern wird, jedoch demotiviert mich das ein wenig. Ich war extra bei einem Professionellen Coach, der mit mir mein Bewerbungsanschreiben Verbessert und ich muss sagen es ist perfekt. Meine Noten sind auch nicht so schlecht. Mein Notendurchschnitt ist ca. 2,9 und habe nur eine Schwäche und die ist englisch. Für dieses Fach tue ich aber etwas und verständigen und sowas kann ich mich auch.

Auf jeden Fall habe ich wirklich Angst für nächstes Jahr wieder keine Ausbildung zu finden. Ging es euch auch schon einmal so und ihr habt dann doch noch etwas gefunden? Habt ihr vielleicht Tipps?

...zur Frage

Kann man Aufgrund des Alter(23) eine Ausbildung verkürzen?

Hallo Leute,

ich bin derzeit 22 und werde nächstes Jahr 23 Jahre alt. Ich habe einen Qualifizierenden Hauptschulabschluss und wollte damals die Mittlere Reife machen, welche ich aus Persönlichen Gründen nicht zu Ende bringen konnte. Deshalb arbeite ich seit ca. 2 Jahren in der Textilindustrie als Helfer/Mitarbeiter.

Jetzt habe ich Erfahren das man in Einzelfällen eine Ausbildung verkürzen kann wenn man über 21 Jahre ist. Nur in wie fern ist dies Möglich ?

Sagen wir mal ich beginne mit 23 Jahren eine 3 Jährige Ausbildung und kann sie auf Grund meines Alters ca.6 Monate verkürzen. Wenn dies wirklich so sein sollte würde es mich ziemlich Motivieren weil mein Alter mich vor einer Ausbildung abschreckt.

Hat jemand damit erfahrung?

Danke euch für eure Antworten

Grüße Beeast.

...zur Frage

17 und keine ahnung was ich werden will (Beruf) langer text..?

Mit 14 wurde mir gesagt weisst du schon was du später machen willst? Ich so nö. Die so ist okay hast ja noch paar jahre zeit stress dich nicht...Jetzt sitz ich hier 3 jahre später..mit grottenschlechtem hauptschulabschluss vor gutefrage.net ...

Der Grund dafür ist ich Lag wegen meiner Krankheit (welche ist jetzt egal) lange zeit im krankenhaus und hatte sau viele fehlstunden (6 monate am stück und dann noch zwischendurch oft). Mein Plan war dann :ich wiederhole die 10. Klasse...währenddessen meinte man zu mir ich kann ruhig die füße hochlegen weils ja eh egal ist da ich wiederhole. Das hab ich trottel dann gemacht. Das ist der grund warum mein abschluss dann so schlecht war..

Ich hab dieses jahr versucht zu wiederholen..krankheit kam zurück ich lag wieder im Krankenhaus und mir gings immer schlechter das ich jetzt quasi auf langzeit krankgeschrieben und von der schule erstmal weg bin. Ich war so am Boden zerstört weil ich wirklich meinen gottverdammten abschluss endlich wollte.

Ich weiss nichtmal in welche richtung ich gehen will..

Meine interessen sind musik,kunst, medien bin kreativ und kann handwerklich n bisschen was. Meine e-kurse waren mathe und englisch...leider gibts wenig kreative berufe und man soll ja was machen was einem wirklich spaß macht..

bevor ihr sagt werd doch friseurin..selbst meine friseurin sagte zu mir werd nicht friseurin.

Meine Eltern sprechen kein gutes deutsch und sind getrennt deswegen kann ich die Leider nicht fragen und hab generell auch keine ansprechperson deswegen dachte ich ihr hättet vielleicht ne idee was zu mir passen könnte und wie ich weitermachen kann..denn wie gesagt ich denk ohne guten abschluss komm ich nicht weit..wiederholen kann ich nicht mehr und jeder aus meiner Klasse ist grad voll erfolgreich haben auslandsjahre in china,usa..machen abi...deswegen macht mich das erst recht fertig...

Berufsteste haben bei mir nicht wirklich geholfen..kamen immer absurde dinge raus..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?