Welche sportlichen Autos sind zu empfehlen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es gibt zwar sportliche Diesel, halt wenn du ein sportliches Modell mit Diesel hast, und die sind in der Regel auch recht sparsam, aber erst mal finden. Diesel, gerade die mit grüner Plakette, sind immer noch sehr wertstabil, da sie aufgrund ihres niedrigen Verbrauchs sehr beliebt sind.

Generell kann ich nur empfehlen in der Preisklasse Finger weg von BMW. Die werden im Alter gerne etwas divenhaft (Zicken in jedem Teil der Elektrik und ein Fahrwerk das ohne teure Reparatur sagt "Ist mir doch egal, wo du hinlenkst, ich fahr da hin, wo ich will") und in der Preisregion gerne mal total abgerockt (schlecht gepflegt, getreten wo es geht da man so ein Auto ja unbedingt ständig am Limit fahren muss).

Was ich dir empfehlen könnte, aber der dürfte dein Preissegment noch sprengen, wäre der Lexus IS220d. Sportlich, robust, leistungsstark, sparsam. Da für dich wenn überhaupt nur die ersten Baujahre (selbst die 2006er dürften aber noch locker 8000 Euro in gutem Zustand kosten) in Frage kommen, musst du beachten, dass ein Austausch-Block drin ist. Die erste Generation des D-CAT hatte Probleme mit den Kolbenringen (schlechtes Material) das irgendwann zu einem erhöhten Motorverschleiss, dadurch zu Ölverbrauch (verbranntes Öl) und zu erhöhter Rußentwicklung in AGR-Ventil und Partikelfilter geführt hat. Toyota hat den betroffenen Kunden auf Kulanz einen neuen Block eingebaut, die Kulanzfrist ist aber zwischenzeitig abgelaufen. Die revidierten D-CAT Blöcke, also bei Vor-Facelift Modellen mit neuem Block und pi*Daumen alle ab Facelift (Blinker in den Spiegeln) sind jedoch so robust, wie alles von Toyota, bei regelmäßiger Wartung ist der Wagen ein absouter Dauerläufer. Wäre bei einem Vor-Facelift jetzt noch ein alter Block drin, ist der entweder vom Materialfehler nicht betroffen, oder aber wurde nicht umgebaut und ist mit absoluter Vorsicht zu genießen (ständige AGR-Fehler mit Notlauf). Außerdem solltest du einen Blick auf den Zuheizer (stehst du vor dem Wagen links vom Motorblock) werfen, der muss dicht sein (Eberspächer-Krankheit), lässt sich aber für um die 100 Euro bei einer fähigen Eberspächer-Servicewerkstatt abdichten.

Lass auch die Unterhaltskoten nicht außer Acht. Wartungskosten, Reparaturen, Steuer und vor Allem Versicherung. Der Lexus ist da beispielsweise nicht ganz ohne, ein BMW in dem Alter frisst dich eh auf (ich hatte damals beim Kauf - da waren potentielle Kandidaten 4 Jahre alt, und im Alter werden gerade BMWs eher teurer - vorsichtshalber da nicht klar war, ob ich die 10 Jahre lang auf meinen Vater erfahrenen Prozente übernehmen konnte, mit 125% ausgerechnet, da kostete ein A6 2.0TFSI 1800 Euro, der Lexus 2500 und ein 525d der Baureihe E60, allesamt damals ca. 4-5 Jahre alt, 3200 Euro Jahresprämie Vollkasko).

Wenn "Sportlich" nicht flaches, langes Coupe oder Stufenheck bedeutet, guck dir mal den Ford Focus ST an.

Ansonsten kann ich dir empfehlen, da die Anforderungen sehr unkonkret sind, halt dich an VW/Audi/Skoda/Seat, Ford, Toyota/Lexus und Subaru, grenz die Suche nach deinen Kriterien ein (Diesel, Preis) und guck, was dir gut gefällt. Dann geht mit der nötigen Vorsicht ran (scheckheftgepflegt, junger TÜV, Gebrauchtwagengutachten) und fahr den Wagen Probe.

Wenn es etwas extravagant sein darf: Der Dodge Avenger rollt mit VW TDI Motoren. Da ist schon mal der Motor (bei dem Baujahr sogar noch bei den Abgaswerten) über jeden Zweifel erhaben. Wie er sich sonst so schlägt... keine Ahnung. Halt ein Exot. Was es auch in der Werkstatt nicht leichter macht. Innenraum ist halt Ami-Hartplastik, außen durchaus nicht zu verachten. Aber schwer zu kriegen, bei Autoscout sind gerade mal 3 (in Worten Drei) Avenger CRD deutschlandweit drin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schon mal was von der ''Eierlegenden Wollmilchsau'' gehört?

Diesel und sportlich passt in etwa so gut wie Lamborghini und Ski fahren.

Das selbe geilt für sportlich & sparsam (ausgenommen Tesla)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein sportliches, sparsames diesem mobil, das am besten noch spass macht? Du kannst nur 2 sachen haben. Sport und spass oder diesel und sparsam. Guck einfach bei mobile.de nach roadstern oder coupes oder frag youtube und google

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sportlich und sparsam?! Die beiden Voraussetzungen beißen sich ein bisschen.

Ich kann dir einen BMW E46  325ti Compact empfehlen. Der ist richtig sportlich und bequem, nur sparsam ist er nicht ;D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cici26
26.02.2016, 02:20

ti ist ganz und gar nicht mein Geschmack :S

0

Sportwagen und sparsam passt nicht

Sportwagen und Diesel passt auch nicht

Sportwagen und bequem passt nur bedingt aber eher nicht

Diesel und sparsam passt

Du willst fahrspaß?! Hol dir einen gescheiten Benziner am besten mit Saugmotor und Hinterrad Antrieb...

Benziner= viel Fahrspaß wenig sparsam

Diesel= sehr sparsam wenig Fahrspaß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von janjosefgruber
29.02.2016, 21:10

kann man nicht so verallgemeinert sagen

0

Was möchtest Du wissen?