Welche Sportgeräte sind geeignet zur Stabilisierung der Bänder?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also zur Stabilisierung der Bänder verwenden Leistungssportler meist ein entsprechnedes Krafttraining, der beteiligten Muskulatur. Dies muß aber reglemäßig durchgeführt werden, da sich durch das Training an sich der Muskeltonus erhöht . Die erhöhte Muskelspannung zieht an den Bändern und verkürzt sie. der Effekt ist aber nach wenigen Tagen weg und muß erneut aufbebaut wredn. Man kann dies auch an einem Negativbeispiel festmachen: wer zu viel Bodybuilding betreibt und nie dehnt hat em Ende eine Bänderverkürzung.

Prominentes Beispiel ist der hemalige Torhüter vom FC Köln, Toni Schumacher, der regelmäßig Beink´rafttraing machte um das Kniegelenk zu stabilisieren.

Ein weniger prominentes Beipiel ist meine Frau, die verlängerte Bänder aufwies und umknickte . wir trainierten Rock n Roll. Durch die Bekastung 2 - 3 mal die Woche stabilisierten sich die Bänder. Nach z.B. 2 Wochen Uraub war der Effekt weg und es kinnte passieren, daß sie auf einer Treppe umknickte.

Schmimmen wäre her kotraproduktiv, da es die Bänder insgesamt schont. Es ist also ein Sport der eine belastung derselben vermeidet und daher schmerzfrei aber nicht aufbauend ist.

Für den Beinbereich wäre daher eine Fitnessbank mit Beinstreckermöglichkeit interessant, alternativ Kniebeugen mit Gewicht oder speziell für die Sprunggelenke sog. Hacksquats, das heißt du hast ein Gewicht auf den Schultern und stellstdich immer auf die Zhensoitzen und rauf und runter. Am Anfang bitte nicht überlasten und sauber ausführen und nicht mit Gewalt. Da die Bewegung kontrolliert erfolgt liegt hier ein erhelicher vorteil gegenüber Joggen wo Scherkräfte wirken und durch das Aufsetzen des Fußes mit Schwung das 3fache Körpergewicht (ca.) auf den Gelnken lastet. Das würde bei 80 kg Körpergewicht einer Belastung von 240 kg bei den angesprochenen Hacsquats entsprechen. Daher ist das kontrollierte Training sinnvoller. Das passende Gerät im Firnessstudios heißt Hackenschmidt - Maschine ist aber für zu Hause viel zu teuer. Unter dem Begriff kannst Du bestimmt was Googeln. Als allerpreiswerteste Alternative kannst Dz u auchmit einem Deuserband arbeiten und gegen den Widerstand ziehen. Gibts alles jeweils erfahrungsgemaäß bei Ebay am billigsten

Mit freundlichen Grüßen

Nasdaq

fahrradfahren ist gänzlich ungeeignet,weil es die bänder an den beinen eher verkürzt.mach gymnastik und dehnübungen oder geh laufen.oder hüpfe seil zuhause is auch sehr gut.aber dehnübungen sind sehr wichtig!

haha naja okay da sieht man mal wieder das ärzte auch nicht alles wissen :D naja ans joggen gehn hatte ich auch schon gedacht aber jetzt wirds ja langsam wieder kalt..... :-) vielleicht versuch ichs mal mit nem laufband..... und danke für die hilfe

0

Von Laufen wurde mir bei der Krankengymnastik explizit abgeraten, eben wegen meiner zu dehnbaren Bänder.

0
@seirios

hmm..... jetzt bin ich ganz verwirrt... also wie gesagt mein orthopäde meint erst fahrrad fahren und dann später evtl. mit laufen versuchen. und ich würd das schon gern vermeiden dass draußen zu machen und mich zu blamieren..... :-) bin wirklich nicht die sportlichste..... und ich find halt auch diese ergometer etwas langweilig.... deshalb würd mich auch interessieren was es für alternativen an geräten gibt

0

allgemein für Bandprobleme werden bei fortschrittlichen Therapeuten Slacklines empfohlen. Da dabei pausenlos die Gelenkstellung geändert wird, sind die Bänder sehr gefordert. Durch die Aufgabe werden sie stärker und damit auch stabiler. Und zu all den Vorteilen kommt noch, dass es Spass macht..=)

siehe Wiki: http://de.wikipedia.org/wiki/Slackline

vom Preis her gibt es enorme Unterschiede..

"Slacken (Slacklinen, Slacklining) ist eine Trendsportart ähnlich dem Seiltanzen".... lol hab ich schon erwähnt dass ich nicht sonderlich sportlich bin? hab so ein bisschen probleme damit mir mich auf so einem ding vorzustellen.... :-)

0
@sabrina0611

glaub mir, das hat nichts mit Sportlichkeit zu tun..Bin Sportstudent, und in den Praktiken machen wir das immer, weil es eben nichts mit genereller Kraft zu tun hat. Einfach üben, üben, üben, dann klappts schon..Macht wirklich Spass!!

0

Die Bänder selber kannst du afaik gar nicht beeinflussen, die sind wie sie sind. Was du machen kannst, ist die Muskulatur stärken, damit sie die Funktion der Bänder unterstützt. Und zu Muskelstärkung fällt dir sicher einiges ein :)

Ich bin selber hyperflexibel, was mir vor allem im Rücken starke Probleme bereitet. Mittlerweile bin ich mit speziellen Übungen zur Stärkung der Rückenmuskulatur soweit, dass ich zumindest ne Weile stehen kann, ohne das Gefühl zu haben, gleich auseinander zu fallen.

autsch..... das klingt ja echt nicht angenehm..... und ja also die muskulatur stärken... das meinte ich ja im prinzip auch.... naja wenn ich nix finden sollte werd ich mich wohl zum joggen durchringen müssen :-)

0

schwimmen?ganz früh morgens im hallenbad,da is nix los!ja schnelles gehen auf nem laufband is doch gut!

jaaaa schwimmen ist cool... das hab ich schon immer gern gemacht? ist das denn auch hilfreich für die bänder bzw. muskeln?

0
@sabrina0611

denke schon.es beansprucht ja alle muskelpartien und ist gleichzeitig entlastend.

0

Was möchtest Du wissen?