Welche Sportart treibt ihr und was ist eure Motivation?

10 Antworten

Ich mache seit mehr als 7 Jahren Parkour / Freerunning. Meine Motivation dahinter ist, dass man viele Muskelgruppen und Skills wie Balance oder Aerial-Awareness trainiert. Zudem gibt es schier undenkliche Möglichkeiten an Tricks und Kombinationen, die man lernen kann.
Zudem wird der „Parkour-Sinn“ (wie ich es nenne) verstärkt. Man schaut sich bestimmte Gegenden an und überlegt, was man da alles machen kann.

Außerdem kann man es immer und überall machen und ist dazu absolut kostengünstig. Man braucht an sich nichts, außer irgendein Hindernis, um Parkour zu machen. Zudem ist es für alt und jung geeignet.

Kampfsport, Krafttraining und Joggen. Beim Kampfsport liebe ich die Vielseitigkeit der Möglichkeiten was man trainieren kann: Schattenboxen, Formen, Gerätetraining (Sandsack, Schlagpfosten, Holzpuppe), Sparring in verschiedenen Formen bis hin zum Freikampf von Leicht- bis Vollkontakt, Selbstverteidigung, meditative und philosophische Aspekte. Ein Top Allroundtraining für den Körper. Und mental kommt man auch sehr gut in seine Mitte.

Krafttraining ist eine sehr gute Ergänzung und auch da kann man hervorragend an seine Grenzen gehen. Und die Atmosphäre im Gym ist immer klasse. Mit schwerem Eisen spielen macht einfach Spaß und den Body formt man auch positiv damit.

Laufen ist sehr gut für die Ausdauer. Vor allem aber gehöre ich zu den Leuten die dabei eine Endorphin-Ausschüttung bekommen. Da kann ich Stress und Ärger von meiner inneren Festplatte waschen, Laufen ist für mich aktive Meditation. Danach bin ich immer sehr geerdet und entspannt. Als Schwergewicht und schon ein bisschen älter laufe ich nur so 6 bis 7 Kilometer. Manchmal noch 8. Reicht aber völlig.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Bin auch Sportübungsleiter mit viel Praxis

Ich mache sehr viel Fitness/Outdoor Sport, wie schwimmen , laufen, schon tagelange Wanderungen über Berge gemacht, klettern.

Was Bodybuilding angeht ist das bei mir eine Kombination aus Ausdauer, Kraft und Muskel Training , ersteres ist aktuell der Fokus! Bodyweight Training hat mich sehr stark voran gebracht!

Meine Motivation ich wollte eben extrem sexy sein , aber auch viel Kraft und Kondition haben um immer längere Hikes und Runden zu schaffen.

Woher ich das weiß:Hobby – Ich liebe Fitness , trainiere seit 8 Jahren

ich hab 10 jahre fussball gespielt, 15 jahre getanzt (ua. formation) und bin etwa 1 jahr radrennen gefahren. warum? weils spass gemacht hat....

mittlerweile geh ich nur noch ins fitness. hauptsächlich aus gesundheitlichen gründen (bürojob). spass hab ich dabei natürlich auch. motivation -> keine wampe bekommen.

Nationale und internationale Meisterschaften im Messer- und Axtwerfen, organisiert durch den internationalen Werferverband "Eurothrowers".

Weltmeister mit der Wurfaxt 2015 in Großbritannien (Nottinghamshire), WM-Bronze mit dem Wurfmesser, WM-Silber 2016 in Italien (Maniago) mit der Wurfaxt. 6 Europäische Titel, Gelegenheits-Stuntman im TV, wenn es etwas zu werfen gibt (Serien u.a.: Wilsberg, Danny Lowinksi, Countdown - die Jagd beginnt, Pro7 - Galileo. Die Wurfstunts bei Galileo sind noch alle auf der Mediathek abrufbar, wenn Euch das interessiert). Sachbuchautor ("Messerwerfen wie die Profis", Wieland-Verlag)

Geboren am 05. Mai 1964 - damit durchaus schon ein paar Jährchen auf dem Tacho. Aber dieser Sport ist quasi "alterslos", denn man kann auch mit Mitte 70 noch gute Leistungen abliefern, ohne dass es unfreiwillig komisch aussieht.

In meinen "jungen Jahren" war ich zudem ein leidlich erfolgreicher Kunst- und Turmspringer, später kam dann noch der Kampfsport (Shotokan-Karate) hinzu.

Good Luck !

Was möchtest Du wissen?