Um welche Spinnenart handelt es sich?

...komplette Frage anzeigen spinne - (Spinnen, Art, Spinne)

3 Antworten

Hallo, rajoran7. Das ist eine Zitterspinne - Einwanderer aus Ostasien, weshalb sie es auch warm schätzt bzw. gern in Gebäuden auf taucht. Der Name kommt von ihrer Eigenschaft sich in Rotation zu versetzen, meint sie sich bedroht. Hi - hi - vor ein paar Jahren gab es mal Erschröckliches von ihrer Gattung zu hören: in einer Brückenhöhlung hatten sich Hunderte ihrer Art mit allerdings Beinlängendurchmesser 40 cm eingenistet, als Haufen aufeinander hockend, um bedrohlich zu wogen zu beginnen als ein Passant lang kam. Es raschelte und knisterte nur so - taten sie ihm aber nix sondern wollten ihn nur vertreiben. Netze baut Z. nur schlampig, um aber alles zu erwischen, was den Menschen in der Wohnung nerven kann. LG + viel Spaß mit der zuverlässigen Jägerin.

oh okay danke dir hört sich nach einer unscheinbaren aber interessanten zimmergenossin an :D

1
@rajoran7

Ich gucke ihnen gern zu, wenn sie auf ihren dünnen Beinchen herumstaksen. Hat was Rührendes...

1
@FK1954

Genau - weshalb ich es nie über mich brächte, so einen Spider platt zu machen. Ich finde es faszinierend, wie dick so ein Hungerhäkchen werden kann, hat es mal wieder größere Beute erwischt. 1x konnte ich detailliert beobachten wie eine Zitter ihr Opfer ein webt. Sie hielt 2 Vorderbeinpaare im Viereck, den Hauptfaden dazwischen gespannt, und mit dem 3. Paar wurde die Beute flott eingewickelt während das 4. im Netz für Stabilität der Zitter sorgte.

0

Beinlängendurchmesser 40 cm

Also da hast du dich verlesen. 40 cm Beinlänge hat keine Spinne. Nephila werden recht groß und auch Geißelspinnen (wobei dies keine echten Spinnen sind da sie über keine Spinnwarzen verfügen). ein Tastbein einer Geißelspinne Amblypygi kann 30 cm lang werden.

Aber Zitterspinnen, egal ob unter Brücken und ob einzeln oder zu mehreren, erreichen keine 40 Zentimenter. 40 mm eventuell.

.. mal hier keine Panik machen!! ;)

0
@TorDerSchatten

Tut mir Leid - ich mache hier gar nix sondern gab nur wieder, was vor Jahren mal gewaltig durch den Blätterwald der Gazetten raschelte, wobei es auch sein kann, dass man den Wust i.wo anders fand. Auf jeden Fall in Deutschland und die hatten 20 cm lange Beine, womit wir wieder bei 40 cm insgesamt wären. Und die Wissenschaftler stellten eben fest, dass es ein Big Vetter der unseren Zitterfreundin ist.

0

Wie schon fast überall richtig erkannt: die Zitterspinne. (Pholcus phalangioides oder opilionoides)

Das letzte bedeutet übrigens soviel wie "Weberknechtähnlich"

Ich hab auf meinem Profil einen Tipp verfasst wie man Zitterspinne und Weberknecht auseinander halten kann.

Was möchtest Du wissen?