Welche Spiegelreflexkamera? Nikon? Canon?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn dir die Kamera gut gefällt, ist doch schon alles wichtige geklärt ;-) Eine Freundin von mir benutzt die auch und macht damit sehr schöne Bilder und ist auch echt zufrieden damit :-) Die ist soweit ich weiß, ja auch bei "höheren" iso werten noch gut mit dabei und auch so ein schwenkbares Display kann ganz praktisch sein. Bei den Objektiven musst du natürlich gucken, was du fotografieren möchtest. Ich würd dir schon raten, darauf zu achten, dass es eher Lichtstark ist, meiner Meinung nach hat man da mehr Spaß mit ;-) Aber, wie gesagt, das hängt auch von deinem Anwendungsbereich ab. Häufig werden gerade Einsteiegr DSLRs ja mit 18-55mm Kit Objektiven verkauft, die im Übrigen ja oft ziemlich verpönt werden. Ich habe meine 600d damals auch mit dem 18-55mm im Kit gekauft und war froh, dass ich zusätzlich dazu noch ein anderes Objektiv gekauft hatte, weil ich mit dem Kit Obektiv nicht soo zufrieden war :-( Dennoch ist es ganz sicher kein furchtbar schlechtes Objektiv und man kann auch grade am Anfang doch auch gut was mit machen. Außerdem weiß ich nicht, wie sich das Nikon Teil verhält ;-) Ansonsten würd ich dir am Anfang schon zu einem Zoom Objektiv raten, weil festbrennweiten zwar spaß machen, aber grade wenn man noch nicht so viel Auswahl an Objektiven hat, kann es ganz praktisch sein einen größeren Brennweitenbereich abdecken zu können. Musst du aber mal gucken, was du fotografieren möchtest, ohne genauere Informationen kann man da jetzt nicht so viel zu sagen. Liebe Grüße :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Melaniex96
16.03.2014, 13:26

Vielen dank! Hat mir wirklich geholfen! :)

1
Kommentar von Melaniex96
16.03.2014, 13:26

Vielen dank! Hat mir wirklich geholfen! :)

1

Was möchtest Du wissen?