welche spiegelreflexkamera für Portrait- und Landschaftsaufnahmen?

7 Antworten

Welche Kamera hast du derzeit und womit genau bist du nicht zufrieden? :) Ohne Antworten dieser Fragen sowie einen Budgetrahmen kann man nur generelle Empfehlungen machen. Einige gute Kombinationen in unterschiedlichen Preisklassen wären:

  • Nikon D3300. In der Einstiegsklasse bietet diese Kamera derzeit das beste Preis-/Leistungsverhältnis, wenn man keine dynamischen Szenen fotografieren will. Ich schlage sie vor, obwohl du schon ein Einstiegsmodell hast, weil die älteren Kameras dieser Klasse (besonders von Canon) nicht mithalten können. Du hast auch eine ziemliche Auswahl an Objektiven (hauptsächlich) von Nikon, Sigma und Tamron. Beispielsystem: D3300 + Sigma 8-16mm f/4.5-5.6 + Sigma 50-150mm f/2.8 HSM II. Dazwischen kannst du ein Standartzoom oder eine Festbrennweite im Bereich 24-35mm nutzen (Nikon 24mm f/1.8G, Nikon 28mm f/1.8G, Nikon 35mm f/1.8G DX, Sigma 30mm f/1.4 EX DC HSM, Sigma 30mm f/1.4 ART). Das 8-16 ist wegen dem extremen Bildwinkel und der sehr kurzen Brennweite sehr interessant für Landschaften. Das 50-150mm f/2.8 ist ein APS-C Objektiv für Sports, aber man kann es ruhig auch für Porträts und Landschaften nutzen. Besonders für Porträts ersetzt es die wesentlich teureren und schwereren 70-200mm f/2.8. Alternativen wäre Festbrennweiten im Bereich 85-135mm, aber manche Porträtspezialisten sind für Landschaften nicht so gut geeignet. In diesem Bereich würde ich auch Makroobjektive empfehlen.
  • Nikon D7200/Canon 80D. In dieser Preisklasse sind die zwei Kameras in mehreren Bereichen sehr gut. Die D7500 ist das neuste Modell, aber der Sensor ist gleich der D500 und auch nicht optimal für Landschaften. Es gelten die gleichen Objektivempfehlungen wie bei der D3300. Für die 80D gibt es leider fast keine günstigen Festbrennweiten von Canon, bzw. würde ich die Objektive der "Drittanbieter" anschauen.
  • Sony A6000. Dieses Modell von Sony ist immer noch aktuell, obwohl es schon zwei Nachfolger hat. Das Preis-/Leistungsverhältnis in der Klasse ist ausgezeichnet und speziell für Landschaften und Porträts kann die Kamera in manchen Fällen eine wesentlich bessere Option sein. Es kommt darauf an, ob der Fotograf lieber mit AF fotografiert (gilt hauptsächlich für Porträts) oder will er die riesige Auswahl an alten und neuen Objektiven von mehreren Herstellern haben (häufiger mit MF). Gute Grundlage wäre dieses System: A6000 + Sigma 19mm f/2.8, 30mm f/2.8, 60mm f/2.8. Die ersten zwei haben schon ihre Nachfolger auf dem Markt - 16mm f/1.4 und 30mm f/1.4. Während die neuen Objektive lichtstärker und allgemein besser sind, bieten das ältere Glas auch sehr gute Leistung nicht nur für den Preis, sondern generell. Das 60er gilt als eines der besten Objektive im kurzen Telebereich für Landschaften und es ist auch für Porträts mehr als ausreichend. Eventuelle Upgrades/Erweiterungen: im UWW-Bereich ist das Samyang 12mm f/2 kein Fehlkauf, die oben genannten 16mm f/1.4 und 30mm f/1.4 wären auch sehr gut, sofern die Preise in Ordnung sind, Sony 18-105mm f/4 ist ein ordentliches Objektiv, wenn man den Zoom braucht. Speziell für Porträts mit Adapter würde ich die folgenden Objektive vorschlagen: Helios 44-2 58mm f/2 (Stichwort Swirly Bokeh), Pentacon Auto MC 50mm f/1.8, Jupiter 9 85mm f/2, Pentacon 200mm f/4 (mit 15 Lamellen). Wenn du mehr ausgeben willst, hast du die ganze ART Serie von Sigma zur Verfügung.

Jetzt kommen die Vollformatkameras. Es gibt billigere und teurere Modelle, aber das Glas ist fast immer wesentlich teurer im Vergleich zu den Objektiven für APS-C:

  • Sony A7 MkI - Gut und günstig. Der AF damit ist mittelmäßig im besten Fall, aber das brauchst du eigentlich nicht. Für Porträts für ich die oben genannten alten Objektive anschauen, weil sie günstig sind. Für Landschaften im Normal- und WW-Bereich musst du leider mehr ausgeben, weil das alte Glas nicht besonders gut ist. Günstig (nicht billig) ist die oben genannte Serie von Sigma. Dabei ist der Vorteil, dass du neben der hochwertigen Optik auch AF hast und es Objektive im ganzen, meist benutzten Brennweitenbereich gibt. Ansonsten kannst du auch Venus Optics, Voigtländer und Zeiss anschauen.
  • Nikon D700, Canon 5D Classic - die Veteranen, mit denen man immer noch gute Bilder machen, aber nicht viel croppen kann :) Für Porträts sind sie mehr als ausreichend. Für Landschaften eigentlich auch, sofern man nicht pixelpeept. Viel wichtiger ist das Glas. Hier hast du wieder die Auswahl von Nikon/Canon, Sigma und Tamron.
  • Nikon D850, Sony A7 MkIII, Canon 5DS R - die schwere Altillerie der Vollformatkameras. Während man damit keinen Fehler macht, bin ich der Meinung, dass du so was (immer noch) brauchst :)

Die Fujifilm GFX braucht man meiner Meinung nach gar nicht erwähnen :)

Tl;dr - Sag uns in welchen Bereichen deine Kamera nicht ausreichend ist, wie viel du ausgeben willst und denke daran, dass die Objektive in den Bereichen Porträts und Landschaften viel wichtiger als das Gehäuse sind.

Ich habe Aufnahmen von meiner Oma von 1903, die Bilder sind nach über 100 Jahren noch top. Damals steckte das Fotografieren noch in den Kinderschuhen, da war Können angesagt weil die Technik sehr einfach war..

Woher ich das weiß:
Hobby

Besuche lieber mal einen Kurs, wie man zu besseren Fotos kommt. Da kannst Du ansprechen, was Dich stört und dann sprecht ihr darüber und findet eine Lösung.

So gut wie jede Kamera lässt sich besser einsetzen, die allerwenigsten fordern ihre Kamera so sehr, dass nichts mehr geht.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
1

Wollte eigentlich nur wissen ob jemand ein modell empfehlen kann oder mir einen tipp geben kann welche sich besonders dafür eignet, aber danke trotzdem!

0
36
@rjg19

Die häufigste Empfehlung wird die sein, von der er/sie gerade träumt.

Bis auf Vollprofis und sehr spezielle Einsätze ist es sch*egal.

1
48
@rjg19

Ich empfehle dir, auf unsere Rückfragen zu reagieren. Anderenfalls ist dir nicht zu helfen.

2
1

Nurlinkehaende Sie sollten besser mal einen Kurs besuchen bei dem man lernt wann man seinen Senf dazu geben sollte und wann nicht. Da Ihre Antwort in keinster Hinsicht die gestellte Frage beantwortet

1
36
@Pxmx99

Ah ja. Der Fragesteller ist unzufrieden und ich kenne da ein paar Menschen in meinem Umfeld, die sind in einem Fotoclub. Noch so welche, die mit Analogkameras unterwegs sind. Die sagen, dass das Problem bei "schlechten Fotos" am ehesten hinter der Kamera liegt. Fotografieren kann man lernen.

Den Tipp hab ich weitergegeben.

Klar kann man ein Vermögen für Kameras und Objektive ausgeben (Objektiv wäre hier vielleicht wahrscheinlicher als Kamera). Muss man aber erst, wenn man die Grenzen wirklich ausgereizt hat.

Insofern nehme ich diese Pöbeleien mal nicht so ernst.

1
1
@nurlinkehaende

@nurlinkehaende dann schlagen Sie doch einfach eine gute Kamera vor denn das war ja auch eigentlich die Frage und nicht welchen Fotokurs man am besten belegen sollte.

1
36
@Pxmx99

Was ist eine "gute Kamera"? Welcher Maßstab soll den gelten? Einfach mal "gute Kamera" zu rufen und dann nicht zu wissen, was daran gut ist, bringt nix.

Kameras können leicht sein oder schwer, groß oder klein, fummelig zu bedienen oder mit dicken Knöpfen, komplizierte Menüs haben oder sehr einfache, analog oder digital, Wechselobjektivsysteme, Bildstablisierung und so weiter.

Klug daherreden kann ich also auch und jetzt ab auf die Toilette zum abputzen.

1
48
@Pxmx99

Anstatt hier den nörgelnden Wadenbeißer zu geben, schlage doch selbst etwas auf der Basis von absolut NULL Infos über die tatsächlichen Probleme des FS mit seiner/ihrer bisherigen Kamra vor. Wird sicher ein Spaß. Jeder, der eine DSLR sein eigen nennt, kann z.B. diese empfehlen oder auch das Modell, das er gerne hätte. Das ist witzlos.

1
1

@nurlinkehaende ich denke Sie verstehen die Frage nochimmer nicht. Also versuchen wir es einfach noch einmal. Also, die Frage war ob irgendjemand dem/der Fragesteller/in eine gute Kamera empfehlen kann für Landschaftsaufnahmen und Portraits. Also wenn Sie eine Empfehlung haben dann sagen Sie es bitte oder Sie schweigen einfach

2
36
@Pxmx99

Ganz großes Kino. Ich geh mal Popcorn holen. Der Typ ist einfach nur zum lachen.

1

kann man eine spiegelreflexkamera für vlogs benutzen?

kann man eine spiegelreflexkamera für vlogs benutzen? oder irgendwie die spiegelreflexkamera für vlogs zu benutzen mit stativ oder so.

...zur Frage

Spiegelreflexkamera oder Systemkamera welche passt zu mir??

Ich werde nächste Woche 18 und wünsche mir zum Geburtstag eine Kamera bis jetzt habe ich immer die von meiner Mutterund die von meinem Bruder benutzt(beides Spiegelreflexkameras)
Erst dachte ich die Spiegelreflexkamera D 6500 von Nikon dann die Systemkamera Sony Alpha 6300. ich mag beide aber kann mich nicht entscheiden zwischen Spiegelreflexkamera oder Systemkamera.
Also was mir wichtig ist: Langzeit Aufnehmen (zB.Sterne), Landschaft und auch Tierbilder mit Tiefenschärfe.
Also ich kenn mich gut mit Kameras aus und Fotografiere natürlich nur im Manuell Modus.

...zur Frage

Kann ich alle analogen Objektive an eine digitale APS-C Spiegelreflexkamera anschließen?

und was muss ich noch dabei beachten?

wie schaut es mit dem Stabilisator, dem Autofokus und allem anderen am Objektiv aus? Funktioniert das alles wie bei einer ganz normalen APS-C DSLR?

Ich hoffe hier sind Fotoexperten die mir weiterhelfen können.

Vielen Dank schon mal im vorraus:)

...zur Frage

Spiegelreflexkamera unter 500€ (Aktuell)?

Könnt ihr mir eine Spiegelreflexkamera empfehlen für Anfänger unter 500€

...zur Frage

Guter Zahnarzt in Pforzheim gesucht

Hallo! Ich bin auf der Suche nach einem neuen Zahnarzt in Pforzheim. Bei dem ich aktuell bin, bin ich eher durch Zufall gelandet und ich bin alles andere als zufrieden... leider gibt es im Internet so gut wie garkeine Empfehlungen. Die einzige die ich gefunden habe ist schon fast 10 Jahre alt... Vlt. weiß hier jemand wo man gut hingehen kann und wo man nicht das Gefühl hat der Arzt will einem was aufschwatzen was man garnicht braucht...

Ich hoffe hier kann mir jemand weiterhelfen :-(

...zur Frage

Welche Spiegelreflexkamera als Neuling?

Ich würde mir gerne eine Spiegelreflexkamera holen. Habe aber keine große Ahnung davon und schwanke zwischen Canon oder Nikon. Habe aber auch gelesen das Sony welche anbietet. Welche könnt ihr denn für Einsteiger empfehlen?😊 vielen Dank für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?