Welche Spiegelreflexkamera findet ihr besser?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r MrsJustice,

Du bist ja noch nicht lange dabei, daher möchten wir Dich auf etwas aufmerksam machen:

ich möchte Dich bitten, Fragen nicht mehrfach zu stellen. Gib der Community etwas Zeit, um auf Deine Frage zu reagieren.

Wenn Du dennoch das Gefühl hast, noch nicht genügend Rat bekommen zu haben, kannst Du unterhalb Deiner Frage auf den Link "Noch eine Antwort bitte" klicken. Dann erscheint Deine Frage im Bereich "Offene Fragen" an entsprechender Stelle und die Community weiß, dass Du weitere Antworten benötigst. Deine Fragen werden sonst gelöscht.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüsse

Oliver vom gutefrage.net-Support

6 Antworten

Beides sind gute Kameras und mit beiden kannst du tolle Bilder machen. Die Pentax bietet einen Bildstabilisator, einen schnelleren Serienbildmodus, mehr Autofokuspunkte (vor allem mehr Kreuzsensoren), höhere ISO-Werte, einen höheren Dynamikumfang, einen größeren Sucher, eine HDR-Funktion und laut dieser Website auch die insgesamt bessere Bildqualität, wobei ich finde, dass man sowas nur schlecht objektivieren kann:

http://tinyurl.com/63gewhp

Dafür bietet die 600D eine höhere Bildauflösung, ein ausklappbares Display, eine etwas höhere Displayauflösung und einen Anschluss für ein externes Micro (vor allem für gute Tonqualität bei Videoaufnahmen wichtig). Außerdem gibt es für die Canon mehr Objektive.

Was du brauchst musst du letztendlich selber wissen. Die K-r ist halt auch ein gutes Stück billiger als die 600D. Aber am allerwichtigsten ist, dass du mit der Kamera und ihrer Bedienung gut klar kommst. Deswegen solltest du sie auch mal in die Hand nehmen und Ausprobieren, bevor du sie kaufst. Und vergiss die anderen Hersteller nicht, auch Nikon und Sony bauen gute Kameras. Olympus baut zur Zeit im Einsteigerbereich nur spiegellose Kameras, aber auch die sind einen Blick wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe in einen Laden und betatsche mal beide Kameras. Sie sollte dir gut in der Hand liegen und die Menüführung sollte dir gefallen. Entscheide einfach nach Bauchgefühl.

Und natürlich: Viel wichtiger als die Kamera ist das Objektiv, das du vorne drauf schraubst und derjenige der die Kaera bedient.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde nicht nur die Daten vergleichen, sondern in ein Fachgeschäft gehen, mir eine passende Speicherkarte mitbringen und dort mal ein paar Aufnahmen machen. Nimm dann auch das für dich in Frage kommende Objektiv dazu.

Dann vor allem auf dein Bauchgefühl achten, welche liegt dir besser in der Hand, vom Gewicht, von den Hauptknöpfen, wie kommst du intuitiv besser zurecht. Das halte ich für wichtiger, als wenn dir hier jemand einredet, die und die ist besser. Kann ja Alles stimmen, FÜR IHN.

Du wirst die Kamera vielleicht jahrelang nutzen, darum sollte sie schon zu dir und deinen Gewohnheiten passen. Sonst hast du später unbewusst keine Lust darauf, dieses oder jenes mal die Kamera mitzunehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Canon 600d - finde ich sehr gut !

Macht gute Fotos, ist handlich und der preis war bei mir sehr gut .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wegen des guten Preis-/Leistungsverhältnisses würde ich auch sehr zu Pentax K-r tendieren. z.B. :

http://kuerzer.de/NWT4IftoS

Nein, ich bekomme kein Provision von Pentax...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ddestroyer
06.07.2011, 18:16

Um den Canon- Gläubigen mal ein wenig den Wind aus den Segeln zu nehmen (leider wird ja vieles nur noch durch den "mainstream" bestimmt) sollten sich diese mal anschauen was Pentax noch so produziert (Nikon oder Canon haben für solch professionelle Bereiche niemals Kameras produziert/ produzieren können) :

http://www.pentax.de/de/news/1464/foto-news.php

0

Was möchtest Du wissen?