Welche Speiseölsorte ist am gesündesten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Kaltgepresstes Distelöl, das habe ich mal gehört, oder Nussöl, sind aber sehr teuer und ich glaube nicht fürs Braten geeignet.

Ansonsten, bei den normalpreisigen Ölen mit denen man auch braten kann,  denke ich, Sonnenblumenöl, LG.

Vielen Dank für den Stern, LG.

0

Davon ist so ziemlich alles falsch, wenn man von Gesundheitskriterien ausgeht! siehe meine Antwort!

0

Oha, was lese ich da! Ich erspare mir Einzelheiten, und schade, dass dein Sternchen schon vergeben ist.

Aber wenn du nach gesundheitlichen Kriterien gehst, welches Fett das beste (für dich) ist, dann musst du dich nach Omega 3 umsehen. Omega 3-Fette wirken entzündungshemmend!Sie verbessern das Milieu für stille, chronische und akute Entzündungen und wirken insofern heilend!

Enthalten in (bitte googeln): Lachs, Makrele und anderem fettem Kaltwasser-Meeresfisch, Krillöl, Leinsamen und -Öl, Hanfsamen und -Öl, Chiasamen und -Öl, in Rapsöl, Olivenöl, Leinöl. diese Öle darf man nicht erhitzten, sonst würde man Gift draus machen.

Deren Widersacher sind die entzündungsfördernden, Omega 6- und -9-haltigen Fette. Sie sind in Sonnenblumen-, Distel- und Sojaöl enthalten, ebenso in Margarine, Fertigbackwaren, Fertiggerichten, Transfetten.(in den USA ist die Verwendung von Transfetten verboten!)

Gute wertvolle Pflanzenöle, die erhitzt werden, werden zu Giften, da sie beim Erhitzen den Rauchpunkt überschreiten (mir graust immer vor den Fernsehköchen, wenn sie wieder im Unverstand ihre Olivenölflaschen über der Pfanne schwenken....!).

Fette, die man ohne weitere gesundheitliche Nachteile erhitzen kann, sind: Bio-Kokosöl und Ghee (Butterschmalz). Da leidet die Qualität nicht. Aufs Brot kann Kokosöl oder Bio-Butter.  Konventionelle Butter besser auch nicht, da sie von konventionellen Rindern stammt, die mit Futter gefüttert wurden, welches kurz vor der Ernte mit Glyphosat verunreinigt wurde. Spuren davon gelangen in die Milch und damit in die Butter.

Übrigens, wusstest du, dass mit Omega 3-Fetten UND Vitamin D3 in hoher Dosierung schwere (entzündungsbedingte) Krankheiten wie Multiple Sklerose, Demenz, Alzheimer und viele andere mehr  SYMPTOMFREI werden? Diese Krankheiten wären also mit der richtigen menschengemäßen Ernährung vermeidbar!! Davon erfährt niemand, der sich nicht aktiv dafür interessiert, weil damit ein riesiger Markt kaputt gemacht würde. 

https://www.dr-schmiedel.de/omega-3-altern/ - da findest du mehr darüber.

Leinöl, Rapsöl fallen mir jetz spontan ein schmecken aber beide gewöhnungsbedürftig und besser wäre wahrscheinlich trotzdem kein Öl.

keine, alle Speiseöle sind Junk Food, inkl. das beste Extra Vergine Olivenöl

Am besten abwechseln, keine ist am gesuendesten.

Sobnenblumen oder sesamöl

Leinöl, kannst du googlen, ist echt gut :)

Was möchtest Du wissen?