welche spätfolgen bei einnahme von neuroleptika können auftreten

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist der gleiche gigantische Betrug, wie die Schweine-, Hundegrippeimpfung.

Eine angeheiratete weitere Verwandte hat Jahre (schwere) Psychopharmaka geschluckt und ist jetzt leider mit ca. knapp 49 J. an einem Gehirngerinsel Gehirntot und die beiden gr. Kinder entscheiden diese Tage die Geräte ab zu schalten. (Das wünscht man nicht seinem ärgsten Feind.)

LG

im Grunde die, die andere Medikamente auch verursachen können. Dazu zählt unter anderem auch Magenkrebs

Die Nebenwirkungen und vor allem die SPÄTFOLGEN von Neuroleptika sind schon sehr speziell.

0

siehe hier http://www.psychiatrie-aktuell.de/bgdisplay.jhtml?itemname=nebenwirkungen

Die von dir genannte Seite ist von einer Pharmafirma, die selbst Neuroleptika herstellt/vertreibt. Die Erfahrungen der letzten Jahre sagen, daß die Pharmafirmen (die eine mehr, die andere weniger) Forschungsergebnisse selektiv auswählen/veröffentlichen, negative Faktoren beschönigen oder sogar ganz weglassen. Eine aktuelle Arbeit zum Thema Neuroleptika kommt von dem Hamburger Psychiater Volkmar Aderhold, der jetzt drei Jahre lang entsprechende Quellen durchforstet hat und die derzeitige geübte Praxis der Behandlung von Psychosen heftig kritisiert.

0

Was möchtest Du wissen?