Welche späteren möglichen Folgen hat ein Erwachsener Mensch, der als Kind geschlagen wurde?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich bin ich den 70 ger groß geworden. Fast alle Kinder wurden entweder geschlagen oder es ganz.  diesen laissez faire style. Während letztere völlig abstürzten und zu Drogenjunkies wurden, war die andere Hälfte wenigstens den Anschein nach extrem brav. Wir funktionierten. Zuhause war Rama Familie und heile Welt. Saubere Kleidung und Sonntags Kaffee in der guten Stube. Die Wahrheit hinter der Oberfläche war jedoch Grausam: Angst. Panik und ein absolut fehlendes Vertrauen gegenüber Männer ( Vater kam nach Hause und hat die Kinder verprügelt, das war damals Gang und Gebe).  Das hat bis heute nicht aufgehört. Die Frauen oder Männer die heute ca 50 sind, haben alle einen an der Waffel, insbesondere bezüglich Bindungsfähigkeit

Ich denke, das Menschen, die mit Gewalt aufgewachsen sind, dieses Mittel auch selbst im Umgang mit Menschen und Problemen anwenden werden. Außerdem trägt ein solcher Mensch schwere seelische Schäden davon und verliert in manchen Fällen sogar den Glaube und die Hoffnung in Liebe und Zuneigung.

LG

Wer seine Kinder liebt, der züchtigt sie [Dokumentation]

Schaue Dir diese Dokumentation an, diese Erziehung war bis in die 70er hinein alltäglich.
Erst seit dem 2. November 2000 haben Kinder gesetzlich festgelegt Anspruch auf gewaltfreie Erziehung.

Es gibt ein Unterschied zwischen Erziehung und Kindesmisshandlung. Es kommt immer auf die Umstände an und ob die Strafe angemessen ist und ob man daraus lernen kann. Die Laissez-Fair Methode wird zwar oft angepriesen, aber ich bin der Meinung dass dafür der Respekt gegenüber den Mitmenschen sehr gelitten hat.

Seine Kinder zu schlagen ist aber das ALLERLETZTE!!! Das ist niemals eine angemessene Strafe. Man kann mit vernünftiger Erziehung seine Kinder trotzdem im Griff haben. Gott sei Dank ist es mittlerweile verboten, seine Kinder zu schlagen! Das hat ja nichts damit zu tun, dass man bei den Kindern alles durchgehen lässt. Man kann auch anders bestrafen...

2
@Honeybee89

Nein, das allerletzte wäre sein Kind entweder durch Hunger oder durch Gewalt zu töten. Darüber hinaus kann man mit jeder Methode seine Kinder in den Griff kriegen. Es kommt immer darauf an, was für ein Wesen das Kind hat und welche Erziehungsmethode man einsetzt. Gott sei dank, leben wir in einer freien Welt.

0
@HeyMr

-wir leben aber bestimmt nicht in einer freien Welt, wenn du die Kinder "in den Griff kriegen willst" und einem Gott noch dafür danken möchtest !

0

Spaetere Folgen können Depressionen und Angsstörungen sein, auch Bindungsstörungen.

Es gibt Untersuchungen darüber, dass es durch gewalttätige Erziehung zur Desensibilisierung kommen kann, gestörtes Emphatievermögem ist die Folge, vor allem, wenn Eltern, die schlagen, die Schläge als “gut“ legitimieren.

Desweiteren findet ein Lernprozess statt.

Der Kriminologe Dr.Christian Pfeiffer hat nachgewiesen, dass Schläge als Konfliktlösung erlernt und und von den Opfern selbst später durch Prägung eingesetzt werden. 

Die Eltern, welche ihre Kinder schlagen,  lieben ihre Kinder auch.. .Sie sind allerdings überfordert oder haben eben das Erziehungsmodell ihrer Eltern bewusst oder unbewusst übernommen. Deshalb kann man das so einfach nicht sagen. Erziehung ist auch kulturell geprägt -man kennt es nicht anders.

Ich würde als Kind auch geschlagen, aber ich sah und sehe das nicht als Erziehung. Bei meinem Vater war es machtgehabe und bei meiner Mutter pure Rache, wenn wir nicht funktioniert haben. Bin übrigens schon sehr lange in Therapie und habe auch eine suchterkrankung überwunden...


Und wieso gibt es immernoch Eltern die ihre Kinder schlagen?

Weil auch Eltern Menschen sein können , welche mit der Situation komplett überfordert sind ein Kind zu haben und dann aus Frustration zur Gewalt greifen.

Gewalt gegen das eigenen Kind ist in vielen Fällen eher ein Ausdruck von Angst , Hilfslosigkeit und Frustration , nicht dass einfache ausleben von Gewaltfantasien.

Es ist in jedem fall schlecht , aber auch oftmals nicht zu verhindern.


Können sie ihr Kind denn wirklich lieben?

Kann man nicht so genau sagen.

Liebe ist sowieso ein sehr wage deffinierter Bergriff , welchen man in all seinen Aspekten nur schwer verstehen kann.

Grundsätzlich ist der Menschen aus der Evolution hinaus darauf geprägt seine Kinder irgendwie durchzubringen , ob diese dann geliebt werden steht auf nem anderen Blatt, aber in der Regel kann dies als "Liebe" verstanden werden.


( Denn ein Mann der die Frau zb. Schlägt, liebt ja nach vielen Meinungen auch nicht vom Herzen)

Wie gesagt , Gewalt und Liebe schließen sich keinesfalls aus.

Ich kann nur persönlich nicht verstehen , was eine Frau von einem Mann will welcher sich so unsicher ist das der diese schlägt , aber dass ist auch wieder son Ding was in vielen verschieden Fasetten aufkommen kann.

Man kann Depressionen bekommen, Suizid begehen, man schreckt selber nicht vor Gewalt zurück.

Was möchtest Du wissen?