Welche Sozialleistungen stehen mir als Schüler zu?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

So lange ihr eure Erstausbildung noch nicht abgeschlossen habt, sind eure Eltern für euren Lebensunterhalt zuständig.

Nur wenn sie nicht leistungsfähig sind, habt ihr Anspruch auf Bafög

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe gut, dass man 'sein eigenes Ding' machen will, doch dafür ist nicht die Allgemeinheit zuständig. Runter vom Gas und erstmal arbeiten lernen, dann an Familie und gemeinsame Wohnung denken. Es leben schon viel zu viele Menschen in Deutschland, die auf diese Weise leben und denken... doch werden das die nicht mehr verkraften, die Steuern bezahlen müssen... Sozial heißt eben nicht Assozial.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Schüler nur Unterhalt (Bafög)  wenn die Eltern kein Geld haben .

Erst wer selbst als Arbeitnehmer Beiträge entrichtet hat, in Not gerät und dann nach Jahren seinen Job "schuldlos" verliert, hat Anrecht auf Unterstützung. (Alg etc.)

Hier kann allerhöchstens das Sozialamt Eure Eltern zur Verantwortung ziehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die ersten Ansprechpartner werden wohl Eure Eltern sein müssen. Wie lange seid Ihr denn noch Schüler?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kaaroo98
03.08.2016, 19:57

Ein Jahr, dann geht's in die Ausbildung bzw. Studium

0

Psychisch nicht in der Lage... da könnt ich immer in Rage geraten. Wohngeld kommt in Betracht, BaföG kommt auf die jeweilige Schule an, Kindergeld natürlich, sonst gar nix.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal  sind Eure Eltern in der Pflicht und dann heißt es, Sparen, Sparen und nochmals Sparen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?