Welche Sonderregeln und -Gesetze gab es im Berlin der Besatzungszeit??Luftverkehr, Waffenbesitz? Ich habe mal gehört, dass in Berlin nicht geschlachtet wurde?

4 Antworten

Es gab eigentlich keine Sondergesetze, die extra für Berlin galten, sondern sogenannte alliierte Vorbehalte. Grundsätzlich galten Gesetze auch in Berlin. Wenn du mal auf alte Gesetze stößt, bei denen in einer der letzten Paragraphen "gegenstandslos" vermerkt ist, dann könnte es sich um die "Berlin-Klausel" handeln, die für jedes Gesetz feststellte, dass es auch im Land Berlin gelte.

Eine Ausnahme war das Waffenrecht. Es waren Waffenarten teilweise verboten, die in der BRD mit Waffenschein erlaubt waren. Verfahren wurden aber von der Polizei und Deutschen Gerichten geführt.

(West-)Deutsche Behörden waren nicht in Berlin zugelassen. Für die Bundesbahn fuhr inkonsequenter Weise die DDR-Reichsbahn. Die Deutsche Bundespost war mit der Deutschen Bundespost Berlin vertreten, deren Briefmarken im Westen zwar gültig waren, die Westmarken jedoch nicht in Berlin.

Deutsche Fluggesellschaften durfte in West-Berlin nicht landen, die Lufthansa war aber über ein Gemeinschaftsunternehmen mit der Air France am Berlin-Geschäft zu 49% beteiligt. air Berlin wurde in Miami gegründet, damit es Berlin anfliegen durfte.

Wer ohne Ausweis in Berlin von den Alliierten aufgegriffen wurde, konnte standrechtlich erschossen werden. In der Praxis kam das allerdings nicht vor, da die Besatzungssoldaten selten Polizeifunktionen wahrnahmen.

Das mit dem Schlachten ist Quatsch.

Ansonsten diverses, was damit zusammenhing, das Berlin kein Teil der BRD war, keine Pässe und Ausweise, Luftkorridore, diverses im Reiseverkehr, man durfte nur mit Einladung oder nach ewiger Voranmeldung in den Osten und dann nur dahin, wo man angemeldet hatte, es gab immer günstige Sachen, wenn eine Senatsreserve aufgelöst wurde vieles hat man eh nicht gewußt und beachtet.

Schau mal hier https://de.wikipedia.org/wiki/West-Berlin ZB unter Besonderheiten stehen einige Sachen.

ZB das es bis zur Wiedervereinigung formell noch die Todesstrafe für unerlaubten Waffenbesitz hätte geben können.


Was möchtest Du wissen?