Welche Softwate benötigt man für einen 3d drucker?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich kenne den Drucker nicht, aber er wird ein Reprap-Drucker einer bestimtmen Bauart sein.

Du benötigsts zum einen ein 3D-CAD-programm, wenn du selber was erstellen möchtest. Das Bekannteste unter den kostenlosen ist Freecad, das ist gut, aber manchmal auch recht schwierig zu bedienen.

Viele nutzen auch Google Sketchup.

Ich nutze als Alternative Blender.

Aber auch Autodesk bietet mit Fusion ein für die Privatperson kostenfreies Tool.

Was brauchst du noch?

Eigentlich nur einen oder mehrere Slicer. Ich habe die Programme KISSlicer, Slic3r und Cura im EInsatz, um aus 3D-Modellen druckbare Maschinendaten zu generieren.

Zusätzlich nutze ich RepetierHost und auch schon einmal Pronterface, um Daten direkt an den Drucker zu senden. 

Alle hier genannten Programme sind Open Source (außer Fusion) und daher kostenfrei erhältlich, die Autoren würden sich aber garantiert über eine Spende freuen.

Was möchtest Du wissen?