Welche sind die besten Gitarren Marken?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zum Einstieg sicher nicht die schlechteste Wahl. Ich hab' meinem Sohn vor einigen Jahren zum Anfang eine CD-60 gekauft, da nicht sicher war, ob er dabei bleibt oder nicht... er spielt und liebt sie heute noch. Bespielbarkeit/Spielkomfort ist gut und für 'ne laminierte Fichtendecke klingt's für den Hausgebrauch recht ordentlich bzw. ausreichend. Im Garten oder am Lagerfeuer muss es keine Martin oder Taylor sein ;) also aus meiner Sicht nur zu!

Und zur besten Gitarrenmarke kann Dir nun definitiv NIEMAND eine adäquate Antwort geben. Schau mal unter http://www.harmony-central.com in die User-Reviews und lass Dich sprichwörtlich von der dort aufgelisteten Anzahl an Herstellern erschlagen ;) den besten aus denen zu ermitteln... wieviele Instrumente willst Du nach wievielen und welchen Kriterien von wievielen Testern testen lassen? Reizende Aufgabe ;) Allein die unglaubliche Anzahl an relativ kleinen Edel-Gitarrenschmieden wie Pagelli, St. Blues, Knaggs, Ed Roman und und und... (mir fällt gerade auf, dass die übrigens alle hauptsächlich E-Gitarren bauen). Oder kleine spanische Manufakturen, die Dir mal eben eine Konzertgitarre für 25.000, -Euronen oder mehr bauen... "Es kann nur einen geben!" gilt halt nur für Highlander ;)

ROCK ON!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm einmal eine Taylor 410CE in die Hand!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, ich persönlich mag die Akustikgitarren von Fender nicht sehr, aber das ist Geschmackssache. Guck mal hier:

Tipps zum Gitarrenkauf

Die erste Gitarre:

gutefrage.net/tipp/die-erste-gitarre---fragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?